Lithops / Pleiospilos und Fenestraria - Gießintervalle? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 42  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Lithops / Pleiospilos und Fenestraria - Gießintervalle?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 65
Registriert: Do 10 Mai, 2018 17:49
Renommee: 1
Blüten: 10
In letzter Zeit sind ca 8 Lithops (von 13) / 3 von 4 Pleiospilos und eine Fenestraria bei mir eingegangen. Sie waren in reinem Bims 5-8mm Körnung eingepflanzt und hielten nur paar Monate durch bis sie eingegangen sind. Die meisten Lithops waren winzig und 3 davon ca. 2 cm breit. Gekauft im Baumarkt. Gegossen habe ich sie alle 30 Tage und alle 1-2 Monate mit Kakteendünger. Die meisten sind mir von unten nach oben dünn geworden und weggeschimmelt.

- Ist das zu wenig Wasser?
- Vertragen diese Sorten keinen reinen Bims?

Vorher waren sie in feinem Bims und auch da hatte ich ordentlich Verluste, wohl weil feiner Bims sehr lange feucht blieb.... Andere Sukkulenten halten bei mir lange durch, die jedoch schimmeln mir weg....
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23017
Bilder: 21
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 75
Blüten: 49755
Das klingt mir nicht nach zu wenig, sondern nach viel zu viel Wasser. :-k
Bei welchen Temperaturen hast du denn das alles stehen?

Hast du mal hier faq-lithops-2f-lebende-steine-t57636.html#p697488 gelesen, insbesondere bezüglich gießen?

Meine Lithops bekommen schon seit Wochen keinen Tropfen Wasser mehr und das bleibt auch so bis zum späten Frühjahr.
Und selbst dann sprühe ich eher, als daß ich gieße.
Ich habe außerdem auf dem feineren Bims/Lavasubstrat gröberen Aquarienkies o.ä. liegen, so daß es um die unteren Hälse der Lithops eigentlich nie zu feucht werden kann.

IMG_2720-a.jpg
OfflineKaa
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2249
Bilder: 11
Registriert: Di 23 Aug, 2011 9:23
Wohnort: an der Nordseeküste....
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 180
Von unten nach oben dünn geworden? Klingt mir auch nach vergeilen...Pflege zwar selbst keine der Pflanzen, aber das hört sich nach zu wenig Licht an.
Wo stehen die denn?
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 65
Registriert: Do 10 Mai, 2018 17:49
Renommee: 1
Blüten: 10
22° Temperatur. Muss ich das Gießverhalten trotz normaler Zimmertemperatur ändern?
Stehen tun sie im Bad auf der Fensterbank direkt hinter halbtransparenter Fensterfolie. Mit 400 bis 600 Lux Lichtstärke....

Das ist der letzte "Abgang". Die Wurzeln sehen noch ok aus? (Die aufgeplatzte Stelle knapp über den Wurzeln ist später hinzu gekommen)

Bild
Bild
Bild

Die gleichen Fotos in Originalgröße:
https://s15.directupload.net/images/181219/gejwpiux.png
https://s15.directupload.net/images/181219/ap9ikurq.png
https://s15.directupload.net/images/181219/z5kvyelo.png
OfflineKaa
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2249
Bilder: 11
Registriert: Di 23 Aug, 2011 9:23
Wohnort: an der Nordseeküste....
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 180
Also... Ich bin da echt kein Experte, las aber gerade in einem anderen Forum, dass Lithops min. 2500-3000 Lux brauchen, um wirklich gut und längerfristig zu gedeihen. Demnach stehen Deine wohl wirklich zu duster.
Aber die Kenner melden sich sicher noch. Nur Geduld! ;-)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6126
Bilder: 5
Registriert: Di 14 Jul, 2009 23:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
Moin,

leider sind die genannten Pflanzen keine guten Zimmerpflanzen. Am besten sind sie in sonnigen, luftigen und im Winter kalten Gewächshäusern oder Wintergärten aufgehoben.
Nach Deinen Schilderungen war es eindeutig zu dunkel, zu warm und zu feucht (auch luftfeucht)...... vor allem zu den falschen Zeiten. Man kann sie nicht pauschal giessen. Viele von diesen hochsukkulenten Mittagsblumen haben sich an eine strenge Trocken- und Wachstumsrhytmik angepasst. Wenn Wasser zur falschen Zeit kommt, dann faulen sie extrem schnell. Das Substrat hat hier keinen so großen Einfluss.

Die Temperaturen im Winter dürfen nachts gerne auf 4° C runtergehen, tagsüber aber wieder deutlich steigen. In dieser Zeit sollten sie alle auch trocken gehalten werden.
Fenestraria verträgt am wenigsten Wasser. Hier würde ich die Wachstumszeit auf das Frühjahr und den Herbst legen und den Pflanzen im Sommer eine trockene Ruhe gönnen. Aber auch wenn sie wachsen, gibt man nur alle 3 oder 4 Wochen mal einen größeren Schluck Wasser. Bei allen genannten Gattungen kann man von einer Gesamt-Wachstumszeit von ca. 4 Monaten ausgehen in denen sie "mehr" Wasser bekommen. Ansonsten nebelt man sie nur etwas.
Pleiospilos wird ähnlich gepflegt, ist jedoch etwas wasserbedürftiger als Fenestraria.
Bei Lithops ist es komplizierter, weil das Verbreitungsgebiet der Gattung so riesig ist. Es gibt sie im Winter-, Sommer- und Übergangs-Regengebiet Südafrikas. Man müsste also erst wissen, welcher Lebende Stein es ist. Man kann sie ja anfangs erst mal so pflegen wie die beiden anderen Kandidaten. Man beobachtet sie gut und wenn sie anfangen, aus den alten, schrumpeligen Blattpaaren die neuen Blätter zu schieben, dann weiß man, ab wann man sie für etwa 4 Monate etwas feuchter halten sollte.

Aber sie werden auch dann nur schön, wenn der Kulturraum, also Sonnenlicht und Temperatur, ebenfalls stimmt.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 65
Registriert: Do 10 Mai, 2018 17:49
Renommee: 1
Blüten: 10
Einen sehr kühlen Raum mit Licht habe ich nicht. Also wandern sie ins Schlafzimmer bei ca. 20° ohne Heizung, jedoch nur geringfügig heller als im Bad. Oder ist es besser sie ins Wohnzimmer bei 22° auf der Fensterbank über der Heizung zu stellen, dann jedoch mit deutlich mehr Tageslicht als im Schlafzimmer?

Dann würde ich sie ab jetzt alle 3-4 Wochen nur einmal besprühen, bis Frühling?

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pleiospilos und Lithops umpflanzen von asty, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1223

Mi 10 Jun, 2009 19:45

von asty Neuester Beitrag

Lebende Steine und Granite - Lithops - Pleiospilos II von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1481 Antworten

1 ... 97, 98, 99

1481

241703

Sa 19 Dez, 2015 18:32

von AngelEyes Neuester Beitrag

Lebende Steine und Granite - Lithops - Pleiospilos III von Equinox, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 77 Antworten

1 ... 4, 5, 6

77

9107

Sa 17 Nov, 2018 15:05

von MaxM Neuester Beitrag

Lebende Steine (Lithops) sind keine - Pleiospilos Nelii von Morgi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

7528

Do 16 Jun, 2011 21:15

von gudrun Neuester Beitrag

frithia oder Fenestraria von Trixi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1281

Mi 16 Sep, 2009 11:13

von terence Neuester Beitrag

Fenestraria oder Frithia? von TerraP, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3420

So 21 Nov, 2010 20:31

von TerraP Neuester Beitrag

Fenestraria - Blätter plötzlich braun von Gameuese, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

664

Mo 04 Feb, 2013 12:51

von Gameuese Neuester Beitrag

Pleiospilos? von TerraP, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1285

Do 22 Jul, 2010 18:31

von TerraP Neuester Beitrag

Pleiospilos nelii von ~JJ~, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1214

So 20 Mai, 2012 16:08

von zauberwald Neuester Beitrag

Pleiospilos Wurzelfäule? von werteargt43, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

170

Fr 10 Aug, 2018 16:59

von Plantsman Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Lithops / Pleiospilos und Fenestraria - Gießintervalle? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Lithops / Pleiospilos und Fenestraria - Gießintervalle? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der giessintervalle im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron