Lebender Stein - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Lebender Stein

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 837
Bilder: 7
Registriert: Di 09 Mai, 2006 20:20
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 07 Jan, 2007 0:58
Hallo Indigogirl,

herzlich Willkommen hier bei uns und viel Spaß beim Austausch! Du schreibst vom lebenden Granit - ich bin in Sachen lebende Steine nicht so wissend, hatte vor Jahren mal welche ausgesät, die allerdings kaum keimten.. naja, handelt es sich beim lebenden Granit auch um einen Lithops?

lg
Sandro
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 07 Jan, 2007 6:51
hallo,
ich habe mir im letzten jahr zum ersten mal ein paar lebende steine zugelegt.
mich würdr die frage von sandro aoch intresieren, da ich einmal von lebenden granit lese und das andere mal von lebenden steine.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 705
Bilder: 138
Registriert: Do 09 Feb, 2006 22:22
Wohnort: Raum Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 07 Jan, 2007 8:27
Granit urplötzlich zwei grüne Stiele mit je zwei Blättchen gebildet.

Hallo indigogirl
und herzöich willkommen im Forum :D
Setz mal ein Bild rein von den Blättern würde mich intressieren :P
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragSo 07 Jan, 2007 11:57
Hallo alle zusammen!
Heute Morgen war noch ein dritter Keimling da!!!

Ich habe, bevor ich meine Samen eingepflanzt habe, mal ausgiebig über lebende Steine und co. "gegoogle"t (???) und bei Wikipedia nachgeschaut (super informative Seite, by the way!)

Meine lebenden Granite heißen Pleiospilos Bolusii.

Lithops und Pleiospilos sind Untergattungen von den Mesembs
Die Aufteilung sieht wohl so aus:

Familie: Mittagsblumengewächse
Unterfamilie: Mesembs
Gattung: Lithops
Arten: Dorotheae, Gracildelineata, etc.
Gattung: Pleiospilos
Arten: Bolusii, Nelii, etc.

@ Irene: Weiße Blüten sind bei Lithops wohl eher selten. Die gelben kommen wesentlich häufiger vor. Pass gut auf Dein Steinchen auf, er ist was Besonderes!
Hier mal das Bild mit der Verbreitung (von www.lithops.de):
Bild

Ein paar Fakten, die Ihr vielleicht auch schon kennt:

1) Alle Mesembs sehen nach der Keimung gleich aus. Erst beim zweiten Blattpaar (also nachdem sie sich einmal "gehäutet" haben) erkennt man die typische Zeichung und die Fenster.

2) Lebende Steine werden auch manchmal Hottentottenpopos genannt...

3) Die Photosynthese erfolgt bei Lithops an den Innenseiten der Blätter, wo die Wände besonders grün (chlorophylhaltig) sind. Deshalb haben sie die kleinen Fenster an der Oberseite, um genug Licht an die Innenwände zu lassen.

Ein Foto von meinen Keimlingen kommt noch. Muss erst noch eins knipsen und mir überlegen, wo ich es lagere, damit ich hier darauf verweisen kann.

Bis dahin, in gespannter Wachstumserwartung:

Liebe Grüße,
Indigogirl
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 07 Jan, 2007 12:05
danke
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 705
Bilder: 138
Registriert: Do 09 Feb, 2006 22:22
Wohnort: Raum Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragLithopsSo 07 Jan, 2007 21:57
Indigogirl hat geschrieben:Hallo alle zusammen!
Heute Morgen war noch ein dritter Keimling da!!!

Ich habe, bevor ich meine Samen eingepflanzt habe, mal ausgiebig über lebende Steine und co. "gegoogle"t (???) und bei Wikipedia nachgeschaut (super informative Seite, by the way!)

Meine lebenden Granite heißen Pleiospilos Bolusii.

Lithops und Pleiospilos sind Untergattungen von den Mesembs
Die Aufteilung sieht wohl so aus:

Familie: Mittagsblumengewächse
Unterfamilie: Mesembs
Gattung: Lithops
Arten: Dorotheae, Gracildelineata, etc.
Gattung: Pleiospilos
Arten: Bolusii, Nelii, etc.

@ Irene: Weiße Blüten sind bei Lithops wohl eher selten. Die gelben kommen wesentlich häufiger vor. Pass gut auf Dein Steinchen auf, er ist was Besonderes!
Hier mal das Bild mit der Verbreitung (von www.lithops.de):
Bild

Ein paar Fakten, die Ihr vielleicht auch schon kennt:

1) Alle Mesembs sehen nach der Keimung gleich aus. Erst beim zweiten Blattpaar (also nachdem sie sich einmal "gehäutet" haben) erkennt man die typische Zeichung und die Fenster.

2) Lebende Steine werden auch manchmal Hottentottenpopos genannt...

3) Die Photosynthese erfolgt bei Lithops an den Innenseiten der Blätter, wo die Wände besonders grün (chlorophylhaltig) sind. Deshalb haben sie die kleinen Fenster an der Oberseite, um genug Licht an die Innenwände zu lassen.

Ein Foto von meinen Keimlingen kommt noch. Muss erst noch eins knipsen und mir überlegen, wo ich es lagere, damit ich hier darauf verweisen kann.

Bis dahin, in gespannter Wachstumserwartung:

Liebe Grüße,
Indigogirl



Hallo Indigogirl

Hab ein Lipos der weiß geblüht hat :P
wollt ein Foto reinstellen find es nicht :-#(
LG Irene
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragMo 08 Jan, 2007 20:40
Hallo alle zusammen!

Hab jetzt endlich Bilder von meinen Kleinen:

Bild
Bild

Inzwischen sind sie übrigens zu fünft.
Bild

Und zwei weitere Samen keimen gerade!

Könnt Ihr mir verraten, wie Ihr Eure Lithops ans Keimen gebracht habt? Bei mir hat es ja eh schon mehrere Wochen gedauert, bis sich was tut. Die action findet aber nur bei den Graniten statt, bei den Steinen tut sich gar nix!
Habt Ihr die Samen nur auf die Erde gelegt, oder mit Erde bedeckt?
Habt Ihr Erde oder Sand genommen, das Gefäß abgedeckt?

Ich höre mich ja schon fast an wie eine nervöse Mama, die bloß nix falsch machen will! (Ist das normal? :roll: )

Gruß, Indigogirl
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 705
Bilder: 138
Registriert: Do 09 Feb, 2006 22:22
Wohnort: Raum Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragIndigogirlMo 08 Jan, 2007 21:51
Schön gratuliere =D>
Hab meine gekauft, hab sie gesehen da mußt ich sie mitnehmen
kann Dir da nicht weiterhelfen :cry:
würde aber einfach abwarten wird schon
:P Daumen drück
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 705
Bilder: 138
Registriert: Do 09 Feb, 2006 22:22
Wohnort: Raum Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitraglebende SteineDi 09 Jan, 2007 11:42
Indigogirl hat geschrieben:Hallo alle zusammen!
Heute Morgen war noch ein dritter Keimling da!!!

Ich habe, bevor ich meine Samen eingepflanzt habe, mal ausgiebig über lebende Steine und co. "gegoogle"t (???) und bei Wikipedia nachgeschaut (super informative Seite, by the way!)

Meine lebenden Granite heißen Pleiospilos Bolusii.

Lithops und Pleiospilos sind Untergattungen von den Mesembs
Die Aufteilung sieht wohl so aus:

Familie: Mittagsblumengewächse
Unterfamilie: Mesembs
Gattung: Lithops
Arten: Dorotheae, Gracildelineata, etc.
Gattung: Pleiospilos
Arten: Bolusii, Nelii, etc.

@ Irene: Weiße Blüten sind bei Lithops wohl eher selten. Die gelben kommen wesentlich häufiger vor. Pass gut auf Dein Steinchen auf, er ist was Besonderes!
Hier mal das Bild mit der Verbreitung (von www.lithops.de):
Bild

Ein paar Fakten, die Ihr vielleicht auch schon kennt:

1) Alle Mesembs sehen nach der Keimung gleich aus. Erst beim zweiten Blattpaar (also nachdem sie sich einmal "gehäutet" haben) erkennt man die typische Zeichung und die Fenster.

2) Lebende Steine werden auch manchmal Hottentottenpopos genannt...

3) Die Photosynthese erfolgt bei Lithops an den Innenseiten der Blätter, wo die Wände besonders grün (chlorophylhaltig) sind. Deshalb haben sie die kleinen Fenster an der Oberseite, um genug Licht an die Innenwände zu lassen.

Ein Foto von meinen Keimlingen kommt noch. Muss erst noch eins knipsen und mir überlegen, wo ich es lagere, damit ich hier darauf verweisen kann.

Bis dahin, in gespannter Wachstumserwartung:

Liebe Grüße,
Indigogirl



Schau mal zurück auf Seite 3 da hab ich den lebenden Stein mit weißer Blüte :D
LG Irene
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 14:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragDi 09 Jan, 2007 12:11
Indigogirl hat geschrieben:Hallo alle zusammen!

Hab jetzt endlich Bilder von meinen Kleinen:

Inzwischen sind sie übrigens zu fünft.

Und zwei weitere Samen keimen gerade!

Könnt Ihr mir verraten, wie Ihr Eure Lithops ans Keimen gebracht habt? Bei mir hat es ja eh schon mehrere Wochen gedauert, bis sich was tut. Die action findet aber nur bei den Graniten statt, bei den Steinen tut sich gar nix!
Habt Ihr die Samen nur auf die Erde gelegt, oder mit Erde bedeckt?
Habt Ihr Erde oder Sand genommen, das Gefäß abgedeckt?

Ich höre mich ja schon fast an wie eine nervöse Mama, die bloß nix falsch machen will! (Ist das normal? :roll: )

Gruß, Indigogirl

Hallo Indigogirl!

Erst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum und im "Club" der Lebende Steine/Granit-Aussaeer :) !

Meine Lithops und Pleiospilos sind eigentlich bisher immer problemlos gekeimt... Nur danach wurde es meist schwieriger.
Was hast du denn fuer ein Aussaatsubstrat genommen (mir sieht es nach (Aussaat)Erde aus)? Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit sehr mineralischem Substrat, teilweise habe ich sogar rein mineralisches genommen, in jedem Fall wuerde ich aber Sand in die Erde mischen.

Hatten die Samen genug Licht? Erst einmal brauchen sie das ja zum Keimen (sind Lichtekeimer, daher nicht bedecken!) und ausserdem zum Wachsen. Sie werden sonst auf der Suche nach Licht zu lang. Ich wuerde sie dann vorsichtig versuchen tiefer zu legen. Im Moment ist das mit Licht ganz schoen ein Problem. Hast du eine Pflanzenlampe oder zumindest eine Energiesparlampe?
Meine Lithops & Co haben uebrigens nie langer als ne Woche zum Keimen gebraucht, einige zeigten sich schon nach 2 Tagen, die meisten nach 3-4.

Ein weiterer Faktor ist die Temperatur. Am besten waeren wohl gut 20 Grad, vielleicht 22 oder so. Wesentlich mehr (z.B. 30) sind zur Keimung eher hinderlich. Wesentlich weniger sowieso ;) Meine hatten meist so 20 Grad in der Kueche. Moeglicherweise ist es auch vorteilhaft, wenn sich Tages- und Nachttempereatur unterscheiden (nachts also etwas kuehler).

Wenn du noch Fragen hast, frag mich gerne. Ich bin zwar nicht so der Experte, teile aber mein begrenztes Wissen gerne mit die :lol:

Ansonsten druecke ich dir ganz doll die Daumen, dass deine Lithops doch noch keimen!!!

LG,
Kiroro

P.S. Achja, abgedeckt habe ich meine immer bis sie gekeimt sind. Entweder mit einer Glasplatte oder mit Plastik. Hauptsache durchsichtig.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragDi 09 Jan, 2007 22:06
Guten Abend alle zusammen!

Danke fürs Willkommen, Kiroro! :D

Kiroro hat geschrieben:...
Was hast du denn fuer ein Aussaatsubstrat genommen (mir sieht es nach (Aussaat)Erde aus)? Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit sehr mineralischem Substrat, teilweise habe ich sogar rein mineralisches genommen, in jedem Fall wuerde ich aber Sand in die Erde mischen.


Ich hab einfache Kakteenerde aus dem Baumarkt genommen und nichts beigemischt (deshalb wollen die Lithops wohl auch nicht). Hatte schon die Befürchtung, dass die Erde zu grob und/oder zu nährstoffreich ist.
Wo ist denn der Unterschied zwischen Kakteenerde und Aussaatsubstrat?

Hatten die Samen genug Licht? Erst einmal brauchen sie das ja zum Keimen (sind Lichtekeimer, daher nicht bedecken!) und ausserdem zum Wachsen. Sie werden sonst auf der Suche nach Licht zu lang. Ich wuerde sie dann vorsichtig versuchen tiefer zu legen. Im Moment ist das mit Licht ganz schoen ein Problem. Hast du eine Pflanzenlampe oder zumindest eine Energiesparlampe?
Meine Lithops & Co haben uebrigens nie langer als ne Woche zum Keimen gebraucht, einige zeigten sich schon nach 2 Tagen, die meisten nach 3-4.


Naja, das mit dem Licht ist im Moment echt schwer. In den letzten zwei Tagen hab ich sie verwöhnt. Hab sie abends wenns dunkel wurde auf den Schreibtisch unter die Schreibtischlampe gestellt. Jetzt recken sich die Granite auch nicht noch weiter nach oben, sondern werden nur dicker. Das lag also wohl am fehlenden Licht.
Eine spezielle Lampe hab ich nicht (und auch kaum Platz dafür).

Ein weiterer Faktor ist die Temperatur. Am besten waeren wohl gut 20 Grad, vielleicht 22 oder so. Wesentlich mehr (z.B. 30) sind zur Keimung eher hinderlich. Wesentlich weniger sowieso ;) Meine hatten meist so 20 Grad in der Kueche. Moeglicherweise ist es auch vorteilhaft, wenn sich Tages- und Nachttempereatur unterscheiden (nachts also etwas kuehler).


Das beruhigt mich jetzt. Wenigstens eines habe ich richtig gemacht. Warm hatten sie es immer (stehen auf der Fensterbank über der Heizung, die ja bei den Außentemperaturen auch nicht zu sehr brütet). Und nachts ist die Heizung kühler und die Temperatur sinkt ab.

...
P.S. Achja, abgedeckt habe ich meine immer bis sie gekeimt sind. Entweder mit einer Glasplatte oder mit Plastik. Hauptsache durchsichtig.


Gut, das hab ich auch gemacht, mit Frischhaltefolie. An der merkt man dann auch ganz schnell, wie viel Wasser so verdunstet, selbst wenn die Heizung nicht an ist. Dann bildet sich nämlich trozdem nach ein paar Stunden schon Kondenswasser an der Folie.

Ich beobachte sie weiter, mal sehen! :-k

Gruß, Indigogirl
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Bilder: 3
Registriert: Sa 27 Jan, 2007 10:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 17 Feb, 2007 17:33
wie lange brauchen die eigentlich bis zum keimen???

LG
Benni
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragSa 17 Feb, 2007 21:28
Hi Benni!

Lebende Steine oder auch Lithops sind extrem schnell beim Keimen!

Manche hier im Forum haben berichtet, dass ihre Steine nach etwas mehr als einem Tag gekeimt sind. Bei mir brauchten sie bisher immer ca. 3-5 Tage.

Kommt aber wohl auch auf die Sorte an. Ich habe Lithops fulviceps hier, die sehr keimfreudig sind. Keimten nach 4 Tagen und ich glaube inzwischen sind auch fast alle Samen zu kleinen Pflänzchen geworden.

Bei den dorotheae (auf die ich ja viel gespannter bin, weil ich sie schöner finde) ist das komplett anders. Die keimten bei mir erst nach über 1 1/2 Wochen und bisher sind sie erst zu viert (von ca. 40 Samen). Die sind dann verhältnismäßig langsam.

Lebende Granite sind da übrigens auch so schnell. Die kann man sogar vergraben, und trotzdem keimen sie nach ein paar Tagen und die Keimblättchen werden dann auch sehr schnell größer.
Kleine Marathon-Wachser!!

Der Geduldsteil ist dann das Warten aufs erste richtige Blattpaar.

Meine ältesten Keimlinge sind jetzt fast 6 Wochen alt, werden nur noch langsam etwas größer, aber vom ersten richtigen Blattpaar ist noch nix zu sehen.
Und ich glaube, auch wenn dann endlich eine kleine "Zunge" zwischen den Keimblättchen erscheint, dauert es nochmal 6 Wochen oder länger, bis das Blattpaar ganz da ist.
Echte Geduldsprobe!!

Also, wenn Du schnelle Keimerfolge haben möchtest, dann sind die Steine mit Sicherheit was für Dich. Aber danach ist Abwarten angesagt!

Liebe Grüße,
Indigogirl
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Bilder: 3
Registriert: Sa 27 Jan, 2007 10:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Feb, 2007 10:29
okay vielen dank

LG
Benni
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Bilder: 92
Registriert: So 09 Apr, 2006 15:06
Wohnort: oben im norden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Feb, 2007 13:32
meine keimlinge sind nach sieben wochen alle umgekippt.
ich hab da wohl was falsch gemacht*jaulrumm*
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

lebender stein. von Taaboo, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 16 Antworten

1, 2

16

8841

Mi 21 Mai, 2008 23:20

von Gast Neuester Beitrag

Lebender Stein vor dem Winter von Weisr, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 18 Antworten

1, 2

18

3571

Do 15 Okt, 2009 6:24

von Gysmo Neuester Beitrag

Das ist kein lebender Stein;) von tubertrooper, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2385

Di 04 Jun, 2013 21:06

von tubertrooper Neuester Beitrag

Lithops lesiei - Lebender Stein von sweetymouse89, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

3975

Mi 30 Mai, 2007 19:30

von sweetymouse89 Neuester Beitrag

Was ist das für ein Kaktus?-Lithops, Lebender Stein von boul, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

4286

Mi 27 Aug, 2008 10:00

von Indigogirl Neuester Beitrag

Lebender Granit Stein - Pleiospilos nelii ssp von knuddelkaninchenX, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

2584

Mi 02 Mai, 2007 18:57

von knuddelkaninchenX Neuester Beitrag

Pleiospilos nelii ssp - Lebender Granit Stein von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

4628

Sa 23 Jan, 2010 14:27

von Rose23611 Neuester Beitrag

Lebender Stein - welcher?-Pleisospilos nellii von Gerda007, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

1808

Di 31 Jan, 2012 18:07

von Gerda007 Neuester Beitrag

Lebender Granit von vogelalfi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 77 Antworten

1 ... 4, 5, 6

77

17011

Fr 23 Mai, 2008 21:30

von noname Neuester Beitrag

Lebender Granit von Orchideen_Benni, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

2272

So 16 Sep, 2007 11:48

von Rose23611 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Lebender Stein - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Lebender Stein dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stein im Preisvergleich noch billiger anbietet.