Kommunizieren meine Pflanzen mit mir (und untereinander)? - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Kommunizieren meine Pflanzen mit mir (und untereinander)?

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

also ich denke das manche Pflanzen miteinander kommunizieren, vielleicht sogar alle?
Ich hatte Samen von Granatapfel, Brasilianischer Pfefferbaum und Zitrone ausgesät, die dann ja auch gekeimt haben und pro Sorte sind es jeweils 2 gewesen:

Granatapfel:

25917

25987

26093

26187

Brasilianischer Pfefferbaum:

25918

Bild

26094

26183

Zitrone:

25770

25985

26097

Es standen jeweils beide Pflanzen einer Art nebeneinander. Beim Granatapfel wie auch beim Brasilianischen Pfefferbaum sieht man deutlich einen Größenunterschied, bei der Zitrone hingegen nicht, die sind gleich groß.....
Da ein Granatapfel in die Höhe wächst und der andere in die Breite, sich also ohne mein Zutun entweder einmal oder mehrmals verzweigt hat, habe ich sie gestern zusammen gepflanzt. Beim Brasilianischen Pfefferbaum ist das auch so, also die beiden habe ich auch zusammen gepflanzt.
Die Zitronen habe ich nicht zusammen gepflanzt, die haben jeweils einen Becher für sich, weil sie gleich groß sind.




LG von Nature
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

auch von dem Seidenbaum, Albizia julibrissin habe ich mehrere Samen ausgesät, die auch gekeimt haben. Mittlerweile sind mir schon mehrere eingegangen und ich weiß nicht warum.
So hatte ich sie bisher nebeneinander stehen gehabt:

26196

26197

Jetzt habe ich sie alle einzeln gestellt und werde mal beobachten wie sie sich weiterentwickeln.....



LG von Nature
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 175
Registriert: So 02 Mär, 2014 19:48
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo Nature,

Pflanzen kommunizieren auf jeden Fall miteinander. Zum Beispiel setzen Akazien einen Duftstoff (naja das ist wahrscheinlich nicht das richitge Wort, aber das fehlt mir gerade) frei, wenn sie von Giraffen angeknabbert werden. Nämlich merken die Akazien, dass sie gefressen werden und fangen an einen Bitterstoff zu produzieren. Allerdings dauert das - wie alles bei Pflanzen - recht lang. Merken sie also dass sie angeknabbert werden, so produzieren sie Bitterstoffe, damit die Blätter nicht mehr schmecken, und setzenm diesen Duftstoff frei, der andere Akazien warnt, sodass diese bereits bevor sie angeknabbert werden, mit der Produktion des Bitterstoffs beginnen. Deshalb lassen Giraffen entweder von den Akazien ab, sobald die Blätter nicht mehr schmecken, oder sie fressen sich gegen die Windrichtugn durch :lol:

Der Waldboden hier ist mit Pilzen durchzogen, Bäume können wahrscheinlich darüber miteinander kommunizieren. Es gibt sogar Vermutungen dass es soziale Strukturen unter den Bäumen gibt. Diese beruhen auf Beobachtungen wie der folgenden:
Manchmal gibt es Baumstümpfe im Boden, die aus noch lebendigem Holz bestehen. Manche dieser Baumstümfe wurden schon vor 100 Jahren oder mehr abgeholzt. Trotzdem leben sie noch. Eigentlich unmöglich. Aber sie werden durch die Bäume in der Nähe ernährt und so am Leben erhalten. Allerdings geschieht das nicht mit jedem Baum. Daher die Vermutung dass diese Bäume besonders 'ehrenwert' waren.

Manchmal wachsen auch die Wurzeln zweier unterschiedlicher Bäume zusammen. Allerdings nicht artübergreifend wenn ich das richtig im Kopf habe.

Ich hab mal ein Buch dazu gelesen, leider fällt mir gerade nicht mehr alles so genau ein, aber falls es dich interessiert kann ich den Titel nochmal raussuchen. Ein langer Tag gewesen heute, irgendwie ist mir gerade alles entfallen #-o
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2949
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 31
Blüten: 310
Das Buch hab ich auch, das war spannend zu lesen, aber ob das alles stimmt, was da drin steht, das wage ich mal zu bezweifeln.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 175
Registriert: So 02 Mär, 2014 19:48
Renommee: 1
Blüten: 10
Ach ich denke, dass viel davon Spekulation ist. Aber sicher stimmt auch einiges davon. Ich fand, dass er die Bäume manchmal zu sehr vermenschlciht hat. Aber wenn man das ganze nüchtern betrachtet, sind die empirischen Beobachtungen trotzdem unglaublich faszinierend :D
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2949
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 31
Blüten: 310
Es ist das Buch "Das geheime Leben der Bäume" von Peter Wohlleben, was gemeint war...
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

für mich ist dieses Buch nicht interessant, ich interessiere mich nicht so im allgemeinen dafür ob Pflanzen miteinander kommunizieren, sondern ob die Pflanzen die ich habe miteinander kommunizieren, bzw. ich meine Pflanzen verstehen kann, ob sie mir eventuell anzeigen wenn etwas für sie nicht ok ist und wenn ich es verstehe und es ändere, es ihnen dann gut geht.

Das die Pflanzen einem eben nicht nur anzeigen wenn sie zu sonnig oder zu dunkel stehen, oder sie zuviel oder zu wenig Wasser bekommen usw., sondern das sie noch einiges mehr zeigen, man es aber verstehen muss, was einem die Pflanze "mitteilen" möchte.

Ich habe letztes Jahr eine schwarzäugige Susanne gekauft. Es war an dem Tag sehr kühl und windig. Die schwarzäugige Susanne hatte draußen vor dem Geschäft gestanden, also in der Kälte und dem Wind.
Ein paar ihrer Blätter sahen schlapp aus, was ich damit begründete das ihr Topf sehr leicht war, also ihr Wasser fehlte.
Zuhause angekommen habe ich sie auf den Balkon gestellt und gleich mit Wasser versorgt...
Im Laufe der nächsten Stunden sah ich das immer mehr Blätter schlapp wurden, aber wie konnte das sein? Ich hatte sie doch gegossen.
Erst als alle Blätter schlapp waren, suchte ich mal im Internet nach Informationen und wurde fündig. Die schwarzäugige Susanne mag weder Kälte, noch Wind und das zeigte sie ganz deutlich an.
Normalerweise hätte ich sie weggeworfen weil ich annahm das sie eingegangen ist, warum auch immer. So aber, durch das was ich im Internet gelesen hatte, holte ich sie ganz schnell aus der Kälte und dem Wind heraus und stellte sie ins Zimmer ans Fenster.
Und sie erholte sich tatsächlich, am nächsten Tag sah sie aus als wären ihre Blätter nie schlapp gewesen und sie erfreute mich letztes Jahr mit zahlreichen Blüten. :D

Ich habe sie immer noch und sie blüht auch wieder, allerdings nicht mehr so viel wie letztes Jahr und sie hat auch viel weniger Blätter als letztes Jahr.
Auf meinem Profilfoto ist sie zu sehen wie sie letztes Jahr aussah. ;)
Ich habe sie nicht wieder auf den Balkon gestellt, sie steht nach wie vor im Zimmer. Irgendwie mag ich mich nicht von ihr trennen....



LG von Nature
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21541
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
Ich habe sie nicht wieder auf den Balkon gestellt, sie steht nach wie vor im Zimmer. Irgendwie mag ich mich nicht von ihr trennen....

Das ist genau der Grund, weswegen sie weniger Blätter und Blüten hat. Stell sie raus und wenn du deine Pflanzen tatsächlich verstehen willst, dann gib ihnen die besten Standort- und Pflegebedingungen.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Der Grund dafür wird Lichtmangel (Winter) sein, zumal was ich gelesen habe, die schwarzäugige Susanne eine einjährige Pflanze ist und Jahr für Jahr wieder neu ausgesät wird.

Um die besten Standort- und Pflegebedingungen für meine Pflanzen herauszufinden, beobachte ich sie und probiere aus. Wenn es dann was bringt, umso besser und ich habe wieder etwas herausgefunden.




LG von Nature
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28321
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
Die Schwarzäugige Susanne ist keine einjährige Pflanze. Sie wird hier nur meist einjährig kultiviert, weil eine Überwinterung in Anbetracht auf ihr schnelles Wachstum nicht lohnt.
Wenn du sie aber überwintert bekommen hast, solltest du sie in frische Erde topfen und unbedingt rausstellen, sie ist keine Zimmerpflanze und wird im Zimmer auf Dauer leiden. Aber trennen musst du dich auf keinen Fall davon, sie stirb nicht ab, weil sie einjährig ist...;)
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

das meine Dipladenie eine Rankhilfe braucht das weiß ich, tja und da ich nicht schnell genug war, hat sie sich jetzt eben selbst eine Rankhilfe gesucht und gefunden. :shock:

26201



LG von Nature
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
:mrgreen: so schnell kann sie dir das gar nicht mitteilen, dass sie (eine Rank-)Hilfe braucht, wie du brauchst, um sie ihr zu geben ;-)

Ich hatte meine auch nur kurzfristig neben einem Geländer geparkt - das hat sie auch sofort in Besitz genommen
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

das ich die Schlafbäume einzeln gestellt habe scheint diesen Dreien anscheinend sehr gut zu tun:

26221


Der Eine der schon nicht mehr gut aussah ist leider eingegangen und der ganz kleine hat sich noch nicht verändert.



LG von Nature
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42940
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
ich bin jetzt mal päpstlicher als der pabst :mrgreen:

ganz ehrlich, in zwischen hat dieser thread nichts mehr mit der anfangsfrage zutun Kommunizieren Pflanzen miteinander?

:-k oder hast du sie einzeln gestellt, weil eine zuviel gequatscht hat :mrgreen:
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28321
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
Ich habe den Titel in 'Kommunizieren meine Pflanzen mit mir (und untereinander)?' geändert! Ich glaube, das trifft es mittlerweile besser und es kommt nicht mehr zu Missverständnissen, das möglicherweise eine wissenschaftliche Interpretation des Titels gemeint wäre...

@Nature

Vielleicht könntest du uns mal darlegen, inwiefern deine Pflanzen miteinander kommunizieren und was in ihrem Wachstum oder Stagnieren darauf hindeutet und was genau das nun wiederum bedeutet? Ich kann deine Fotos nämlich nicht wirklich interpretieren. Vielleicht würdest du deine Theorien dazu mit uns teilen und erklären, was wir auf den Foto sehen?
Nächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

meine Katze liebt meine Pflanzen von Trixi, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 1 Antworten

1

4961

Do 22 Jul, 2010 13:59

von Mara23 Neuester Beitrag

Meine Pflanzen von artlady, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

3091

Sa 17 Jun, 2006 16:57

von Mel Neuester Beitrag

Meine Pflanzen von Pflänzchen, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

1713

Sa 23 Aug, 2008 14:30

von blacksway Neuester Beitrag

Meine Pflanzen von Venus Trap, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 3 Antworten

3

1200

Fr 31 Jul, 2009 8:17

von Yaksini Neuester Beitrag

Meine Pflanzen und ich von hey_feff, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1801

Mo 05 Sep, 2011 10:21

von hey_feff Neuester Beitrag

Meine Pflanzen von danny87, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 12 Antworten

12

1126

So 02 Feb, 2014 17:10

von danny87 Neuester Beitrag

Meine unbekannten Pflanzen von Carina87, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 15 Antworten

1, 2

15

4215

Di 14 Aug, 2007 18:01

von Carina87 Neuester Beitrag

wie heißen meine Pflanzen? von fuwo, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2887

Mi 25 Jul, 2007 13:28

von zuckerschneckchen Neuester Beitrag

Wie heißen meine Pflanzen von Sonic, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1504

Di 20 Mai, 2008 12:54

von Yaksini Neuester Beitrag

Was frisst meine Pflanzen an? von laroe4, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2561

Di 05 Aug, 2008 20:04

von carletta Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kommunizieren meine Pflanzen mit mir (und untereinander)? - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kommunizieren meine Pflanzen mit mir (und untereinander)? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der untereinander im Preisvergleich noch billiger anbietet.