Anmelden
Switch to full style
Die aktuelle Tageszeitung und der Ratgeber aus der Garten- und Pflanzenwelt ...

Worum geht es hier:

Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.
Antwort erstellen

Kissen, Kerzen, Kugeln und Kuscheldecke

Mo 15 Nov, 2010 7:40



Zwiebelhafte Adventszeit

Die Wochen vor Weihnachten sind geprägt von Engeln in dick und dünn, Weihnachtsmännern aus Plaste oder Elaste, grell strahlenden LED-Leuchten all überall, für drinnen, für draußen, Elchen mit und ohne Glittergeweih, Kugeln in allen Farben, Sternen in allen Formen und über allem wahlweise Glitzer, Flitter, Kunstschnee oder Engelshaar.

Weihnachten, das ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch der himmlischen Zahlen, wie die Statistik besagt. 46.000 Tonnen Süßigkeiten müssen an den Mann, die Frau, das Kind gebracht werden. Rund 100 Millionen Schoko-Weihnachtsmänner bevölkern die Regale, warten auf Zugriff und wollen vernascht werden. In den Tagen von Oktober bis Dezember macht der deutsche Einzelhandel mit dem Verkauf von Süßwaren, Schmuck, Elektroartikeln, Tannenbäumen und anderen Weihnachtsutensilien über 73 Milliarden Euro Umsatz.

Doch wenn Sie genug haben von all dem Trubel, dem hektischen Treiben, von überfüllten Kaufhäusern, rummeligen Weihnachtsmärkten und übellaunigen Passanten, dann sehnen Sie sich nach Hause, in Ihre Wohnung, in der Sie längst mit Kissen, Kerzen, Kugeln und Kuscheldecken für festliche Adventsstimmung gesorgt haben. Doch auch wenn Ihnen die Natur draußen die kalte Schulter zeigt, müssen Sie nicht auf Ihre Blütenschätze verzichten. Zwiebelblumen im Topf wie Hyazinthen, Amaryllis und Tulpen sind jetzt schon im Handel und eignen sich hervorragend für festliche Inszenierungen. Mit Kreativität und Fantasie können Sie Ihre unbändige Dekorationslust stillen. Kombiniert mit glänzenden Kugeln, feinem Engelshaar, Teelichtern oder anderen Accessoires lassen sich Festtagslandschaften auch auf kleinstem Raum gestalten. Ob auf der Anrichte, dem Beistell-, Küchen-, Wasch- oder Nachttisch, überall versprühen Zwiebelblüher ihren rührenden Charme und bringen zugleich die Anmut und den Duft der Natur ins Haus.

Kraftvoll gebärden sich z.B. die dicken Amarylliszwiebeln, die man jetzt beim Floristen oder im Gartencenter findet. Sie sind wahre Powerpäckchen, die sogar ohne Erde spektakuläre Blüten treiben. Dazu muss man die Zwiebel in einem hohen Glasgefäß versenken und dafür sorgen, dass ihre Wurzeln Kontakt zum Wasser haben.

Stämmige „Duftkerzen" aus der Natur sind Hyazinthen im Topf. Diese kann man einfach austopfen und zu einem Duftpotpourri in einer flachen Schale zusammenpflanzen. Mit Dekoband, Wollfäden, Kugeln, Wurzeln oder Moos zwischen den Zwiebeln lässt sich ohne großen Aufwand eine duftende Winterlandschaft zaubern. Übrigens auch eine supergute Geschenkidee für alle Wichtelaktivitäten oder als Gastgeschenk für die zahlreichen Adventseinladungen.

IZB

Bilder
2267-Hyazinthen.jpg
Mit vorgetriebenen Hyazinthen lässt sich ohne großen Aufwand eine duftende Winterlandschaft zaubern.
2267-Adventsdekoration.jpg
Dieses Teegeschirr hat eine neue Bestimmung gefunden: Es eignet sich hervorragend für eine Adventsdekoration mit Hyazinthen und Leucocoryne.
2267-Amaryllis.jpg
Die großen, weißen Trichterblüten der Amaryllis gehören, wie Plätzchen und Tannengrün, zur Adventszeit einfach dazu.
Antwort erstellen