Keimende Maronen....

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 539
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 95
Betreff:

Re:

 · 
Gepostet: 04.02.2018 - 18:24 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Billycat

und sicher werde ich euch auf dem Laufenden halten...
denn ich finde es ja selbst irre spannend...


Letzter Beitrag war wohl 2011......würde aber auch gerne wissen was aus den Maronen jetzt geworden ist.....Irgendwo in den Wald gepflanzt ?
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43297
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11927
Betreff:

Re: keimende Maronen....

 · 
Gepostet: 04.02.2018 - 18:48 Uhr  ·  #17
hallo

sie war bisher nicht mehr im forum Letzte Anmeldung:Do 14 Jul, 2011, also wird es leider auch keine rückmeldung geben.

zumal es sowieso verboten ist, bäume einfach irgendwo in den wald zu pflanzen

man kann die marone auch sehr gut im kübel kultivieren, wenn meine wieder blätter hat kann ich sie ja mal knipsen wobei man eh keine früchte bekommt, es müssen mehrere esskastanien gepflanz werden

https://www.mein-schoener-gart…efruchtung
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 539
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 95
Betreff:

Re: keimende Maronen....

 · 
Gepostet: 04.02.2018 - 19:13 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Rose23611

man kann die marone auch sehr gut im kübel kultivieren, wenn meine wieder blätter hat kann ich sie ja mal knipsen wobei man eh keine früchte bekommt, es müssen mehrere esskastanien gepflanz werden

https://www.mein-schoener-gart…efruchtung


Reichen 10 ?

Wir haben ein Waldstüch in welchen mach Kyrill nur noch Farnenkraut steht und die Naturverjüngung unterdrückt.
Da habe ich 10 Maronen über 1,2m gesetzt und bin ab und zu am Farnenkraut mähen.
Einige wenige Fichten kommen da auch hoch. Birken schneiden muss ich auch. Will da einiges an Laubbäumen zwischen haben.
Dann denke ich an "Biennenbäume" Nüsse und alles was nette Früchte trägt.

Bei dem wass wohl an Wetter auf uns zu kommt sollte man nach meiner Meinung auch wärmeresistente Bäume pflanzen. Baumhasel sitzen da auch schon 10.

Derzeit habe ich noch einige Maronnen in verschiedenen für den Wald zu kleine größen. 6 Manutbäume. Einen Amberbaum und noch so einiges in der Anzucht.
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43297
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11927
Betreff:

Re: Keimende Maronen....

 · 
Gepostet: 04.02.2018 - 19:32 Uhr  ·  #19
10 sollten reichen

mit den Nachwirkungen von Kyrill haben einige noch zu kämpfen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 539
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 95
Betreff:

Re: Keimende Maronen....

 · 
Gepostet: 04.02.2018 - 19:41 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von Rose23611
:mrgreen: 10 sollten reichen

mit den Nachwirkungen von Kyrill haben einige noch zu kämpfen
Ich muss eigentlich noch andere Sorten pflanzen. Da Maronen unterschiedlich Blühen und Sporen verteilen (Nicht gut selbstfruchtend) kann es sein das eine Sorte ....eben diese 10....gleichzeitig Blühen und wenn die sporren frei gesetzt werdnen die Blüte schon zu ende ist.
Die 10 sind gekauft Bäumchen. Weitere habe ich jetzt schon aus gesammelten Samen (derzeit 10cm bis 50cm ein Jahr alt). Nun versuche ich noch welche aus gezogenen Samen zu ziehen. Das könnte dan ein geheimes Maronenwaldstüch werden. Natürlich wie gesagt noch mit anderen Bäumen.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 539
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 95
Betreff:

Re: Keimende Maronen....

 · 
Gepostet: 21.03.2021 - 19:22 Uhr  ·  #21
Erste Bämchen hatte jetzt schon so Stachelkugeln...aber sehr klein und taub.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.