Kaktus zu viel gegossen =( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Kaktus zu viel gegossen =(

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Offline*.*
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So 31 Jul, 2011 16:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKaktus zu viel gegossen =(So 30 Jun, 2013 16:45
HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILFE

Der Kaktus wurde glaube ich zu viel gegossen, was kann ich nun machen? Mal austrocknen lassen und hoffen das es nicht nach oben ausbreitet oder, abschneiden und hoffen das es wieder Wurzeln fängt? Bzw wie gehe ich dann vor?

Ich holfe wieder mal auf Hilfe von euch ;)

http://s1.directupload.net/file/d/3302/vnrqj33b_jpg.htm
http://s7.directupload.net/file/d/3302/62coa4lo_jpg.htm
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5650
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragSo 30 Jun, 2013 17:01
Hallo,

du hast da eine Euphorbia, ein Wolfsmilchgewächs.
Ich würde sie aus dem Topf nehmen, das vernässte Substrat entfernen, sie in neues Substrat eintopfen und dann erstmal nicht gießen.
Sollte sie schrumpeln und schlaff werden, könntest du versuchen, aus festen Trieben durch Stecklingsvermehrung neue Pflanzen heranzuziehen.

lg
Henrike
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Jun, 2013 17:11
Henrike hat Recht! Der eine "Zweig" der schon wegen Nässe umgeknickt ist, bitte vorsichtig entfernen und das obere Teil zum Bewurzeln in leicht feuchten Vogelsand setzen (allerdings sollte der Zweig einige Tage trocken liegen, sonst faults gleich wieder weiter :wink: )
Offline*.*
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So 31 Jul, 2011 16:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Jun, 2013 17:18
Danke für die sehr schnellen Antworten von euch 2. Naja den langen Burschen da umzusetzen wird nicht lustig werden :D

Aber ich werde sie mal in frisches Substrat einsetzen und vl stell ich ihn rauf zur Balkontür wo es Wärmer ist um den Austrocknungsprozess zu beschleunigen :P

Ich hab mir schon gedacht evtl, auch gleich zu kürzen, also da wo er so komisch "schimmelt" das wegschneiden und den oberen Abschnitt einfach wieder neu einzusetzen und seeeeeeeeeeeehr wenig zu gießen und hoffen das er Wurzel fängt?

Sprich ich kürze den ganzen Kaktus um 30 cm?
Offline*.*
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So 31 Jul, 2011 16:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Jul, 2013 22:11
So ich habe den Kaktus jetzt gekürzt und neu eingesetzt. Als ich den alten Wurzelstamm rausgezogen habe, habe ich schon ARt schimmel auf den WUrzel gesehen =(

Jedenfalls Kaktus ist jetzt gekürzt, neu eingesetzt und noch nicht gegossen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass er von selber wieder Wurzel fängt? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? UNd Vorerst einmal nicht giessen aber, ab wann?
Und ich glaube ich habe die Triebe wenig Tief genug gesetzt ca. 10 cm. Da Kaktus schaute dann in alle Richtung :P Darum jetzt mal ein Bambusstecken und eine Schnur rundherum (mit der Schnur ein wenig ins Fleisch geschnitten oben, glaube aber nicht so schlimm.

Ich hoffe ich nerve euch nicht mit meiner ständigen Posterei, aber ihr müsst mich verstehen, den Kaktus hat meine Mutter quasi groß gezogen, der ist größer als ich (180cm). Somit hänge ich doch sehr an dem Teil, und meine Mutter kann man leider nicht mehr befragen

http://s1.directupload.net/file/d/3303/d87odwep_jpg.htm
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7754
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragMo 01 Jul, 2013 22:20
das ist kein Kaktus, sondern eine Euphorbia trigona Bilder und Fotos zu Euphorbia trigona bei Google. (die dreikantige Wolfsmilch).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 279
Bilder: 55
Registriert: Mi 19 Okt, 2011 19:19
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Jul, 2013 22:29
Genaue Zeitangaben zu machen, ist schwierig bis unmöglich. Wenn du jetzt 2 Wochen gar nicht gießt, hast du zumindest schon mal 2 Wochen das Richtige getan.;-)

Auf dem einigermaßen verschwommenen Foto scheint deine Euphorbia ziemlich weit entfernt vom nächsten Fenster zu stehen?
Wäre gut, wenn du ein helleres oder besser noch, ein sonniges Plätzchen für sie finden könntest.

LG Nativitas
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7754
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragMo 01 Jul, 2013 22:35
zum entwässern der erde wäre die zeitungsmethode auch gut....dicken packen Zeitungen unter den Wurzelballen...topf vorher entfernen...dann trocknet das ganze schneller. sie sollte wirklich hell stehen, aber da es ihr nicht so gut geht zur zeit vielleicht lieber nicht gleich vollsonnig.
falls du beim topfentfernen merkst, daß die erde sich leicht löst und wurzeln mitgehen, würde ich die auch gleich wegnehmen. wurzeln, die von selbst abfallen sind faul und nützen der Wolfsmilch nichts mehr.
Offline*.*
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So 31 Jul, 2011 16:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 02 Jul, 2013 16:14
Ach total überlesen sry es ist also eine Euphorbia.

Naja es steht im Stiegenhaus, welches egtl sehr hell ist, nur momentan bei dem Wärmeren Temperaturen, ist es eher finster in der Wohnugn bis am Abend, da ich sonst so eine Hitze herinnen habe, das man nicht mehr schlafen kann. Naja dann hoffen wir das es wieder wird =)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7754
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragDi 02 Jul, 2013 22:16
sukkulente und Kakteen wollen am liebsten sehr sonnig stehen, nicht nur "eigentlich hell".
Offline*.*
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So 31 Jul, 2011 16:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Jul, 2013 16:54
SCH.............. Es stirbt schon wieder was ab =( Was nun

http://s1.directupload.net/images/130711/c7ncudxc.jpg
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23487
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 90
Blüten: 49905
BeitragDo 11 Jul, 2013 17:31
Sind das die neu eingesetzten 30cm oder die alte Pflanze?
Offline*.*
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So 31 Jul, 2011 16:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Jul, 2013 21:34
Jop ich habe es dort abgeschnitten wo es noch quasi fest war und nicht so grausig.

Und heute sah ich das =(

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Dickblatt zu viel gegossen von lif, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 18 Antworten

1, 2

18

5108

Mi 22 Aug, 2007 11:51

von lif Neuester Beitrag

Frauenschuh zu viel gegossen von Skahexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2194

So 22 Jun, 2008 14:39

von Tulpe Neuester Beitrag

Euphorbia Tirucalli zu viel gegossen - was nun? von 12Katja12, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

1001

Sa 10 Aug, 2013 15:49

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Aloe zu viel/zu wenig gegossen? von Zwopfeva, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

2680

Mi 16 Apr, 2014 14:43

von only_eh Neuester Beitrag

Eucalyptus globulus zu viel gegossen, was tun? von bfskg, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1169

Sa 13 Dez, 2014 0:23

von bfskg Neuester Beitrag

Hilfe, Aloe vera zu viel gegossen!- Baumaloe von Natalie, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

9262

Fr 01 Jan, 2010 16:10

von Sukkulenten-Tante Neuester Beitrag

Amaryllisknolle gegossen von yammy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

7727

Fr 08 Jan, 2010 13:11

von Roadrunner Neuester Beitrag

zu wenig gegossen von geisti, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

1508

Di 06 Sep, 2011 18:18

von geisti Neuester Beitrag

Dracena zuviel gegossen von schneee, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1758

Mi 21 Jan, 2009 1:55

von schneee Neuester Beitrag

Elefantenfuss zu wenig gegossen? von schneee, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

5519

So 23 Aug, 2009 20:53

von Jule35 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Kaktus zu viel gegossen =( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kaktus zu viel gegossen =( dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gegossen im Preisvergleich noch billiger anbietet.