Kakaopflanze - braune Flecken im Blatt, braune Blattränder

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Kakaopflanze - braune Flecken im Blatt, braune Blattränder

 · 
Gepostet: 10.11.2005 - 23:10 Uhr  ·  #1
Meine aus Kakaobohnen selbstgezüchteten Kakaopflanzen bekommen sowohl braune Blattränder als auch im grünen Blatt einzelne braune Punkte, alle scharf abgegrenzt (nur in älteren Blättern, die frischen sind jungfräulich grün). Direkte Sonne scheinen sie nicht zu goutieren (wäre mir logisch vorgekommen, denn im Regenwald stehen sie ja auch unter grösseren Bäumen), scheinen aber relativ viel Wasser zu brauchen.
Stimmt das - viel Wasser, vielleicht doch Sonne? Gedüngt werden sie mal so ab und zu alle paar Wochen-zuwenig?
Wer hat sonst noch ein paar Tipps?!
Danke!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 5054
Dabei seit: 02 / 2005

Blüten: 1383
Betreff:

Kakao - Theobroma

 · 
Gepostet: 12.11.2005 - 18:45 Uhr  ·  #2
Hallo Quibbel,

das ist leider nicht so einfach .

Die Durchschnittstemperatur muss hoch sein, sie sollte zwischen 24-28°C liegen, nicht zu stark schwanken und nicht unter 20°C absinken. Am besten ist eine Minimaltemperatur von 18-21°C und eine Maximaltemperatur von 30-32°C. Sehr empfindlich reagiert die Pflanze auf längere Trockenperioden, trockene Luftströmungen (Heizung) und starken Wind. Besonders empfindlich ist Kakao im Wurzelbereich und benötigt dort eine Bodentemperatur von min. 20°C, dies kann durch eine Heizmatte bewirkt werden. Die Luftfeuchte sollte ca. 70-90% sein, falls sie geringer ist werden die Blätter schnell braun. Über längere Zeit geht die Pflanze daran sogar ein. Erhöhung der Luftfeuchtigkeit kann durch Wasserverdunstung bzw. benebeln geschehen. Gut ist ein Gewächshaus oder Wintergarten in dem sich die Luftfeuchte einstellen lässt. Es reicht nicht aus die Pflanze hin und wieder mit Wasser zu besprühen, durch zuviel Feuchte kann es zur Schimmelbildung kommen. In unseren Breiten müssen die Pflanzen vor zu viel Sonne geschützt werden (halbschattiger bis schattiger Standort). Es eignet sich als Standort ein Ostfenster, aber auch hier sollte während der sonnigen Morgenstunden schattiert werden. Zum Überwintern ist in den dunklen Monaten ist eine künstliche Beleuchtung nötig. Eine Düngung sollte von März bis einschließlich September alle 1-2 Wochen vorgenommen werden.

Gruß Frank
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Hamburg, USDA-Zone 8a
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 20
Betreff:

Re: Kakaopflanze - braune Flecken im Blatt, braune Blattränder

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 09:31 Uhr  ·  #3
Hallo Tobi!

War der Kaffee vorher in Erde? Weil dann ein Umstellen sehr schwierig ist, die Erde muss wirklich vollstaendig entfernt werden.

Mehr Infos dazu z.B. hier:
http://green-24.de/forum/ftopi…ltur#90139

Mein Kaffee mag uebrigens Bespruehen und kalkarmes Wasser

Viel Erfolg!
Kiroro
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kakaopflanze - braune Flecken im Blatt, braune Blattränder

 · 
Gepostet: 24.02.2008 - 13:52 Uhr  ·  #4
Hallo meine Kakaopflanze wirft ihre Blätter ab (sind trocken und braun) und die neuen werden mitlerweile auch schon braun. Kann mir jemand mitteilen was ich dagegen tun kann bwz. was meine Kakaopflanze hat.
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Kakaopflanze - braune Flecken im Blatt, braune Blattränder

 · 
Gepostet: 24.02.2008 - 13:54 Uhr  ·  #5
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21732
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64739
Betreff:

Re: Kakaopflanze - braune Flecken im Blatt, braune Blattränder

 · 
Gepostet: 25.02.2008 - 08:55 Uhr  ·  #6
Hallo Gast,

auf jeden Fall die Luftfeuchtigkeit erhöhen und alles so machen, wie Frank es schon schrieb.....
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.