junge Eiche und Buche zum Bonsai "umwandeln" - wie - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

junge Eiche und Buche zum Bonsai "umwandeln" - wie

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
OfflineBen
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Fr 12 Jan, 2007 14:26
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Leute.
Ich habe vor etwa einem Jahr eine junge Eiche, sowie eine junge Buche vom Friedhof stibitzt. :twisted:
Die Eiche ist nun ca. 30cm hoch und hat eine Y-Form. Die Buche etwa 20cm und sieht (noch) nicht wirklich nach Baum aus.

Nun kam mir die Idee, diese beiden Pflanzen evtl. als "Versuchskaninchen" zu nutzen, um mich der hohen Kunst der Bonsaiveredelung zu widmen.
Das ganze ist völliges Neuland für mich, daher bitte ich um Tipps und Tricks zu den beiden Pflanzen. :?:

Vielen Dank im voraus! :D

Bilder gibts hier (entschuldigt bitte die Qualität, hab nur 'ne Handycam):
Bilder über junge Eiche und Buche zum Bonsai "umwandeln" - wie von Fr 11 Apr, 2008 17:07 Uhr
Foto(143).jpg
Komplettansicht der Buche
Oben sind schon einige Blätter ausgetrieben
Foto(147).jpg
Das untere Drittel der Buche.
Würds was bringen, den Stamm oberhalb der Augen zu kappen, um eine bessere Verzweigung zu erzielen?
Foto(146).jpg
Die Eiche.
Die rechte Blattknospe ist beim Fotografieren leider abgebrochen (schlimm?)
An den beiden Zweigen sind allerdings noch einige andre "Augen" vorhanden
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Apr, 2008 22:16
Bis aus diesen Beiden eine ansehnliche Pflanze - Bonsai - wird, hast Du noch ein paar Jahre mit Arbeit vor Dir.

Grundsätzlich ist das kein Problem. Die Langwierigkeit steckt eben im - Formieren - der Pflanzen; es ist - Schnitt-Arbeit -, die sich im wesentlichen auf die Zeit der - Vegetation - also ca. Mai - September - erstrecken wird.

Veredeln brauchst Du dabei nichts (es ist nur reines - Formieren und Schneiden -.

Geh doch einfach mal über die Suchfunktion - http://green-24.de/forum/search.php -, dort findest Du eine Menge an Anregungen - denk ich mal. Im oberen Eingabefeld - Bonsai - eintragen.

Viel Freude daran und damit.
OfflineBen
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Fr 12 Jan, 2007 14:26
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Apr, 2008 22:42
Dass dies eine langwierige Arbeit wird, ist mir durchaus bewusst. Gut Ding will eben Weile haben :)

Ich bat um Tipps, speziell zu den Pflanzen auf den Fotos;
wie kann ich diese Pflanzen jetzt schon bearbeiten um eine Verzweigung zu erzielen?
(Oder sind die Pflanzen dazu noch zu jung?)
Explizit bei der Buche habe ich Bedenken, dass sie - ohne Bearbeitung - weiter nur in die Höhe wächst. Deshalb nochmal meine Frage von oben: Würds was bringen, den Stamm oberhalb der Augen zu kappen, um eine bessere Verzweigung zu erzielen?

Habe anderswo gelesen, dass das entfernen der ersten/vorderen Blattknospen für einen ausgewogenen Blattaustrieb an der kompletten Pflanze sorgt. Stimmts oder sollte ich die Triebspitzen besser dranlassen?

mfG
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 13 Apr, 2008 15:59
Na gut - die Frage stellt sich ja: - Was soll denn - Form mäßig - aus den beiden werden -? Danach richtet sich auch das, was als Schnitt und Formgebung notwendig ist.

Sie zeigen für mich jetzt die besten Ansätze für einen Stamm, dem später - durch entsprechenden Rückschnitt - die Krone anerzogen wird.
Du kannst sie auch - durch binden - dazu zwingen, dass eine - ganz vom Wind geformte, nach einer Seite verzogene - Krone entsteht.

Bei der Buche kann ich nicht genau erkennen ob es eine Hainbuche (Carpinus betulus) oder Rotbuche (Fagus silvatica) ist. Die Hainbuche würde sich dafür besser eignen, weil sie - verzweigungsfreudiger - ist.

Rückschnitt in jeder Form - fördert den Neuaustrieb und somit auch eine bessere Verzweigung. Das auch dann, wenn die jungen Triebe noch weich - also krautartig - sind und die Pflanze richtig voll im Wuchs ist.

Das Längenwachstum - sowohl in der Höhe, als auch der einzelnen Seitenzweige - kannst Du sehr wohl über das Ausbrechen der Endknospen - hemmen - und neue Austriebe - erzwingen -. Ob das allerdings reichen wird, stellt sich dann später heraus.
Vielleicht ist es notwendig - um lange und kahle Zweige zu vermeiden - kürzer zurück zu schneiden. Achte dabei darauf, dass Du immer im Bereich der Augen (Knospen) schneidest und keine langen - Zapfen - stehen lässt, die später vertrocknen können und dann Ansätze für Pilzkrankheiten bieten.
Das ist bei allen Pflanzen unterschiedlich - die Zwischenräume von Auge zu Auge oder Augenpaar zu Augenpaar (Internodien).

Aber wegen der ausgebrochenen Endknospe brauchst Du Dir keine Sorge zu machen. der Form halber u.U. die anderen auch noch ausbrechen; doch das kannst Du besser am Objekt selber entscheiden.

Fragen in etwa beantwortet?

In diesem Sinne - viel Spaß und Geduld bis zum stattlichen Bonsai.

PS.: Schau mal hier - http://de.wikipedia.org/wiki/Bonsai -
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 303
Registriert: Di 08 Apr, 2008 18:13
Renommee: 0
Blüten: 0
Ben hat geschrieben:... um mich der hohen Kunst der Bonsaiveredelung zu widmen.
..., daher bitte ich um Tipps und Tricks zu den beiden Pflanzen. :?:

Hallo Ben,

da Du offensichtlich einen Garten mit dazu gehörigen Beeten hast, empfehle ich dir, die beiden Sämlinge für die nächsten 3 - 4 Jahre dort einzupflanzen. Bei diesen beiden Stecken jetzt schon an zukünftige Gestaltungsformen zu denken, ist mehr als verfrüht.
Eingraben, gut füttern und fleißig gießen, so erreichst Du in relativ kurzer Zeit (3-4 Jahre) ein brauchbares Dickenwachstum.
Du kannst im Laufe der Zeit natürlich auch im Beet die eine oder andere vorbereitende Pflegemaßnahme durchführen. So empfiehlt sich alljährlich im zeitigen Frühjahr ein moderater Wurzelschnitt, bei dem alles, was nach unten wächst, gekappt wird. Ziel ist ein möglichst flacher Wurzelteller um ein ansehnliches Nebari zu erreichen.
Wenn die Pflänzchen etwa 2 Jahre im Beet wachsen durften, kannst Du die Spitzen kappen und so die geplante Endhöhe deiner Bäumchen festlegen. In der Folgezeit geht es dann um den gezielten Astaufbau.

(P.S. Es gibt diverse Bonsaiforen, in denen Du Rat von wirklich erfahrenen Gestaltern, Bewertern und Meistern erhalten kannst - einfach mal eine Suchmaschine benutzen)

Auf den Bildern siehst Du einige Beispiele solcher Pflanzen. Eine Roßkastanie, dahinter ein Spitzahorn, die beide seit nunmehr ca. 4 Jahren im Beet wachsen.
Auf dem zweiten Bild siehst Du einen Weigelie, die zur Zeit abgemoost wird und aller Voraussicht nach in diesem Herbst, nach mittlerweile 6 Jahren Freilandhege ihre erste Bonsaischale bekommt.

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Buche und Eiche ziehen von schabe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 23 Antworten

1, 2

23

32970

Di 10 Feb, 2009 15:21

von SchwarzeLilie Neuester Beitrag

Aussaat Eiche oder Buche? --> jetzt Ahorn von TaraMara144, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

2630

So 19 Mär, 2017 0:15

von Micha21 Neuester Beitrag

Junge Eiche richtig beschneiden von dorfeiche, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

15720

Di 16 Okt, 2007 18:40

von dorfeiche Neuester Beitrag

Junge Eiche lässt die Blätter hängen von el-pibe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

884

Mo 08 Jun, 2015 18:01

von el-pibe Neuester Beitrag

Bonsai-Buche von oflittlediamonds, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 21 Antworten

1, 2

21

12363

Mo 09 Feb, 2009 22:54

von St@ker Neuester Beitrag

Deutsche Eiche als Bonsai??? von beatmaus, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

10380

Do 29 Okt, 2009 15:02

von Rose23611 Neuester Beitrag

Garten-Eiche als Bonsai!? von DerMarcus, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 9 Antworten

9

5308

Fr 02 Aug, 2013 15:54

von C.S. Neuester Beitrag

Eiche oder Esskastanie(Marone) ? Eiche von Uschi.Gans, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2401

Sa 27 Jun, 2009 21:22

von walmar Neuester Beitrag

Bonsai Chinesische Ulme - junge Blätter "vertrocknen" von LiVe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1418

Fr 30 Sep, 2016 16:35

von Beatty Neuester Beitrag

Eiche oder nicht Eiche? von alegrocher, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

2694

Mo 14 Jul, 2008 19:24

von Pompondalie Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema junge Eiche und Buche zum Bonsai "umwandeln" - wie - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu junge Eiche und Buche zum Bonsai "umwandeln" - wie dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bonsai im Preisvergleich noch billiger anbietet.