Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 27.10.2011 - 18:18 Uhr  ·  #1
Hallo,

wir haben Fichten gefällt, die im Geburtsjahr meines Vaters gepflanzt wurden.
Beim zählen der Jahresringe kommen wir aber nur auf 49 statt auf 51 Jahre.
Kann mir jemand sagen, ob event. die ersten 2 oder 3 Jahre nicht unterscheidbar sind?
Und welches ist der letzte Ring, die Schicht mit der Rinde?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Eva
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 466
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 27.10.2011 - 21:52 Uhr  ·  #2
die ersten beide Jahre sind die 10 cm Stumpf, die ihr beim Sägen habt stehenlassen
Rinde geht immer extra, die zählt bei den Jahren nicht mit.
Grüße vom Floris
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2721
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 27.10.2011 - 21:58 Uhr  ·  #3
hallo,
eigentlich ist das wohl so richtig. Das letzte Jahr ist die Schicht unter der Rinde (hell+dunkel=1 Ring). Die gezählten Ringe sind wohl vom Kern aus sozusagen "im voraus" gezählt, so wie der Mensch auch nur sein Alter der abgeschlossenen Lebensjahre zählt. So ist das Leben ja schon ein Jahr vorhanden, obwohl es erst nach einem Jahr gezählt wird. Es beginnt also mit 0 und nicht mit 1. Die in jungen Jahren gebildeten Ringe sitzen ganz unten. Die Anzahl der Ringe nimmt nach oben ab.

Das habe ich nun wieder sehr dusselig rüber gebracht, weiß aber nicht, wie ich das anders umschreiben sollte.

Liebe Grüsse
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Rossbrock
Beiträge: 675
Dabei seit: 10 / 2010
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 27.10.2011 - 22:24 Uhr  ·  #4
Ab und zu kann es auch vorkommen das die Jahre so Mager waren das die eigentlich keinen Nennenswerten zuwachs haben und man die Ringe nicht immer gleich findet. Aber bei dir wird das wohl passen das ihr zu hoch abgeschnitten habt.
Rinde wird über ein Seperates Kambium gebildet.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 28.10.2011 - 17:47 Uhr  ·  #5
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 28.10.2011 - 17:54 Uhr  ·  #6
PS: die Scheiben wurden in einer Höhe von 40cm abgeschnitten.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2721
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 28.10.2011 - 20:03 Uhr  ·  #7
hallo,
ich habe versucht, das Bild auf meinem Rechner etwas zu schärfen und nach zu zählen. Bis auf das ich bei 2 Ringen nicht sicher bin, ob sie sehr mager ausfallen oder ich es nicht erkenne, komme ich aber auf 53 Ringe. Bei einer Höhe von 40 cm wäre also der Baum sogar älter, als 50 Jahre. Ich habe die Ringe von 4 verschiedenen Seiten gezählt und es sind zumindest definitiv über 50.

Tja, nun weiß ich aber auch nicht. Vielleicht mag ja noch jemand zählen.

Liebe Grüsse
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 6461
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 30203
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 28.10.2011 - 20:13 Uhr  ·  #8
Ich hab auch mal schnell gezählt - am Bildschirm praktisch unmöglich. Ich kam einmal auf 49 und einmal auf 50.....

Zitat geschrieben von Anonymous
wir haben Fichten gefällt, die im Geburtsjahr meines Vaters gepflanzt wurden.
Wir wissen also nicht, wie alt die Bäume waren, als sie gepflanzt wurden; wissen also nicht wie viele Jahresringe "Überschuß" von der Seite eingebracht wurden.
Andererseits wissen wir nicht, wie viele Ringe durch das Absägen in 40cm Höhe verloren gegangen sind.

Also kann man vermutlich das Alter der Bäume nicht exakt bis auf das Jahr genau bestimmen, oder?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Rossbrock
Beiträge: 675
Dabei seit: 10 / 2010
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 28.10.2011 - 22:13 Uhr  ·  #9
Da dürfte doch nicht so viel verlust an Ringen sein. Immerhinn wachsen Fichten schnell und erreichen 40 cm in einem oder 2 Jahren.
Habe hier mal Referenz Punkte raus gesucht, Fichte
Azubi
Avatar
Beiträge: 14
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 29.10.2011 - 22:50 Uhr  ·  #10
- so, ich (die, die diese Frage gepostet hat) bin jetzt auch hier registriert

Danke euch allen für eure Mühe !
Ich werde versuchen herauszufinden, wie alt die Bäume beim pflanzen waren.
- Das Problem ist, dass die einzigen die uns die Frage beantworten könnten meine
Großeltern sind. (Sie haben die Bäume damals gepflanzt)
- Den beiden will aber mein Vater aus den Baumscheiben eine Art
Zeitstrahl schenken mit den wichtigsten Ereignissen unserer Familie. *verzwickt*

Also nochmals vielen Dank!
javascript:emoticon(':-#:')
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2721
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 29.10.2011 - 23:33 Uhr  ·  #11
hallo @peples,
das ist aber eine sehr schöne Idee mit dem Geschenk. Herzlich Willkommen auch im Forum

Liebe Grüsse
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Lotte 1 Klimazone 7b
Beiträge: 7604
Dabei seit: 07 / 2006

Blüten: 6387
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 29.10.2011 - 23:56 Uhr  ·  #12
Es kann auch sein das einige Jahresringe so eng zusammen liegen das es aus sieht wie einer .
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 6461
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 30203
Betreff:

Re: Jahresringe 1. und letztes Jahr bestimmen

 · 
Gepostet: 30.10.2011 - 10:11 Uhr  ·  #13
Hallo Peples,

zähl' doch noch mal nach (in drei, vier verschiedene Richtungen); nimm zum zählen eine Stecknadel, und markier Dir dabei auch z. B. Zehnerabschnitte mit Stecknadeln. Vielleicht kommst Du ja doch noch auf mind. 51, so wie Swenja.

Zitat geschrieben von Peples
- Den beiden will aber mein Vater aus den Baumscheiben eine Art
Zeitstrahl schenken mit den wichtigsten Ereignissen unserer Familie.

Was das Basteln angeht, ist die Vorgehensweise ja ohnehin klar. Du mußt für den Zeitstrahl die Jahre von außen nach innen angeben (sobald wir wissen, welches genau der diesjährige Ring ist ); und wenn es dann nach innen nicht ganz hinhaut, ist das Schicksal.

Die einzigen Alternativen sind:

- schummeln, und sich so verzählen, daß man innen beim gewünschten Jahr ankommt.

- sich einen "komisch" aussehenden Ring aussuchen und beschließen, daß das zwei sind (siehe Rainers Beitrag)

- von innen nach außen zählen, und wenn man auf zu wenige Jahre kommt einfach so tun, als hätte man den Baum schon vor 1 oder 2 Jahren abgesägt.

- nochmal an einer tieferen Stelle die Stammreste durchsägen (sofern sie noch stehen), und schauen, ob man weiter in Bodennähe auf mehr Ringe kommt (klingt für mich nach unverhältnismäßig viel Arbeit)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzen & Botanik

Worum geht es hier?
Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.