Ist unser Drachenbaum noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Ist unser Drachenbaum noch zu retten?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo ihr Lieben,

Wir haben zu Weihnachten einen Drachenbaum geschenkt bekommen, und bis jetzt ist er auch immer schön gewachsen. Doch in letzter Zeit ist er wohl wegen Kommunikationsproblemen zu oft gewässert worden. Und wenn ich die Einträge hier richtig deute hat er jetzt wohl Staunässe. Die Blätter werden am Ansatz hell gelblich weiß und fallen aus. Der zweite kleinere Stamm hat keine Blätter mehr und ist am Blattansatz ganz weich. Habe ihn sofort aus dem übertopfgenommen um ihn Trocken zulegen.

Aber was kann ich sonst noch tun? Kann ich denn jetzt noch was tun um ihn zu retten?

Anbei noch zwei Bilder des armen Bäumchens!
Bilder über Ist unser Drachenbaum noch zu retten? von Mi 15 Jul, 2009 12:04 Uhr
DSC00046.JPG
DSC00047.JPG
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 140
Bilder: 31
Registriert: Do 04 Jun, 2009 19:05
Wohnort: Soest
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Jul, 2009 12:16
Ich würde die Erde komplett austauschen und den weichen Teil des Stammes abschneiden.
Was meinen die anderen?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 15 Jul, 2009 12:17
Hallo,

hoffentlich hat er nicht auch noch die Flasche ausgetrunken, die da im Hintergurnd steht!
Sieht aus als hätte er einen massiven Wurzelschaden. Ich würde ihn austopfen, alle Erde abschütteln, weiche Wurzeln abschneiden und ihn in einen deutich kleineren Topf wieder einsetzen. Die Erde vor dem Eintopfen leicht anfeuchten und durchmischen, so dass sie sich leicht feucht anfühlt, nach dem Umtopfen erstmal nicht giessen, schattig aufstellen, abwarten....
Wenn sich nach vier Wochen im Topf nichts tut, Triebe in 30cm lange Stücke schneiden und auf Erde stehend versuchen neu zu bewurzeln.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragMi 15 Jul, 2009 12:19
Ui ui! Das sieht wirklich nicht gut aus.

Die Ursache hast Du ja schon gefunden und aus dem Übertopf nehmen und trocken legen war auch gut.

Als nächstes solltest Du ihn mal austopfen und Dir die Wurzeln anschauen. Alles was matschig und faulig ist sollte weggeschnitten werden. Dann in durchlässiges und trockenes Substrat eintopfen und erstmal nicht gießen.

Die Köpfe werden sich wohl auch nicht mehr erholen, aber die solltest Du trotzdem erstmal dran lassen. Schwäche ihn jetzt nicht zu viel. Umtopfen und Wurzeln kontrollieren ist erstmal wichtiger.

Wenn er dann ein paar Wochen so gestanden hat, kannst Du ihn köpfen (vielleicht auch etwas kürzen) und dann wird er hoffentlich wieder neu austreiben. Dabei wird er dann auch etwas buschiger.
Nur, sobald Du ihn geköpft hast, hat er ja keine Blätter mehr, die Wasser verdunsten... also noch sparsamer sein mit dem Gießen!

Am besten machst Du Fotos, wenn Du ihn umtopfst und zeigst uns die hier.

Und Du könntest ihn (an den Blättern und in der Erde) mal nach Schädlingen absuchen. Geschwächte Pflanzen wie Dein Drachenbaum sind leider beliebte Angriffsziele für Viecher.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Jul, 2009 13:45
Hallo,

erstmal vielen lieben Dank für die schnelle und umpfangreiche Hilfe!
Habe ihn jetzt ausgetopft, die matschigen Wurzeln abgeschnitten, und in frische, nur ein kleines bisschen feuchte Erde gestellt. Habe die Köpfe erstmal nicht abgeschnitten und werde jetzt erstmal abwarten.
Beim kleinen Stamm waren alle Wurzeln und der untere Teil vom Stamm selbst schon matschig *schnief*. Habe ihn schweren Herzens entsorgt.
Zum Glück habe ich aber keine Schädlinge gefunden!!!
@ Hesperis: Die Flasche im Hintergrund hat er nicht angerührt, da ist eine Kindersicherung dran :wink: !

Hier noch der schreckliche Anblick der sich mir beim Umtopfen bot:
Bilder über Ist unser Drachenbaum noch zu retten? von Mi 15 Jul, 2009 13:45 Uhr
DSC00049.JPG
Direkt nach dem austopfen.
DSC00050.JPG
Nach dem Abschneiden der matschigen Wurzeln.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragMi 15 Jul, 2009 14:00
Ist der Stamm ohne Wurzeln noch irgendwo zurück zu holen???
Du kannst von dem alles matschige unten abschneiden (ihn um einiges einkürzen) und in einem Wasserglas oder direkt in Erde mit etwas Glück wieder bewurzeln!
Wenn Du ihn noch wieder aus dem Müll holen kannst, versuch das doch!

Ansonsten heißt es jetzt abwarten und Daumen drücken. Der muss ja einiges an Wurzeln neu bilden.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ist unser Rhododendron noch zu retten? von dreamstorm, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

7774

Mi 13 Apr, 2011 2:03

von Scrooge Neuester Beitrag

ist unser hibiskus noch zu retten?? von leon7966, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

11781

Do 04 Aug, 2011 19:20

von Gast Neuester Beitrag

Ist unser Kirschbaum noch zu retten? von Lobo1104, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

351

So 18 Jun, 2017 12:19

von dnalor Neuester Beitrag

Hilfe!! Ist unser Citrus mitis noch zu retten? von oiskipoiski, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1483

Do 12 Sep, 2013 11:04

von Mara23 Neuester Beitrag

Drachenbaum noch zu retten? von Patrick J., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3202

Do 05 Mär, 2009 0:49

von Patrick J. Neuester Beitrag

Drachenbaum noch zu retten? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2132

Mi 02 Sep, 2009 19:38

von Gast Neuester Beitrag

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? von Fairyland Forest, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 24 Antworten

1, 2

24

5611

Mi 06 Jun, 2012 19:01

von Fairyland Forest Neuester Beitrag

Palme - Ist noch zu Retten? Drachenbaum von bosshoss, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1216

Do 05 Mär, 2015 19:59

von bosshoss Neuester Beitrag

Meine Drachenbaum ist kahl - ist er noch zu retten? von aliceph, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2662

Fr 04 Mär, 2016 9:29

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Drachenbaum geköpft - kann man die Pflanze noch retten?! von Kirschblüte, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1612

Di 08 Jun, 2010 18:44

von Kirschblüte Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Ist unser Drachenbaum noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ist unser Drachenbaum noch zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.