Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Ist das ein Pilz?

Di 06 Jan, 2009 19:27



Hallo,

ich habe bei meiner grünen Monstera diese Flecken heute entdeckt und frage mich was es ist. Ich konnte leider nirgends ein Bild davon finden um es zuordnen zu können. Meine schlauen Bücher helfen mir auch nicht wirklich weiter. Hier steht schon mal was von Frostschaden, Trockenheit der Luft, zuviel giesen. Aber helfen tun mir die Infos auch nicht wirklich. Es sind zwei Blätter davon betroffen und mein Herz blutet bei dem Gedanken dass die Pflanze mir eingeht daran.... :( :( :( :(

Die Monstera hat heute 1,5 Liter weggeschlürft wie nix und ich besprüh sie regelmäsig. Sie steht am Fenster ein Stück weg von der Heizung. Zug könnte sie bekommen haben beim Lüften.

Vielen Dank für Eure Hilfe

LG
Karin

Bilder
090104123710.JPG

Di 06 Jan, 2009 20:53

Hallo Wessy,

hm, da bin ich mir überhaupt nicht sicher...

Irgendwie sieht das nach Brandflecken aus?!
Kann es sein, dass dort Wassertropfen drauf waren und die Heizung ihr übriges getan hat? Oder die Sonne? In den letzten Tagen war ja (zumindest bei uns in NRW) herrlichstes Winterwetter.
Wenn nun Wassertropfen auf dem Blatt waren, dann die Sonne drauf schien, können die Wassertropfen wie ein Brennglas gewirkt haben.
Darum soll man ja (draußen) nie Mittags im gleißenden Sonnenlicht gießen.

Gießfehler?
Monsteras lieben es ja feucht (aber nciht nass).
1,5 Liter sagt aber noch gar nichts. Wie groß ist sie denn und in welchen Zeitabständen gießt du sie?
Aber ganz ehrlich? Irgendwie sieht mir das weder nach Pilz noch nach Gießfehler aus. :-k

Sind es relativ alte Blätter?
Könnte vielleicht auch sein, dass sich die Pflanze so langsam von dem Blat verabschiedet. Blätter halten ja auch nicht ewig...


Viele, viele Möglichkeiten..... Toi, toi, toi, dass man noch das Richtige rausfindet.

Ist das ein Pilz?

Mi 07 Jan, 2009 17:20

Jule35 hat geschrieben:
Irgendwie sieht das nach Brandflecken aus?!
Kann es sein, dass dort Wassertropfen drauf waren und die Heizung ihr übriges getan hat? Oder die Sonne? In den letzten Tagen war ja (zumindest bei uns in NRW) herrlichstes Winterwetter.
Wenn nun Wassertropfen auf dem Blatt waren, dann die Sonne drauf schien, können die Wassertropfen wie ein Brennglas gewirkt haben.
Darum soll man ja (draußen) nie Mittags im gleißenden Sonnenlicht gießen.


Gießfehler?
Monsteras lieben es ja feucht (aber nciht nass).
1,5 Liter sagt aber noch gar nichts. Wie groß ist sie denn und in welchen Zeitabständen gießt du sie?


Hallo Jule,

ich hab sie besprüht und es scheint (wenn denn mal) nachmittags die Wintersonne rein.(siehe Bild)

Ich hoffe man kann die Grösse auf dem Bild ungefähr erkennen (vor lauter Grünzeug). Die Blätter haben eine Grösse von ca 26x29 cm und grösser.
Ich gieße sie so alle 3-4 Wochen mit abgekochtem Wasser. Bei zuviel Wasser guttieren die Monster ja auch. Dünger kriegt sie im Frühjahr wieder. Sowie einen grösseren Topf. Und die 1,5 liter aus dem Untersetzer sind jedesmal weg wie nix.
Im Ernst!!

So alt ist die Pflanze, denk ich auch noch nicht....

Trotzdem Danke für die Antwort....

LG Karin :-k
Bilder
090105061538.JPG

Mi 07 Jan, 2009 21:11

Hallo Wessy,

ok, Brandflecken durch Wassertropfen in Kombination mit Sonne können wir wohl ausschließen.

Steht sie immer so wie auf dem 2. Foto? Ist das ihf angestammter Standort?
Ich tippe nämlich, wie oben auch schon kurz angerissen, auf einen "Heizungsschaden". Vor Jahren hatte meine Dracaena fragans im Winter auch immer solchen Flecken auf den Blätter, die nahe der Heizung waren -fällt mir jetzt gerade wieder ein.

Do 08 Jan, 2009 8:54

Hallo Wessy,

Frostschaden sind es nicht, die treten vom Blattrand her auf und sind fast schwarz. Trockenheit der Luft kann es auch nicht sein, denn dann werden die Blattspitzen hellgelb und danach braun und zuviel gießen äußerst sich auch anders.

Da die Form der Flecken recht außergewöhnlich aussieht (so mitten im Blatt) würde ich sagen, dass dies Verbrennungen sind. Mach dir erst mal keine Sorgen, wenn die Flecken nicht mehr werden sind sie nix schlimmes. Pflanzen in der Natur müssen auch einiges ertragen, sie stirbt dir ganz bestimmt nicht weg. ;)

Liebe Grüße,
Maja

Do 08 Jan, 2009 17:56

Jule35 hat geschrieben:Hallo Wessy,

Steht sie immer so wie auf dem 2. Foto? Ist das ihf angestammter Standort?


Hallo Jule35,

bis jetzt ist das ihr fester Platz. Ich werde sie aber wohl oder übel woanders stellen müssen, da mir hier langsam der Platz ausgeht. :-k :-#= Monstera werden eben zu Monstern, dass hätte ich ja eigentlich schon wissen sollen... aber naja....

Ich werd's jetzt mal beobachten...

LG Karin :grzukalt: :grzukalt:
Antwort erstellen