Immergrüne Heckenpflanzen

 
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21758
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64859
Betreff:

Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 28.03.2015 - 11:59 Uhr  ·  #1
Ich bin gerade am Sondieren, was für uns als Heckenpflanze in Frage kommen würde.
Ich hätte gerne etwas Immergrünes, was einen etwa zehn Meter langen Weg von dem darunter liegenden steilen Abhang abgrenzen soll und gleichzeitig auch als Sicherung gilt. Da läuft niemand ständig herum, der Weg wird nur ab und an benutzt. Das Ganze liegt östlich, also Morgensonne und dann gegen Nachmittag eher halbschattig. Boden ist etwas lehmig, steinig, wird dann aber bei der Pflanzung noch aufgearbeitet.
Ich bin jetzt auf folgende Pflanzen gestoßen:
Kirschlorbeer - Prunus laurocerasus - das Übliche...

oder

Osmanthus x Burkwoodii

oder

Photinia fraseri 'Red Robin'

Hat irgendjemand diese Pflanzen als Hecke? Und kann mir bitte ein paar Infos/ ERfahrungen dazu geben, wie die sich so machen?
Azubi
Avatar
Herkunft: Weyhe
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2015
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 08:48 Uhr  ·  #2
Von diesen Pflanzen habe ich hier die Lorbeerkirsche stehe, aber das empfehle ich Dir nicht;
lies dies mal: http://nabu-bremen.de/index.ph…Itemid=614

Aber dennoch habe ich mich mit Hecken beschäftigt, denn diese Lorbeerkirschen sollen nach und nach weg, damit bei mir im Garten mehr los ist, was Flora und Fauna angeht.

Dabei bin ich auf folgende Pflanzen gestoßen: Feuerdorn, Weißdorn und ggf. auch die Schlehe.
In diesen stacheligen Gehölzen finden Vögel Schutz und der Weißdorn ist auch noch etwas für die Nase;
zudem kommt da sicherlich keiner durch.
Einzig die Schlehe wächst wohl etwas zu wild, dass man sich dies überlegen sollte;
die anderen sollten erzogen werden können.

Zwar schimpfen meine beiden Onkel über den Weißdorn, dass der so besch***en zu schneiden ist, aber andererseits bedingt dies nur dicke Hemden. Die Lorbeerkirsche dagegen kommt mit Maße und muss u.U. gar zweimal im Jahr geschnitten werden.

Und weil ich da gerade günstig herankam, stehen bei mir Buchsbäumchen verteilt im Garten;
und sollten sie größer sein, kommen sie vielleicht als Hecke in Frage, fand die größeren Buchsbäume aber zu teuer.
Dafür sorgt dieses langsame Wachstum dafür, dass sie weniger geschnitten werden muss, ist also meine grüne Altersvorsorge

mfg
nedab
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21758
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64859
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 09:07 Uhr  ·  #3
Danke, aber ich brauche an dieser Stelle etwas Immergrünes. Deswegen meine Überlegungen zu Kirschlorbeer, Photinia oder Osmanthus. Ich bin aber auch gerne für weitere Immergrüne offen, die mir noch nicht untergekommen sind.
Weißdorn, Schlehe und ganz viele andere vögeltaugliche Heckenpflanzen und Sträucher hab ich schon in meinem Garten, der ist sehr naturnah.
Azubi
Avatar
Herkunft: Weyhe
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2015
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 09:38 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Mara23
Danke, aber ich brauche an dieser Stelle etwas Immergrünes.

Feuerdorn ist doch aber immergrün, dicht und passt dann in Dein Schema des naturnahen Gartens;
oder vielleicht doch eine Ilex-Art?

Zitat geschrieben von Mara23
Weißdorn, Schlehe und ganz viele andere vögeltaugliche Heckenpflanzen und Sträucher hab ich schon in meinem Garten, der ist sehr naturnah.

Da will ich noch hin
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Peine
Beiträge: 7402
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 881
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 10:23 Uhr  ·  #5
Vom Ilex gibt es inzwischen kleiner bleibende, nicht stechende, für Hecken taugliche Sorten (z.B. Ilex meserveae).

Ansonsten der Klassiker: Eibe.
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21758
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64859
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 11:27 Uhr  ·  #6
@Beatty: Danke! Erreichen die Ilex meserveae auch etwa 1,50 bis 1,80 m?
Ich hab mich weder mit Ilex noch Eibe befasst, da ich beide im Garten habe und einmal etwas anderes wollte. Eiben sind eh nicht so mein Ding. Die können und dürfen an anderer Stelle im Garten wachsen.
Ich muss mich einfach selbst noch mal durch die Immergrünen wühlen und sehen, was passen würde.

Danke noch mal!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Peine
Beiträge: 7402
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 881
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 11:53 Uhr  ·  #7
Ja, die Ilex sollen sogar bis 3m hoch werden können, sind aber nicht so schnnel wie der gewöhnliche Ilex und schnittverträglich.

Wenn es stacheln darf könnte ich mir auch die grossblättrige Berberitze vorstellen
https://www.google.de/search?q…Q&tbm=isch

Wenn du mutig bist und eine gute Wurzelbarriere baust könntest du auch Bambus nutzen.

Wolliger Schneeball behält auch seine Blätter.

Buchen würden zumindest trockene Blätter im Winter behalten und so Sichtschutz bieten.
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21758
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64859
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 12:02 Uhr  ·  #8
Ich bin zwar mutig, aber Bambus.... dann wäre irgendwann mein ganzer steiler Abhang nach unten ein Bambusfeld. Wurzelsperre kann ich an dieser Stelle leider nämlich nicht einbauen, da hinter der geplanten Hecke gleich eine etwa 40 - 50 Grad steile Böschung liegt, die komplett eingewachsen ist mit Buchen, Haseln, Schlehen, Weißdorn, Holunder etc.....

Liguster, gute Idee.
Wolliger Schneeball hab ich am Treppenaufgang - wie gut schneidbar ist der eigentlich, fällt mir gerade so ein? Der ist nämlich seit mindestens 15 Jahren unkontrolliert gewuchert und unten herum ziemlich kahl, dafür oben schön ausladend und buschig.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Peine
Beiträge: 7402
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 881
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 14:29 Uhr  ·  #9
Schneebälle können gut zurückgeschnitten werden. Wenn man allaerdings weit zurückschneidet sehen sie 1-2 Jahre ziemlich gerupft aus. Eine Möglichkeit ist aber, dass man nicht alle alten Zweige auf einmal schneidet, sondern immer nur einen Teil rausnimmt, dann im nächsten Jahr einen weiteren Teil usw.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1333
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 770
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 17.04.2015 - 18:06 Uhr  ·  #10
Hi,

eine wohl etwas ungewöhnliche Idee: wie wäre es mit einem Zaun, der von Efeu überrankt wird? Wir hatten Efeu früher an einer Gartenmauer, von wo er sich fleißig bemüht hat, auch den Gartenzaun zu durchwachsen. Alle paar Jahre musste er stark zurückgeschnitten werden. Allerdings waren die Mutterpflanzen schon recht alt, sie hatten schon herzförmige Blätter und haben alljährlich geblüht. Wie schnell Efeu nach einer Neuanpflanzung loslegt, weiß ich leider nicht.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Franggn (Franken)
Beiträge: 1739
Dabei seit: 07 / 2011

Blüten: 5027
Betreff:

Re: Immergrüne Heckenpflanzen

 · 
Gepostet: 19.04.2015 - 10:50 Uhr  ·  #11
Meine Mutter spielt zur Zeit auch mit dem Gedanken, die Thujahecke rauszuschmeißen und stattdessen den Zaun mit Efeu beranken zu lassen. Ich bin mir nicht so sicher, ob das eine gute Idee wäre. Zum Einen breitet sich der Efeu ziemlich invasiv in alle Richtungen aus und zweitens wird der ja nicht (oder nur geringfügig) höher als der Zaun selbst.
Eiben wären echt ne Idee, aber ich glaub die mag meine Mutter genausowenig wie ich

Wacholder ist auch immergrün... ich weiß aber nicht, wie es mit der Schnittverträglichkeit als Hecke aussieht.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.