Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Fr 11 Jan, 2013 14:51



Hi Anne,

danke für den Hinweis.
Aber auch wenn sie dann erstmal nicht blüht, will ich sie in naher Zukunft umtopfen. Das Substrat in dem sie jetzt steht hält ewig nass, ich gieße sie vielleicht alle 3 Wochen weil sie erst dann wieder abgetrocknet ist.

Reines Pon ist mir zu teuer und außerdem komm ich damit nicht so zurecht, weil ich nicht weiß wie viel Wasser das speichert. Ich misch sogar bei den Minicubis Erde dazu und bin damit z.B für Drachenbaumsteckis, Babyagaven und Gummibäumchen sehr zufrieden. Drum würd ich das, wenn es möglich und nicht von Nachteil ist, bei der Hoya gern genauso machen.

Fr 11 Jan, 2013 20:04

hallo,
vielleicht wäre (mit etwas erde beschmutztes) lavasplitt geeignet. lavasplitt ist doch bestimmt günstiger als lechuza pon? ein 10-15l (?) sack bei obi kostet so 7-8 euro, wenn ich das richtig im kopf habe... nicht gerade billig, dafür ewig haltbar und strukturstabil.

Fr 11 Jan, 2013 20:33

Da werd ich morgen mal gucken gehen, wenn ich mir ein neues Pflanzgefäß für die Hoya kaufe! :-#=

Sa 12 Jan, 2013 0:15

Hallo Anne,

zu Lechuza-Systemen kann ich leider keine Meinung abgeben, da ich damit absolut keine Erfahrung habe. Hab aber schon gehört, daß Hoyas mit Pon gut gedeihen sollen.

Sa 12 Jan, 2013 19:50

@firemouse:

Ich habe seit kürzem von Lechuza Pon auf Zeoponic umgestellt und bin sehr zufrieden damit, die Qualität ist mit Lechuza vergleichsbar und der Preis stimmt auch \:D/

Sa 12 Jan, 2013 20:17

Wir haben doch kein Lavagrus gesucht - wir haben ja noch so viel Lechuza Pon!

Nunja, dafür sind wir statt mit einem Cubico für die Hoya mit zwei Cubicos und einer riesengroßen "Crassula" und zwei Minicubis und einem Mini-Asplenium nidum und einem Babyelefantenfuß zur Kasse gegangen.
Und dabei wollt ich doch keine Pflanzen mehr kaufen, ich weiß überhaupt nicht wo ich sie hinstellen soll! o.O

Die Hoya steht jetzt in Lechuzapon:Erde ca. 3:2, beim umtopfen ist der Wurzelballen in 4 Teile zerfallen, aus denen die jeweiligen Triebe kommen. Die Erde war nicht allzu verdichtet, aber dafür, dass ich sie vor knapp 2 Wochen das letzte Mal gegossen habe, sehr nass. Alle Wurzeln waren gut und hell, aber insgesamt waren es sehr wenige Wurzeln - ich habe natürlich kein Foto gemacht, obwohl der Fotoapparat direkt neben mir lag! #-o
Und ich habe ihr ein Klettergerüst gebaut. Noch sieht es nicht allzu toll aus, und ich habe den Eindruck, dass die Triebspitzen zum Teil vertrocknet sind (kein Wunder, bei so wenigen Wurzeln), aber ich hoffe, dass sie sich gut eingewöhnt und bald wohlfühlt!
Bilder
Hoya_2.jpg
Die Hoya in neuem Heim mit selbstgebasteltem Klettergerüst
Antwort erstellen