Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Hilfe! - Stamm/Knolle kaputt bei einer unbekannten Pflanze

Mo 09 Nov, 2020 18:31



Ich habe diese Pflanze vorgestern erworben und wollte sie gern in einen anderen Topf pflanzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Pflanze unten am Stamm/an der Knolle beschädigt ist (siehe erstes Bild) . Ich bin mir ein wenig unsicher, was ich damit jetzt machen soll... Eigentlich wollte ich die Pflanze in ein größtenteils mineralisches Substrat pflanzen. Aber das sieht mir danach aus, als ob diese Stelle dann evtl. faulen könnte...Bin bisschen traurig, da ich die Pflanze super finde und man natürlich so eine 'Wunde' beim Kauf nicht erkennt und die Pflanze auch sonst gesund aussieht.

Kann ich da irgendwas machen? Hat jemand Erfahrung?

PS: Kann mir evtl auch jemand sagen, was das für eine Pflanze ist? (Bild 2)

Vielen Dank im Voraus!

Bilder
20201109_183015.jpg
Bild 1
20201109_182306.jpg
Bild 2

Re: Hilfe! - Stamm/Knolle kaputt bei einer unbekannten Pflan

Mo 09 Nov, 2020 19:57

Hi,

das ist eine Nolina recurvata. So lange da unten nichts matschig ist, ist das kein Problem. Mineralisches Substrat ist eine gute Idee.

Re: Hilfe! - Stamm/Knolle kaputt bei einer unbekannten Pflan

Mo 09 Nov, 2020 21:16

Hi Helli,
vielen Dank für die Nachricht und dir Aufklärung. Jetzt weiß ich, mit was ich es zu tun habe :'

Das da unten ist nicht matschig sondern trocken. Ich befürchte aber, dass es matschig werden könnte, sobald es feucht ist bzw. im (mineralischen) Substrat steckt. Hmm....

Re: Hilfe! - Stamm/Knolle kaputt bei einer unbekannten Pflan

Di 10 Nov, 2020 12:32

Die hat doch vorher auch im Substrat gesteckt. Womöglich sogar ein eher feuchtes. Wieso sollte das dann auf einmal matschig werden?

Vorsichtshalber kannst du ja mit dem ersten Gießen nach dem Setzen noch ein paar Tage warten.

Re: Hilfe! - Stamm/Knolle kaputt bei einer unbekannten Pflan

Do 12 Nov, 2020 9:22

Hallo Benoit

Die Beaucarnea scheint nicht gerade die beste Zeit hinter sich zu haben, die Wurzeln sind ja praktisch alle kaputt. :-k Das wird wohl etwas Fingerspitzengefühl brauchen, bis sie neue, gesunde Wurzeln gebildet hat. Aber zum Glück hat sie in der Knolle ja etwas Reserve.

LG
Vroni

Re: Hilfe! - Stamm/Knolle kaputt bei einer unbekannten Pflan

Mo 30 Nov, 2020 14:10

Hi Vroni,
ja, die Wurzeln waren fast alle hinüber. Sie hat sich aber mittlerweile ein wenig erholt und Ansätze von neuen Wurzeln sind sichtbar. Ich hoffe, dass es so bleibt und besser wird. Vielen Dank noch mal und viele Grüße

Ben
Antwort erstellen