Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Hilfe - Schädlingsbefall

Sa 19 Sep, 2020 9:27



Hi!
Wir haben auf unserem Balkon und jetzt auch drinnen einen Befall mit kleinen "Gespinsten" mit kleinen rotbraunen Pünktchen drinnen. (hoffe auf dem Foto kann man das erkennen)
Befallen sind u. A. Himbeeren, Melonenbirne, Rose, Chilis, Tassmania
Die Blätter werden dann gelbbraun und kränklich.

Weiß hier ein Experte/Expertin mehr? Sind das Spinnmilben?
Was kann man da tun?
Ich hatte schon Blätter abgewischt, gestern mit Rapsöl/Wasser/Spüli eingesprüht und die Tassmania in einen Sack gesteckt um ein feuchtes Klima zu schaffen.
Substral Schädlingsfrei-stäbchen haben bei der Rose zumindest keinen Erfolg gebracht.
Grade bei den größeren Pflanzen ist das Einsprühen schwierig oder eine mega Schweinerei - für Tipps bin ich dankbar :)

DANKE und liebe Grüße
Jan

Bilder
IMG_20200918_180343.jpg
Antwort erstellen