Hilfe! Mir gehen Pflanzen seit Seramis ein

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 5
Betreff:

Hilfe! Mir gehen Pflanzen seit Seramis ein

 · 
Gepostet: 02.05.2021 - 22:01 Uhr  ·  #1
Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich habe alle meine Pflanzen letzte Woche in Seramis getopft weil ich die Nase voll hatte weil es ständig iwo krabbelte. Heute dann die Entdeckung das 5 Eufetuten (Scindapsus, lime, micans Brasil, usw.) Matschig Wurzeln hatten. Ich bin so traurig ich habe mich genau an die Anleitung von Seramis gehalten..Ich habe sogar die angeschrieben, da meine Pflanzen Pflanzen befallen waren ob ich die gesamte Erde entfernen kann..wäre kein Problem. Habe dann alle Töpfe extra ausgelitert. Damit ich die genaue Gießmenge habe. Habe nun alle raus .. Das Seramis desinfiziert. Die Pflanzen nun komplett soweit wie es ging zurück geschnitten und zum hoffentlich neu bewurzeln, nachdem ich die abtrocknen lassen habe , in Wasser. Was mache ich nur falsch? Wenn ich es auslitere dann ist es doch die richtige Gießmenge :( ich hoffe ihr könnt mir helfen :( ich glaube langsam ich mache zu viel und sollte aufgeben der grüne Daumen kommt einfach nicht XD [img][/img]
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43299
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11937
Betreff:

Re: Hilfe! Mir gehen Pflanzen seit Seramis ein

 · 
Gepostet: 06.05.2021 - 21:11 Uhr  ·  #2
diedani1988

willkommen ;-)

es gibt extra giessanzeiger für seramis, die hab ich mir dazu geholt und seit her keine probleme mit dem giessen, denn ich hab meine pflanzen auch darauf umgestellt und hatte sorge zuviel zu giessen
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3250
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10728
Betreff:

Re: Hilfe! Mir gehen Pflanzen seit Seramis ein

 · 
Gepostet: 06.05.2021 - 21:45 Uhr  ·  #3
Willkommen bei uns Greenen


Ich lasse meine Pflanzen, sofern Seramis in deren Substrat beigemischt ist, immer sehr lange ohne Wasser. Seramis speichert Wasser und daher benötigen die Pflanzen sehr viel weniger Wasser als in der normalen Blumenerde.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.