Hilfe! Meine neue Eibe stirbt :( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Hilfe! Meine neue Eibe stirbt :(

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 02 Jul, 2009 15:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHilfe! Meine neue Eibe stirbt :(Do 02 Jul, 2009 15:55
hallo,

habe vor ca. 3 monaten eine ziemlich stattliche eibe umgesetzt (ca. 2,20 m, regelmäßig geschnitten, schon älter). Dazu haben wir 3 Stunden lang einen riesigen Wurzelballen ausgegraben und dann mit dem Auto rausgezogen. So ähnlich haben wir ihn dann am nächsten Tag in unserem neuen Garten wieder eingesetzt. Brav gegossen etc. Ist ein ziemlich schattiger Platz unter drei schon etwas lichten grossen Fichten.

Seit 1 Monaten werden immer mehr Zweige braun und sterben ab (hier sind 2 Fotos von heute früh):
Rückseite: http://i624.photobucket.com/albums/tt32 ... G_6726.jpg
Vorderseite: http://i624.photobucket.com/albums/tt32 ... G_6725.jpg

Was kann ich da tun? Der Baum ist mir schon ziemlich ans Herz gewachsen :grneinnein:

Danke für alle Tipps,

Maier
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 02 Jul, 2009 16:05
Hallo und herzlich willkommen!

Ich persönlich hab so große Bäume noch nie umgesetzt. Aber meine Mutter einmal... sie hatte 'ne Überlebensrate von ca. 70 %.

Sie hat die Bäume (auch die Koniferen und anderen Nadler) allerdings täglich von oben mit dem Gartenschlauch abgespritzt, so daß Wasser an den Stamm kam.
Ob das der Grund war, warum so viele (oder doch net so viele ?) große Bäume überlebt haben, weiß ich net.
Vielleicht können dir ja die anderen noch weiter helfen.

lg
Rouge

PS: Ich hab meine Eibe im Garten (weil auch schon ewig drin und ewig breit) radikal zurückgeschnitten (letztes Jahr) und heuer treibt die schon wieder wie doof aus. :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDo 02 Jul, 2009 16:05
Hallo,
ich habe bei den Fotos den Eindruck, dass die nicht abgestorbenen Teile normal grün sind, nicht fahl grün oder gelblich, daher ein scharfer Kontrast besteht zwischen trocken und frisch. Daher sieht es für mich so aus, als wäre das Absterben von Trieben zunächst zu Ende und die würde das schon schaffen mit dem Anwachsen, vorausgesetzt sie bekommt weiterhin einmal die Woche reichlich Wasser.
Auch in den weiteren Jahren daran denken, dass es unter den Fichten sehr trocken ist und in den Sommermonaten schon mal zusätzlich wässern.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Di 28 Apr, 2009 12:25
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 02 Jul, 2009 16:26
Hesperis hat geschrieben:Hallo,
ich habe bei den Fotos den Eindruck, dass die nicht abgestorbenen Teile normal grün sind, nicht fahl grün oder gelblich, daher ein scharfer Kontrast besteht zwischen trocken und frisch.


Ich weiß zwar nicht, ob es von Bedeutung ist, aber so wie ich es sehe ist das Absterben auf der Rückseite (1.Bild) wesentlich stärker ausgeprägt als auf der Vorderseite (2.Bild).

Ich denke, dass kann mit der Wasserwersorgung (Wassermangel) zusammenhängen.

Im Übrigen stimme ich meinem Vorredner zu, zumal die jungen Triebe recht frisch aussehen (soweit ich das auf den Bildern erkennen kann.)

LG

Jens
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 02 Jul, 2009 15:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 02 Jul, 2009 17:11
Ja, hinten schaut's viel ärger aus. Hat auch früher angefangen, vorne erst vor kurzem. Die hintere Seite war früher vor einer Wand, ich war beim Umsetzen überrascht dass hinten gar keine braunen Stellen deshalb waren, nur die Nadeln waren etwas schütterer.

Als wir die Eibe umgesetzt haben mußten wir ziemlich viel mit dem Auto arbeiten (Strick um den Stamm um den Baum zu bewegen) weil der große Wurzelballen so schwer war. Dabei wurde die Rinde unter dem Strick fast rund um den Stamm herum beschädigt. Ich weiß dass das manche Bäume umbringt, bei der Eibe weiß ich's nicht. Jedenfalls habe ich den Baum dann etwas tiefer gesetzt und die beschädigte Stelle mit Erde bedeckt. Weiß nicht ob das von Bedeutung ist.

Hab schon gehört dass ich Kalk um den Baum herum streuen und/oder ihn radikal zurückschneiden soll, was meint ihr dazu?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Di 28 Apr, 2009 12:25
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Jul, 2009 6:35
Prof. Maier hat geschrieben: ... Dabei wurde die Rinde unter dem Strick fast rund um den Stamm herum beschädigt. Ich weiß dass das manche Bäume umbringt, bei der Eibe weiß ich's nicht. Jedenfalls habe ich den Baum dann etwas tiefer gesetzt und die beschädigte Stelle mit Erde bedeckt. Weiß nicht ob das von Bedeutung ist...


Meiner Meinung nach dürften Rindenschäden bei Eiben grundsätzlich nicht all zu viel Schaden ausrichten.

Ich habe selbst eine junge Eibe, die ich zum Bonsai ziehe und die, schon als ich sie bekam, auf der einen Seite des Stammes fast völlig entrindet war.

Es geht ihr aber immer noch prima, sie wächst und gedeiht.

Ich bin mir nicht sicher, und würde letztlich erst die Meinung unserer Spezialisten zu folgender Frage abwarten.

Ist nicht der Stamm, wenn er, auch nur Teilweise, ohne Schutz der Rinde der Feuchtigkeit in der Erde ausgesetzt ist fäulnissgefährdet??


LG

Jens
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Jul, 2009 8:04
Abgesehen davon... nicht jeder Baum mag's, plötzlich tiefer in der Erde zu stecken als vorher...

lg
Rouge
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Di 28 Apr, 2009 12:25
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Jul, 2009 8:23
TOPIC AUF "HALBE KRAFT"

Auch wenn es nicht 100% hier her gehört, ich es gibt in Paterzell in der Nähe von Weilheim den einzigen deutschen Eibenwald.

Ich habe ein paar Bilder rausgesucht und verlinkt aus denen deutlich wird, dass Stamm-bzw Rindenschäden einer Eibe nicht unbedingt etwas ausmachen.

http://www.eco-world.de/service/events/ ... eleibe.jpg

http://ma-online.net/user/erich/wp-cont ... 00x300.gif

http://mystische-orte.de/wp-content/upl ... enwald.jpg

http://www.eibenfreunde.net/resources/_ ... eyVale.jpg

LG

Jens

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe meine Eibe hat schwarze Flecken!!! von bergfrau71, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3135

So 08 Jun, 2008 10:42

von tartan Neuester Beitrag

Hilfe, meine Dracaena stirbt! von wTani, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

7452

Do 07 Feb, 2008 0:48

von Blumennarr Neuester Beitrag

Hilfe, meine Monstera stirbt von fanta901, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 34 Antworten

1, 2, 3

34

12069

Sa 09 Feb, 2008 10:40

von pflanzenbraut Neuester Beitrag

HILFE!!!! Meine Yucca stirbt! von Sharon, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

14938

Mi 14 Dez, 2011 12:31

von Gast Neuester Beitrag

Hilfe meine Keulenlilie stirbt :( von Zhenya, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4075

Mo 12 Jan, 2009 19:11

von Taraxacum Neuester Beitrag

Hilfe, meine Magnolie stirbt. von hurtz, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

15255

So 07 Jun, 2009 21:03

von baki Neuester Beitrag

Meine musa stirbt mir weg hilfe ! von quweikiki, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

3368

Mi 28 Okt, 2009 17:29

von quweikiki Neuester Beitrag

HILFE - meine orchidee stirbt !!!!!! von Karin 18, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

7969

Sa 14 Nov, 2009 13:53

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Hilfe meine Banane stirbt... von leny1983, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 18 Antworten

1, 2

18

7381

So 28 Feb, 2016 12:10

von Bananaaa Neuester Beitrag

Hilfe, meine Yucca stirbt von Natureboy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2645

Di 02 Feb, 2010 21:45

von Natureboy Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe! Meine neue Eibe stirbt :( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe! Meine neue Eibe stirbt :( dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stirbt im Preisvergleich noch billiger anbietet.