Hilfe für Hawaii Palme!! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe für Hawaii Palme!!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 252
Bilder: 12
Registriert: Fr 12 Sep, 2008 12:59
Wohnort: nähe Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 09 Nov, 2008 14:16
Hallo alle zusammen.

Ich habe ein riesen Problem mit meiner Hawaii Palme und da dieser Thread gut passt nutze ich lieber den vorhandenen als einen neuen zu eröffnen.

Ich habe mir vor einer Woche eine hübsche Hawaii Palme gekauft und die ersten paar Tage war alles in Ordnung mit ihr.Nun lässt sie aber nach und nach sämtliche Blätter fallen nachdem diese innerhalb kurzer Zeit gelb geworden sind.Ich habe gelesen,dass es normal ist,wenn ab und an ein Blatt gelb wird wegen der Umstellung aber bei meiner betrifft es nun nach und nach alle Blätter,selbst die jungen die frisch kommen.
Sie hat einen hellen Fensterstandort in einem Zimmer mit Raumtemperatur.Gegossen habe ich sie seitdem ich sie gekauft habe nicht,da ihr Substrat sehr nass war und ich es erst abtrocknen lassen wollte,weil es ja auch eine Sukkulente ist und Wasser im Stamm speichert.Ich dachte das würde ihr auch nicht schaden.Ich habe mir vorgenommen ihre Blätter täglich zu besprühen da ich hier im Forum gelesen habe,dass sie anfällig für Spinnmilben ist besonders jetzt in der Heizungsperiode und ich möchte versuchen somit die Luftfeuchtigkeit um sie herum zu erhöhen.Allerdings haben mich die plötzlichen gelben Blätter nun doch davon abgehalten.

Hier ein paar Bilder:




Die weißen Flecken auf dem letzten Bild sind Kalkflecken die die Blätter schon auf sich hatten als ich die Palme kaufte.
Nun wüsste ich gerne eure Meinung zu meiner Hawaii Palme.Muss ich es wohl so hinnehmen,dass sie alle Blätter so langsam verliert oder mache ich doch irgendwie einen Pflegefehler? Und kann ich irgendwie die letzten noch grünen Blätter erhalten?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 198
Registriert: Sa 10 Mai, 2008 21:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 10 Nov, 2008 18:46
:-k Also so spontan würde ich auf Umzugstress tippen. Ich habe meine immer zum Gießen zum Wasserhahn getragen und das nahm sie auch übel.
Jetzt lasse ich sie im Regal stehen, drehe sie nur ein wenig weil die gen Sonne strebt und die Blätter bleiben grün.

Findest du denn Viehzeug?

Vielleicht stand sie auch im Geschäft zu nass, weiß man ja nicht.

Besprüht wird meine übrigens nicht. :oops:
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 252
Bilder: 12
Registriert: Fr 12 Sep, 2008 12:59
Wohnort: nähe Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Nov, 2008 13:03
Maddy hat geschrieben::-k Also so spontan würde ich auf Umzugstress tippen. Ich habe meine immer zum Gießen zum Wasserhahn getragen und das nahm sie auch übel.
Jetzt lasse ich sie im Regal stehen, drehe sie nur ein wenig weil die gen Sonne strebt und die Blätter bleiben grün.

Findest du denn Viehzeug?

Vielleicht stand sie auch im Geschäft zu nass, weiß man ja nicht.

Besprüht wird meine übrigens nicht. :oops:


Nein Ungeziefer ist keines zu entdecken und mittlerweile sind noch mehr Blätter abgefallen wenn es in dem Tempo voran geht ist sie bis zum Wochenende blattlos.
Das eine Pflanze so auf einen Umzug reagiert finde ich ziemlich heftig :(
Ich habe sie jetzt mal aus dem Top gehoben und gesehen,dass die Wurzeln ziemlich mitgenommen aussehen also nicht mehr kräftig sondern etwas schlapp und teils matschig.Nun liegt bei mir der Verdacht doch Nahe dass es an den geschädigten Wurzeln liegen könnte :-k
Ich werde sie jetzt vorerst weiter trocken halten und hoffe,dass sie mir nicht komplett wegstirbt und sie sich erholt.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 21:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Nov, 2008 13:12
Hallo Zhenya,

meine eine Haiwaipalme sah auch so aus.
Es lag daran, das sie in total undurchlässigem Substrat stand und die Wurzeln gegammelt haben. Von den Wurzeln war kaum noch was übrig.
Nachdem ich sie dann in eine Mischung aus Erde und Perlit gesetzt habe, musste ich sie mit Stäben stutzen, da sie sonst zur Seite gekippt wäre.
Ich hab sie dann erst nach fast 2 Wochen gegossen. Mittlerweile hat sie sich erholt, ist grün (hatte sogar Knospen, die sie aber abgeworfen hat) und die Wurzeln geben ihr wieder ausreichend halt.
Ich hab gestern auf einer Seite gelesen, das sie durchaus mehrere Wochen ohne Wasser aushalten können.
Ich schau mal, ob ich den Link noch finde.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 252
Bilder: 12
Registriert: Fr 12 Sep, 2008 12:59
Wohnort: nähe Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Nov, 2008 13:28
Taddy hat geschrieben:Hallo Zhenya,

meine eine Haiwaipalme sah auch so aus.
Es lag daran, das sie in total undurchlässigem Substrat stand und die Wurzeln gegammelt haben. Von den Wurzeln war kaum noch was übrig.
Nachdem ich sie dann in eine Mischung aus Erde und Perlit gesetzt habe, musste ich sie mit Stäben stutzen, da sie sonst zur Seite gekippt wäre.
Ich hab sie dann erst nach fast 2 Wochen gegossen. Mittlerweile hat sie sich erholt, ist grün (hatte sogar Knospen, die sie aber abgeworfen hat) und die Wurzeln geben ihr wieder ausreichend halt.
Ich hab gestern auf einer Seite gelesen, das sie durchaus mehrere Wochen ohne Wasser aushalten können.
Ich schau mal, ob ich den Link noch finde.


Dein Erfahrungsbericht macht mir direkt wieder Hoffnung.Danke dir. :-#: Ob ich Perlite hier irgendwo zu kaufen bekomme muss ich erst in Erfahrung bringen bis jetzt habe ich so etwas nicht benötigt.
Aber wenns hilft werde ich es der Palme auf jeden Fall gönnen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 21:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Nov, 2008 23:23
Schau mal hier. :-
http://www.green24.de/erden-substrate/p ... e-ltr.html

Den Link habe ich aber leider nicht mehr gefunden.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Nov, 2008 23:27
Zhenya,
auch wenn du sagst, du brauchst nicht viel Perlitte.....ich möchte das Zeug nicht mehr missen....das lockert wunderbar die Pflanzenerden auf und an die Wurzeln aller Pflanzen kommt so viel mehr Luft und es kommt auch nicht mehr so häufig zu Verdichtungen des Substrates....die Anschaffung lohnt sich in jedem Fall....und ein Sack kostet im Baumarkt ca. 10 Euro ....und da ist jede Menge drinn.....solltest mal darüber nachdenken... :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Nov, 2008 0:25
:wink: Argo hat die sogar bei uns im Garten im Lehmboden verarbeitet!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Nov, 2008 19:42
Hallo, ich glaube kaum das es Umzugsstress ist. Meine Hawaiipalme wurde per Paket versendet und war so einige Tage ohne Frischluft und Licht und das hat ihr gar nichts aus gemacht. Vielleicht steht sie auch etwas im Zug. Ansonsten würde ich auf jeden Fall die ganzen gammligen Wurzeln abschneiden und in neues Substrat. das kannst du auch jetzt sofort machen, da die hawaiipalme ja jetzt ihre Hauptwachstumszeit hat.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 14 Nov, 2008 21:24
](*,) ](*,) ](*,)
Meine Hawaii-Palme hat Viecher....unterseits Spinnmilben und oben auf so kleine Würmchen...wie Gewitterwürmchen.....ich weiß nicht, was das schon wieder soll...Viechzeugsalarm.....hab sie 2mal hintereinander eingesprüht...erst unterseits gegen die Spinnis...dann mit einem Spray gegen Schädlinge...ich konnt zusehen,wie die Würmchenbiester ihre Bewegungen einstellten... :twisted:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 21:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 14 Nov, 2008 23:20
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 15 Nov, 2008 11:36
Dat waren die Biester....hab sie aber ausgemerzt..... :mrgreen:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 21:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 15 Nov, 2008 12:29
Die hatten meine auch, seitdem ich Mospilan unters Substrat gemischt hatte, war auch Ruhe.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 252
Bilder: 12
Registriert: Fr 12 Sep, 2008 12:59
Wohnort: nähe Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Nov, 2008 13:38
Skahexe hat geschrieben:Hallo, ich glaube kaum das es Umzugsstress ist. Meine Hawaiipalme wurde per Paket versendet und war so einige Tage ohne Frischluft und Licht und das hat ihr gar nichts aus gemacht. Vielleicht steht sie auch etwas im Zug. Ansonsten würde ich auf jeden Fall die ganzen gammligen Wurzeln abschneiden und in neues Substrat. das kannst du auch jetzt sofort machen, da die hawaiipalme ja jetzt ihre Hauptwachstumszeit hat.


Im Zug steht sie nicht ich achte drauf,dass keine meiner Pflanzen Zugluft abbekommt.Mit dem Umtopfen habe ich schon überlegt ob ich es tun soll oder nicht aber ich fand leider keine Perlite.
Außerdem müsste ich die Pflanze ja draußen im kalten umtopfen und würde ihr das nicht schaden,wenn sie für eine halbe Stunde in die Kälte nach draußen kommt?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Nov, 2008 14:01
Zhenya hat geschrieben:
Skahexe hat geschrieben:Hallo, ich glaube kaum das es Umzugsstress ist. Meine Hawaiipalme wurde per Paket versendet und war so einige Tage ohne Frischluft und Licht und das hat ihr gar nichts aus gemacht. Vielleicht steht sie auch etwas im Zug. Ansonsten würde ich auf jeden Fall die ganzen gammligen Wurzeln abschneiden und in neues Substrat. das kannst du auch jetzt sofort machen, da die hawaiipalme ja jetzt ihre Hauptwachstumszeit hat.


Im Zug steht sie nicht ich achte drauf,dass keine meiner Pflanzen Zugluft abbekommt.Mit dem Umtopfen habe ich schon überlegt ob ich es tun soll oder nicht aber ich fand leider keine Perlite.
Außerdem müsste ich die Pflanze ja draußen im kalten umtopfen und würde ihr das nicht schaden,wenn sie für eine halbe Stunde in die Kälte nach draußen kommt?




Ich selbst habe meine Hawaiipalme in einem Gemisch aus Kakteenerde und Kokohum und ihr scheint es zu gefallen, sie schiebt ein Blatt nach dem nächsten. Du brauchst doch keine halbe Stunde zum umtopfen. Du kannst doch das Erdegemisch schon so weit vorbereiten und dann nur noch schnell die Pflanze rein setzen. Und so kalt ist es doch noch gar nicht
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe!!! Hawaii-Palme mit Loch von magmar, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1145

Mi 20 Nov, 2013 21:01

von magmar Neuester Beitrag

HILFE meine Hawaii Palme :( von fery123, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2086

Do 08 Dez, 2016 11:55

von Schokokis Neuester Beitrag

Hilfe meine Hawaii-Palme stirbt von Sonic, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

7135

So 25 Mai, 2008 15:32

von Sonic Neuester Beitrag

Hilfe! Hawaii-Palme einfach umgekippt! von hynapower, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

5186

So 01 Nov, 2009 12:01

von Yaksini Neuester Beitrag

Hawaii Palme von Friedhelm, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

8700

Sa 06 Jan, 2007 21:08

von Roadrunner Neuester Beitrag

Hawaii Palme von hummelkind, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

4392

Sa 12 Mär, 2011 12:53

von talulasf Neuester Beitrag

Hawaii Palme von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 18 Antworten

1, 2

18

6015

Mi 23 Mär, 2011 0:05

von Drachen Lady Neuester Beitrag

Hawaii palme von Angiebabe, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1275

So 19 Jun, 2011 21:49

von Canica Neuester Beitrag

Hawaii Palme von angiebabe, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1224

So 19 Jun, 2011 11:35

von Black_Desire Neuester Beitrag

Rettung für Hawaii-Palme von tanbra, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

5171

Mi 09 Jan, 2008 7:25

von hama687 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Hilfe für Hawaii Palme!! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe für Hawaii Palme!! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palme im Preisvergleich noch billiger anbietet.