HILFE: Cycas Revoluta - Geht sie ein? Was passiert mit ihr? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

HILFE: Cycas Revoluta - Geht sie ein? Was passiert mit ihr?

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 370
Bilder: 8
Registriert: Mo 05 Mär, 2007 17:03
Wohnort: Nähe Magdeburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 11 Jul, 2007 15:41
Wie oben schon steht, einfach mal etwas weniger giessen und heller stellen. Ich giesse meinen nur einmal die Woche, immer Sonntags mit etwas Flüssigdünger und dem bekommt das ganz gut.
OfflineLarc
Renommee: 0
Blüten: 0
Gelbe Wedel deuten auf eine Mangelerscheinung hin. Aber auch Staunässem kann der Grund sein.
Cycas r. braucht Sonne, nicht notwendiger Weise outdoor, mäßiges Gießen,
Empfehlung: mit dem Finger 5 cm in die Erde fühlen. Ist es leicht feucht, ok, so-
fern trocken, dann gießen. Der Cycas r. kommt auch eine Weile ohne Wasser aus.

Die Pflanze sollte - sofern sie einen optimalen Standort hat und auch " artgerecht "
behandelt wird, in jedem Jahr im Juli/August neue Wedel schieben. Sie wachsen
sehr schnell. Alte, gelb gewordene, sind abzuschneiden; sie belasten die Pflan-
ze nur.

Viel Erfolg

Larc[/list][/code]
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jul, 2007 12:25
Was ist zu tun wenn alle Wedel gelb sind,
besteht da überhaupt noch Hoffnung :?:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 166
Registriert: Di 06 Feb, 2007 9:34
Wohnort: OF
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jul, 2007 12:40
würde es Sinn machen, die gelben Wedel abzuschneiden??
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jul, 2007 16:42
Hi ,
beim Palmfarn ist es normal wenn die unteren Blätter vergehen , das bildet im Laufe der Zeit den Stamm , sie können vorsichtig abgeschnitten werden wenn sie ganz abgetrocknet sind , aus dem Herzen der Pflanze bilden sich dann wieder neue Wedel . Das ist bei ihm eine ganz normale Entwicklung . Es ist halt nur wichtig , das er in diesem Prozeß nicht aufhört, also mit der Bildung der neuen Wedel.
Vor allen Dingen sollte man das zu häufige Gießen vermeiden , sie stehen lieber trockener . Zu viel Nässe von unten vetragen sie nicht . Aber Luftfeuchte ist wichtig .
Ich denke auch das die Wedel bei zu viel Nässe gelb werden , da sie Schwachzehrer sind kann es am Mangel von irgendwelchen Nährstoffen nicht liegen .
Vielleicht müßte man auch mal die Erde wechseln und die Wurzeln betrachten .
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Di 24 Jul, 2007 14:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPalmeDi 24 Jul, 2007 14:36
Hallo,

habe seit nem Monat ungefähr die Pflanze!Seit ein paat Tagen habe auch ich das Problem das die untern sowie die oberen Wedel auch delb sind!Also zu kalt kann es net sein und licht bekommt sie auch genung!Da ich unterm Dach wohne ist die wärme angemessen außer es knallt die Sonne aufs Dache dann hält man es hier net aus!:? Mir gefällt die Pflanze so gut das ich die nicht wegwefen will!


Lg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 15:14
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Aug, 2007 10:34
Hallo XxTheSunxX

Wie lange steht dein Palmfarn denn an diesem sonnigen Platz? Könnte sein, wenn du ihn erst dahin gestellt hast das sie einen Sonnenbrand bekommen hat da sie die Sonneneinstrahlung nicht gewöhnt war. Man sollte sie immer langsam an die pralle Sonne gewöhnen.

Als zweites fällt mir dann noch ein das du sie eventuell zu viel gießt. Sie brauchen wenig Wasser und auf keinen Fall nasse Füße.

Ansonsten sind sie ziemlich pflegeleicht wenn sie schön hell stehen im Sommer und kühler im Winter.

Liebe Grüße
Juliana
OfflineRevoluta Rehabilita
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPflege cycus revolutaSa 29 Mär, 2008 10:11
Hallo,
auch ich habe eine cycus vor ca. einem Jahr erworben. Die Pflanze hat 100 € gekostet , ist etwa 80 cm hoch und hat einen Durchmesser von ca. 110 cm. Es handelt sich sicherlich schon um eine ältere Pflanze.

Ich hatte auch Probleme dahingehende, da ich anfangs den cycas direkt auf dem Boden stehen hatte. Mit der Fußbodenheizung konnte er sich nicht anfreuden, sodaß mehrere Wedel gelb wurden, abgestorben sind und ich diese dann auch entfernt habe.

Bei einer so alten Pflanze treten m.E. Folgen falscher Pflege recht spät in Erscheinung, sodaß man bei Änderungen des Pflegeverhaltens einen längeren Beobachtunszeitraum einbeziehen muss.

Kurzum, ich wußte mir bis vor kurzem keinen Rat mehr, da ich sämtliche Tipps versucht hatte, keiner jedoch richtig hilfreich war, da immer mehr Wedel sich "hängenließen". Ich habe regelmäßig mäßig gegossen, was wohl nicht exakt das richtige war. Das ständige Ausprobieren kostete meine cycus seit ich Sie habe ca. 20 Wedel, die ich entsorgen durfte und sämtliche Wedel hingen fast leblos herunter.

So bin ich derzeit mit der Pflege am erfolgreichsten:

- die Pflanze steht in einem Glaserker im Wohnzimmer bei ca. 23 Grad von morgens bis fast zum Sonnenuntergang in der direkten Sonne.
- ich habe einen großen Übertopf aus Bast besorgt, welcher innen mit Folie ausgestattet ist, damit kein Wasser auslaufen kann. In diesen Topf habe ich kopfüber einen kleinen Tontopf gestellt, auf welchem wiederum der Topf mit der eingepflanzten Cycas steht, damit keine Staunässe entstehen kann.
- ich gieße die Pflanze jeden zweiten Tag mit ca. einem Liter Wasser, einmal im Monat kommt eine Deckelfüllung Substral mit ins Gießwasser
- entgegen den anderen Meinungen sollte der gesamte Gießvorgang ins Zentrum des Stammes, also zwischen den Wedeln in der Mitte erfolgen. Das überschussige Wasser läufte dann am Stamm herunter in die Erde.
- die Erde ist bei mir dann immer leicht feucht, Staunässe kann sich auf Grund der genannten Aufstellung der Pflanze nicht ergeben.
- Berührungen mag die Pflanze übrigens nicht, man sollte Sie so stellen, dass man nicht mit vorbeilaufen ständig an den Wedeln streift.
- Woll- oder Schmierläuse hatte ich auch mal übertragen, diese breiteten sich jedoch nicht aus, ich denke, daß die Pflanze einen eigenen Abwehrmechanismus besitzt. Dies merkt man auch wenn man von einem Wedel gepikst wird. Es juckt einen etwas an der Stelle. Im Übrigen habe ich Antiläusegranulat ringsum den Stamm auf die Erde verteilt (sparsam!), sodass beim Giessen, das vom Stamm abfließende Wasser immer etwas Granulat löst und mit in die Erde transportiert.

Nasse Füsse mögen überhaupt die wenigsten Pflanzen, deshalb würde ich auch ein giessen "von unten" vermeiden. Lieber etwas mehr von oben, damit das Wasser das Erdreich durchströmt.

Zwischenzeitlich ist meine Cycus in einer Rehabilitationsphase und die Wedel richten sich wieder richtig lebhaft auf und man hat den Eindruck, dass die Pflanze sich freut ;-)

Die Vorgehensweise entspricht nur meinen Erfahrungswerten, da ich kein Botaniker bin, kann ich auch nicht konkrete Aussagen machen, weshalb dem so ist.

Ich habe wie erwähnt schon sehr viele Tipps ausprobiert, selbst diverse Gärtnerbetriebe konnten mir nicht sagen, wie die optimale Pflege aussieht (einige faselten immer noch was von Palmen, obwohl ich mehrmals verbesserte, dass der cycus keine Palme ist).

Ich hoffe, ich konnte euch bei der Rettung eurer Pflanzen etwas weiterhelfen und drück euch den grünen Daumen. Anbei übrigens ein Bild von meiner cycas (eben geschossen).

Gruß R.Maier
Bilder über HILFE: Cycas Revoluta - Geht sie ein? Was passiert mit ihr? von Sa 29 Mär, 2008 10:11 Uhr
image001.jpg
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHoffe ich kan helfen ;PFr 29 Aug, 2008 20:10
Also ich bin kein Fachmann in Sachen Cycas revoluta aber ich ein bisschen was gelesen und ne kleine Allgemeinbildung Also: einer hatte das Problem das seine pflanze ein braunes Blatt bekommen hat dies sollte man auf alle fehle abschneiden ! und nicht dran lassen ist es braun ist es tot aber es kostet der pflanze "Wasser" darum immer Abschneiden dies gilt bei allen pflanzen... und wegen dem gissen weis ich eben das man die erde stets antrocknen lassen und erst dann kräftig mit kalkarmen Wasser durchgießen soll( Altes Mineralwasser mit keiner Kohlensaure ist Perfekt... wie bei allen anderen Pflanzen auch ;P). Im Winter sollte man in am besten in einen Kühleren raum stellen hier gilt: Bei genügender Luftfeuchtigkeit relativ warmer raum (normal beheizt) ABER vorsiecht im winter hat fast kein mensch eine hohe Luftfeuchtigkeit ! also lieber einen Kühleren Standort suchen (so mit 5-15 grad, evtl. Schlafbereich).
Also ich hoffe ich habe ein kleines bisschen helfen können und wünsche euch noch viel Spass bei Pflanzenpflege:

Ein Gast :D
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Apr, 2009 15:01
Der Thread ist zwar schon alt, aber ich möchte dem ganzen hier noch etwas hinzufügen.

Ich habe eine Cycas, bei dem auch nach einiger Zeit alle Wedel gelb wurde und abstarben. Dem Sommer zuvor war er draußen, zum Überwintern stand er im Arbeitszimmer. Ich habe die Wedel abgeschnitten habe aber vergessen, die vermeintlich tote Pflanze wegzuwerfen. Also stand, völlig unbeobachtet die Knolle ohne alles Grün in einer Ecke, ohne dass gegossen wurde usw.

Und wie esrtaunt war ich, als im Frühjahr 3 neue Weddel wuchsen!

Also, was ich sagen will ist, dass man nicht so schnell aufgeben soll. Der Verlust aller Wedel bedeutet nicht gleichzeitig den Verlust der Pflanze.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 17:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Apr, 2009 16:28
:wink: Lies' Dir einfach mal oben alles durch - es ist bereits alles gesagt. Ich habe übrigens auch das Problem.
OfflineCharly3
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Mai, 2009 13:05
So,jetzt mal für alle!
Eurer Palmfarn sollte nicht am Fenaster stehen,weil sonst nur das Licht von einer Seite kommt.Dann wachsen mesitens nur da Wedel,das siehtr nicht gerade schön aus.Ihr dürft den Topf auch nicht zu viel drehen,sonst werden die Wedel krumm.
Wenn die Pflanze bei euch im Winter überwintert,dann am besten in einem raum,wo so um die 5° herrschen.Es muss nicht viel Licht reinkommen.Aber am Besten nicht über 15°,sonst bildet sie vielleicht Wedel,die in der Zeit aber nicht so gut wären.
Cycas Revoluta wächst sehr langsam.Wenn eure pflanze jetzt etwas gelb geworden ist,dauert es wahrscheinlich lange,bis sie wieder normal aussieht.Ich kenn mich nicht so wahnsinnig viel aus.Aber eins weiß ich.Wenn die Pflanze etwa kühl überwintert hat,müsst ihr sie LANGSAM,wieder an die Sonne gewöhnen,sonst schmorren die und werden gelb-braun.Das macht der Pflanze zwar nicht viel,sieht aber nicht schön aus und dauert lange bis es weg ist.So,das weiß ich.Seit vorsichtig mit Licht,gießen,Temperatur und platzwechsel.
Ciao
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 17:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Mai, 2009 13:40
Jawoll, Herr Oberlehrer :!:
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragIch hab da auch mal eine FrageDo 18 Jun, 2009 10:23
Hallo zusammen,
wir haben seid April 2009 auch solch eine schöne Pflanze.
Es haben sich in sehr kurzer Zeit neue schnell wachsende Wedeln gebildet.
Nur jetzt tut sich an den Wedeln fast gar nichts mehr. Die Blätter entwickeln sich nicht mehr weiter, es sieht sogar so aus, als ob sie anfangen braun zu werden.
Die Erde ist leicht feucht und sie steht nicht im Wasser. Leider kann sie nicht direkt ans Fenster gestellt werden. Ich habe dieses Problem noch nicht gelesen(hoffe nicht überlesen), und würde mich über Ratschläge bzw. Tips sehr freuen. :D
LG
Wolli
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jun, 2009 10:29
Manchmal pausieren die bis sich ein neue Kranz bildet, das ist evtl normal.

Kannst du Fotos von den Wedeln machen und erzählen wie lange der schon in dem Topf steht, ob unten Wurzeln herausschauen und ob du den evtl schon gedüngt hast :wink:
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Palme (cycas revoluta)wurzel zurückschneiden,was passiert? von dolli1987, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

2835

Di 30 Aug, 2011 8:27

von LordAlu Neuester Beitrag

Palmenart geht ein - Cycas revoluta von Pika317, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

3887

Di 16 Jun, 2009 19:03

von Mel Neuester Beitrag

Geht mir der Palmfarn (Cycas revoluta) ein? von noob3, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

7316

Di 08 Dez, 2015 11:32

von RedEagle1977 Neuester Beitrag

Hilfe Cycas Revoluta stirbt.. :-( von Felicity, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

4320

Fr 19 Jan, 2007 12:12

von Junie Neuester Beitrag

hilfe! Samen von Cycas revoluta von Azga, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1975

So 15 Mär, 2009 17:36

von Gast Neuester Beitrag

Hilfe bei Anzucht von Cycas revoluta von Elke Membarth, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1538

Do 21 Feb, 2013 4:14

von Elke Membarth Neuester Beitrag

Hilfe meine Cycas revoluta von Selineu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

971

Sa 11 Jan, 2020 17:24

von Rose23611 Neuester Beitrag

Hilfe, Flecken bei cycas revoluta Sagopalme von znieh, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4980

Di 05 Feb, 2008 15:09

von DonnaLeon Neuester Beitrag

Hilfe! Cycas revoluta mit mehr als nur `nem Sonnenbrand!? von Hilflose Pflanzenfreundin, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

3534

Fr 15 Aug, 2008 20:09

von Hilflose Pflanzenfreundin Neuester Beitrag

Cycas Revoluta von Wollläusen befallen, Hilfe!! von virtualman, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

5892

Fr 07 Apr, 2017 10:45

von Eckton Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema HILFE: Cycas Revoluta - Geht sie ein? Was passiert mit ihr? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu HILFE: Cycas Revoluta - Geht sie ein? Was passiert mit ihr? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der passiert im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron