Hausmittel gegen Ohrenkneifer? - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Hausmittel gegen Ohrenkneifer?

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragMo 02 Aug, 2010 15:56
hallo nightbird, willkommen bei den Grünverrückten :-#=

Gelbe Blätter können viele Ursachen haben (zB Nährstoffmangel oder zu viel Wasser), gelbe Flecken könnten etwa von Spinnmilben kommen. Stell mal ein Bild rein, das erleichtert die Ursachenforschung doch ungemein :grfotos:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 175
Bilder: 14
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 14:32
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 02 Aug, 2010 17:28
danke für die antwort...

leider kann ich jetzt kein bild reinstellen weil ich nicht bei meinen pflanzen bin... die sind bei meinem mann.. ich ziehe erst in 3 wochen rüber :(
ich hoffe er bringt sie nicht um... 3 orchis hats schon erwischt :(
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Aug, 2010 9:45
Ich habe seit Juni diesen Jahres Ohrenkriecher auf dem Balkon und in der Wohnung. Ich weiß, dass sie nützlich sind und habe sie anfangs auch hinausgetragen und an meine Pflanzen gesetzt, weil ich eigentlich nix gegen Insekten hab. Aber gestern abend wars vorbei mit dem Spaß. Wiederholt hat sich einer in mein Schlafzimmer verlaufen und ist meinem Freund tatsächlich ans Ohr gekrabbelt. Nicht hinein, aber er saß in der Ohrmuschel. Das war echt schlimm. Ich hab wie gesagt nix gegen diese Tierchen, aber in meiner Wohnung, besonders in meinem Bett will ich sie nicht haben. Wir wohnen im 5. Stock... wie kommen die nur hier hoch und was kann ich gegen sie machen?

Ich finde es außerdem nicht fair, wenn hier Leute, die von ihren Erfahrungen (auch wenns der Freund vom Freund vom Freund war) schreiben, als Lügner hingestellt werden.

Viele Grüße
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Aug, 2010 15:26
*seufz* ... dann fragt doch mal am besten den HNO-Arzt Eures Vertrauens, ob der menschliche Gehörgang dafür geeignet ist, daß Ohrkneifer hineinkrabbeln können! ES GEHT NICHT! Und wer das behauptet, schwindelt ganz einfach!

Und wem das dann nicht paßt, sorry, aber der ist hier dann am falschen Platz!

Und wenn Du die Viecher im Bett hast, dann solltest Du evtl. mal Fliegengitter ans Fenster machen! Ansonsten suchen sich die Insekten nämlich liebend gern Verstecke, wo sie in Ruhe gelassen werden und ein Bett gehört da nicht unbedingt dazu :-

Und auf dem Balkon hast Du sie Dir wahrscheinlich mit irgenwelchen Pflanzen selbst eingeschleppt und anscheinend genug Nahrungsvorkommen, daß sie überleben und sich vermehren konnten.

PS.: Falls Du den ganzen Thread durchgelesen hast - was ich nach Deiner Bemerkung schließe -, solltest Du auch festgestellt haben, daß der Poster nur schrieb, daß der Freund auf einmal einen Ohrwurm in der Hand hielt, den er sich angeblich aus dem Ohr gezogen hatte! Ich sag nur: :^o
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 23 Aug, 2010 6:15
Bin mitten in der Nacht von einem Ohrenkneifer in den Bauch gebissen worden! Kleine blutige Wunde, ca. 1mm, 2,5 cm weisse Schwellung drumherum, und darum herum gibt es noch eine ca. 10 - 15 cm breite Allergie-artige Rötung. Piekt unangenehm. Lebe in Großstadt, war allerdings vor 2 Tagen auf Hiddensee. Finde ich extrem verstörend!
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 23 Aug, 2010 8:14
Ich würde drum bitten, dass wir wieder zum Thema: "Ohrenkneifer an Pflanzen und wie werde ich sie los" zurück kommen. Alles andere gehört hier nicht her! =;
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich wohne nun den zweiten Sommer auf dem Land - letztes Jahr hatte ich im Haus eine regelrechte Ohrenschlitz-Plage. Die Viecher waren einfach überall - auch im Bett. Egal wie groß meine Tierliebe und Naturverbundenheit geht, das ging zu weit.Es macht einen irgendwann auch mürbe wenn die Tierchen überall sind. Im Bett, in der Wäsche, in der Küche,....
Im letzten Jahr habe ich dann Gitter vor ALLE Fenster gemacht, sie waren trotzdem noch da. Man konnte aber nicht wirklich sagen ob sie immer noch oder schon wieder da waren.
Seitdem sind ALLE Fenster (mittlerweile sogar Waschküche und Keller) vergittert (lückenlos). Meine Wäsche trocknet nur noch im Haus und die Tür zum Garten ist ebenfalls vergittert und wird immer direkt wieder geschlossen und steht nie offen. Es gibt sogar eine Zwischentür die ebenfalls immer wieder geschlossen wird und TROTZDEM: seit gestern beobachte ich wieder zahlreiche Ohrenkneifer in meiner Wohnung. In der Nacht habe ich einen erlegt der mein Bein hochkletterte....es ist einfach ekelhaft, ganz egal ob sie nun in Ohren krabbeln oder nicht.
Ich bin nun wirklich ratlos, da ich schon alle sinnvollen Maßnahmen ergriffen habe.In meinem Garten gibt es auch eigentlich genug Töpfe und Verstecke unter und in die sie kriechen könnten. Mir ist auch wirklich nicht mehr ganz klar wie sie überhaupt noch hier rein kommen???? :-k
Jedenfalls kann ich jeden, ansonsten noch so friedliebenden Menschen verstehen, der dabei auf Mordgedanken kommt.
Im Garten wenn es sein muss meinetwegen, wobei auch das nervt, denn meine Pflanzen sehen aus wie Schweizerkäse,.... aber im Haus eindeutig NEIN =;

Hat irgendjemand noch eine Idee wie man sie los wird oder aus dem Haus vertreibt? Wo kommen die Bister eigentlich noch rein? Und warum sind sie an manchen Stellen so Plagenhaft vertreten und an anderen Stellen kaum? Ich habe kaum Blattläuse (obwohl mir die wirklich lieber wären, denn die kommen nicht in mein Bett) dafür aber sehr viele Ameisen (habe mal gelesen dass das auch in Verbindung steht???).

Bin zu allem bereit und um jede Idee dankbar [-o<

Sa
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42705
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragSa 11 Jun, 2011 10:53
hallo

da wirst du wohl einen schädlnigsbekämpfen anrufen müssen,wir können dir nicht sagen warum und wo her die ohrenkneifen kommen, mit ferndiagnose ist das sehr schwierig :wink:

ein experte vorort ist da für dich hilfreicher
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: So 22 Mai, 2011 12:29
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jul, 2011 22:36
Schön sind sie nicht, aber die machen doch nichts, oder? Warum willst Du die inbedingt loswerden?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Jul, 2011 3:36
Hallo

Ich wohne jetzt seit 3 Wochen in einer neuen Wohnung (Dachgeschoss). In der 1. Woche hab ich garnichts von Ohrkneifer mitbekommen, aber ab der 2. Woche hab ich, als ich die Biertischgarnietur nach meiner Einweihungsparty zusammengeklappt habe, mindestens 5 von diesen Viechern gesehen und ich habe keine Blumen draußen genauso wenig wie drinne! -> Also keine Einschleppung durch Blumen.

Vorallem in meinem Schlafzimmer sind immer ein paar, zwar nciht im Bett aber zwischen meinen Klamotten die auf dem Boden leigen. (hab grad wieder einen erledigt)
Draußen häng ich meine Wäsche auch nciht mehr auf, wobei es drinnen auch nicht viel besser aussieht. Die klettern in meine Wäsche sobalt sie sie sehen/riechen.

Es ist wirklich sehr wiederlich und ich mache jeden Abend vor dem Schlafen einen ca. 30 minütigen Rundgang der aus Wäsche ausschütteln die auf dem Boden liegen und aufräumen, mein Bett ausschütteln, mit einer Tschenlampe unter die Schränke schauen (mein Staubsauger steht immer im Schlafzimmer), meine Wände und Decke genau anschauen und sogar meine altwäsche in der Wäschetonne zum waschen tu ich ausschütteln. Dann Türe und Fenster zu (leider) und dann gehts.

Sobalt ich diese Viecher seh erledige ich sie und lasse sie ne weile lang tot rumliegen in der Hoffnung dass das seine Artgenossen sehen und nicht rinkommen, die wollens aber nicht lernen...

Ich hab mir jetzt mal eure Kommentare und Tipps durchgelsen und werde alle ausser dem Kammerjäger mal auspropbieren. Vor allem von diesem Klebestreifen bin ich überzeugt.

MFG Oli (22)
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jul, 2011 14:22
Auch wenn das nicht das Thema ist möchte ich trotzdem noch einmal betonen, dass Ohrenkneifer durchaus in Ohren krabbeln und da kneifen können!
Gerade vorletzte Nacht ist das nämlich MIR passiert und nicht dem Bekannten eines Bekannten. Weil das kneifen ziemlich weh tat bin ich auch zu meiner HNO Ärztin gelaufen um sicher zu gehen, dass alles ok ist. Die Ärztin konnte die Bissstelle deutlich sehen - damit ihr mir jetzt nicht versucht einzureden ich hätte mir das nur eingebildet und der wäre nur in der Muschel gewesen. Außerdem hat sie mir erzählt, dass sowas durchaus häufiger vorkommt. Sie hat unter anderem auch schon tote Motten aus Ohren entfernen müssen.
Soviel dazu.

Daher werde ich jetzt auch alles daran setzen diese Mistviecher loszuwerden (im Haus, draußen können die meinetwegen machen was die wollen). Und beim Zelten werd ich von nun an Ohrenstöpsel benutzen.
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Jul, 2011 19:12
:roll:

Kneifen Ohrenkneifer wirklich ins Ohr?

Ohrenkneifer, Ohrenzwicker, Ohrenhuller oder Ohrenmüggler. Der Ohrenwurm ist unter den verschiedensten Namen bekannt und gefürchtet, genauso wie der Mythos, dass diese Insekten nachts in Ohren kriechen - und sich sogar dort festbeißen. In Wahrheit ist der Ohrenwurm für den Menschen vollkommen ungefährlich. Seinen Namen erhielt er durch seine ursprüngliche Verwendung: Von der Antike bis zur Neuzeit wurde er pulverisiert. Gegen Ohrentzündungen und Taubheit hat man sich das Pulver dann ins Ohr gestreut. Aus heutiger Sicht weiß man aber, dass Ohrenkneifer keinen medizinischen Nutzen haben.


Quelle: http://www.prosieben.de/tv/galileo/zusa ... tab-ohren/

:- [-(
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Jul, 2011 19:33
Wir haben auch mal Probleme mit den Ohrwürmern gehabt. Ein Glas mit Fanta gefüllt, Zucker dazu, umrüren und nach draußen vor die Tür gestellt. Am nächsten morgen war das Glas Randvoll mit diesen Tieren. Das volle Glas dann auf einer Wiese ausgeschüttet und Prozedur solange wiedeholt, bis morgens nur noch vereinzelt mal welche im Glas waren.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jul, 2011 21:27
So langsam machst du mich sauer ROUGE! Ich habs doch nun selbst erlebt! Frech dann immer noch so auf deiner Meinung zu beharren...
Mag ja sein, dass der Name nicht daher kommt. Und mag ja auch sein, dass der Ohrenschmalz und die Härchen normalerweise dafür sorgen, dass da nichts reinkrabbelt. Aber es IST passiert. Also ist es auch MÖGLICH. Vielleicht hab ich einfach zu wenig Härchen im Ohr und eine zu geringe Schmalzproduktion, aber meine HNO-Ärztin meinte ja immerhin auch sie hätte sowas schön öfter gesehen...
Ich will auch keine Angst und Schrecken verbreiten, sicherlich ist das total selten - hab vorher auch noch nie sowas von irgendwem gehört - ich mag nur nicht dass das einfach so im Raum da stehen bleibt.

Ich hab übrigens Köderdosen aufgestellt. Mal gucken ob es hilft.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 09 Aug, 2011 15:26
Dass Ohrenkneifer nicht in Ohren krabbeln können stimmt schlicht und ergreifend nicht. Wenn da ein Q-Tip reinpasst, dann auch dieses um einiges flachere und wendigere Tierchen. Bei uns quetschen sie sich sogar duch die Dichtung an der Kühlschranktür und die ist sicher enger als ein Gehörgang. Also hör' auf hier so sinnlos rumzutrollen, Rouge. Wenn Wikipedia und Galileo (die ihr "Wissen" auch fast ausschliesslich aus Wikipedia beziehen) in deinen Augen allwissend sind, dann ist das schön für dich, aber lass die Leute, die ihr Wissen aus dem Leben schöpfen bitte damit in Ruhe.

@ meinen Vorposter: Haben die Köderdosen geholfen? Und wenn ja, was für welche hast du benutzt?

Wir haben nämlich ein gewaltiges Problem mit Ohrkneifern auf der Terrasse. Dort haben wir einen Essbereich, in dem auch ein Kühlschrank steht und vor allem dort tummeln sie sich. Da wir nun auch immer viel auf der Terrasse rumliegen haben (Gartenhandschuhe, Handtuch, Beutel, Küchenrolle etc.) gibt es auch recht häufig unschöne Begegnungen mit den Tieren, denn wir alle ekeln uns vor ihnen. Was allerdings merkwürdig ist: Sie haben eigentlich auch genügend andere Versteckmöglichkeiten (Laub unter einer Bank, Blumenkästen und -töpfe ohne Ende etc.) daher bezweifle ich auch, dass ein normaler Topf mit Stroh hilft. Irgendein Lockmittel muss da schon sein.
Der hier schon mehrfach geäusserte Rat einfach alles zu reinigen lässt sich auch nicht so wirklich umsetzen, da sowohl Haus und Terrasse als auch die Bewohnerin schon recht alt sind. Es gibt also unzählige Ritzen und Fugen, in denen die Ohrkneifer wohnen und die Terrasse jeden Tag sauber zu machen schafft die Dame einfach nicht mehr.
VorherigeNächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hausmittel gegen Mehltau von irenereni, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 84 Antworten

1 ... 4, 5, 6

84

248003

Mo 08 Apr, 2013 12:16

von Rose23611 Neuester Beitrag

Hausmittel gegen Stammfäule von Hexe20, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1667

Sa 06 Feb, 2016 11:41

von C.S. Neuester Beitrag

Hausmittel gegen Blattläuse? von DarkVampire666, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

472

Di 07 Mai, 2019 19:07

von DarkVampire666 Neuester Beitrag

Hausmittel gegen Rhododendron-Zikade von Cyle, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

11721

So 01 Jul, 2007 13:26

von Mel Neuester Beitrag

Hausmittel gegen Kopfschmerzen gesucht. von Taddy, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 72 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

72

17755

Fr 19 Aug, 2011 9:08

von Aomono Neuester Beitrag

„Hausmittel“ gegen Springschwänze (Collembolae)? von _--Verena--_, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

24318

Di 23 Jun, 2009 11:39

von _--Verena--_ Neuester Beitrag

Hausmittel gegen Trauermücken-/ Fliegen? von Salbei, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 20 Antworten

1, 2

20

2450

Mo 16 Sep, 2013 13:32

von Pandoria Neuester Beitrag

"Hausmittel" gegen Kalk im Wasser von schrottkopf, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 20 Antworten

1, 2

20

26202

So 19 Aug, 2018 13:25

von Silberfisch Neuester Beitrag

bekämpfung von ohrenkneifer von claudia, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 5 Antworten

5

26085

Do 18 Aug, 2011 10:47

von gudrun Neuester Beitrag

Unterkunft für Ohrenkneifer von schoferle, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 3 Antworten

3

3031

Mo 17 Sep, 2007 19:12

von gudrun Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hausmittel gegen Ohrenkneifer? - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hausmittel gegen Ohrenkneifer? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ohrenkneifer im Preisvergleich noch billiger anbietet.