Hat meine Johannesbeere Blattläuse oder einen Pilz? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hat meine Johannesbeere Blattläuse oder einen Pilz?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 04 Mai, 2008 10:04
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Mai, 2012 11:55
Mit Brennesselsud und Tee habe ich es schon versucht- auch mit Moos. War leider icht sehr erfolgreich.
Aber, was ich auch schon gefragt hatte:

Was spricht dagegen, sie einfach dran zu lassen? Die Früchte sind doch schon gebildet.
Ich könnte nach der Ernte vielleicht mit Gift behandeln, damit die Planze wieder Kraft danken kann.

Ist das nicht sinnvoll? MIt dem Rückschnitt der Pflanze nach der Ernte weiß ich auch noch nicht so genau, was nun ratsam wäre.....
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 95
Bilder: 1
Registriert: Do 17 Mai, 2012 13:07
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Mai, 2012 15:19
Einfach dran lassen? Ich weiß nicht so recht... Kommt darauf an, wie stark der Befall ist, würde ich sagen. Ein oder zwei Tierchen sind auf einer Pflanze ja ohnehin unvermeidlich, aber ein stärkerer Befall (der ja offenbar die Blätter schädigt) bedeutet schon eine erhebliche Schwächung für die Pflanze... Die Blattläuse ernähren sich ja von dem, was die Pflanze eigentlich selbst bräuchte. Ich würde nicht freiwillig eine weitere Vermehrung der Blattläuse riskieren wollen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 466
Registriert: Di 05 Jan, 2010 14:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Mai, 2012 18:03
Dulda hat den Verursacher doch schon benannt. Den von ihr verlinkten Beiträgen ist zu entnehmen, dass dieses Tier nicht bekämpfungswürdig ist und auch warum.
Vollmond hat daher recht mit ihrer Einschätzung, dass der Befall harmlos ist bzw. war.
Die letzten paar allgemeinen Beiträge zur Blattlausbekämpfung gehen demnach ziemlich am Problem vorbei, das nunmehr in der Frage zum geeigneten Schnitt besteht, um der Pflanze wieder aufzuhelfen.

Ich würde die auf keinen Fall wie gezeichnet so kurz über der Veredlung abschneiden!
Es gibt ein paar Triebe, die zunächst aufrecht gerichtet sind und sich dann zur Seite oder gar nach unten biegen. In dieser Biegung bilden sich gerne neue Triebe, die dann wieder nach oben wachsen. An diesen Biegungen würde ich schneiden und den dahinter befindlichen jungen Trieb belassen. Kann sein, dass du damit die Hälfte der Krone wegschneidest, mehr ist nicht nötig.
Obwohl du natürlich Früchte möchtest, würde ich das jetzt schon machen, weil, wie du schriebst, der Baum letztes Jahr verpflanzt wurde und offenbar der Pflanzschnitt vergessen wurde.

Grüße vom Floris
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 04 Mai, 2008 10:04
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mai, 2012 5:01
Hallo Floris,

danke das hast du gut beschrieben. Habe ich die Schnitte so richtig verstanden (siehe neues Bild)?

Warum sollte ich schon jetzt beschneiden auf die Ernte verzichten und das nicht erst in etwa 2 Monaten machen - nach der Ernte? Oh Gott- wie soll ich das meiner Tochter erklären?!
Bilder über Hat meine Johannesbeere Blattläuse oder einen Pilz? von So 20 Mai, 2012 5:01 Uhr
Johannisbeere1.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 466
Registriert: Di 05 Jan, 2010 14:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Mai, 2012 6:03
Ja, so, oder auch noch eine Handbreit weiter zurück.

Die Pflanze kämpft immer noch ums Anwachsen, und wenn du jetzt schon schneidest, erleichterst du ihr das. Wenn du nur die drei Triebe rausnimmst, sind ja nicht alle Früchte weg.

Normalerweise liegt ja der Schnitttermin unmittelbar nach der Ernte. Schneidet man früher, entwicklen sich die neuen Triebe besser und das scheint mir hier wichtig.
Nach der Ernte kannst du dann noch weiter auslichten.

Grüße vom Floris
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 06 Mai, 2012 15:47
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 25 Mai, 2012 6:43
Hallo Ihr alle !
Das schadbild ist von der Johannisbeerblasenlaus.
Ist in den kleingärten häufig.
Oft nicht schlimm, da Nützlinge wie marienkäfer die läuse vernichten.
Auch das zeitige Abpflücken der stark befallenen Blätter kann helfen. Wenn doch mehr befall, dann chemisch mit nützlingsschonenden Mitteln.
Die Johannisbeere nicht so stark kürzen ( roter Strich ), könnte problematisch mit dem Neuaustrieb werden.
Gruss und viel erfolg
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Meine Phoenix roebelenii ist krank, oder hat einen Schädl. von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

2542

Do 29 Apr, 2010 10:58

von Gast Neuester Beitrag

Hatte die Orchidee einen Pilz? von *Zia*, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3143

So 17 Apr, 2011 8:40

von swenja008 Neuester Beitrag

Was für einen Pilz haben wir da in der Einfahrt? von babalou, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

633

Mo 26 Okt, 2015 19:54

von Hortus 1 Neuester Beitrag

azalee hat so etwas wie einen pilz glaube ich ? von Palmen-Cooly, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

5069

Di 09 Jun, 2009 17:56

von gudrun Neuester Beitrag

Hosta - Schnecken oder Pilz oder was anderes? von SandraD, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2400

Di 17 Mai, 2011 20:57

von annewenk Neuester Beitrag

Schimmel oder Pilz oder...? auf Kräuter? von Oase, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

6050

So 12 Aug, 2007 12:16

von Oase Neuester Beitrag

Was hat meine Lilie? Blattläuse von Seafi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1365

Mi 25 Okt, 2017 9:54

von Rose23611 Neuester Beitrag

Meine Blattläuse gehen nicht weg von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2234

Do 04 Jun, 2009 14:20

von vulpecula Neuester Beitrag

Spinnmilben,Wollläuse oder Blattläuse? von Palme24, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2811

So 30 Aug, 2009 18:56

von Mel Neuester Beitrag

Schädling oder nicht? - Blattläuse von X5-599, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

1227

So 04 Jun, 2017 10:35

von Silberfisch Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Beachte auch zum Thema Hat meine Johannesbeere Blattläuse oder einen Pilz? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hat meine Johannesbeere Blattläuse oder einen Pilz? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der einen im Preisvergleich noch billiger anbietet.