Goldfruchtpalme in Hydrokultur - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik
aussaatwettbewerb

Goldfruchtpalme in Hydrokultur

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30 Mai, 2007 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGoldfruchtpalme in HydrokulturMi 30 Mai, 2007 13:50
Guten Tag!
Ich habe mir vor einige Monaten eine "Arecapalme" gekauft und nach einiger Recherche festgestellt, dass es tatsächlich eine Goldfruchtpalme ist. Ich habe noch sehr wenig Erfahrung mit Pflanzen und ich habe die Palme in einem Torfsubstrat gekauft. Im Internet habe ich gelesen, dass man die Pflanze da möglichst schnell rausholen soll.
Daher möchte ich sie nun in Hydrokultur umpflanzen. Ist das so einfach möglich? Sie ist jetzt ca. 80cm hoch und in einem Topf mit 20cm Durchmesser.
Ich habe noch einen kleinen Elefantenfuß, bei dem ich die Hydrokultur bis jetzt als sehr praktisch empfunden habe.

Schonmal vielen Dank für die Antworten
OfflineSonnenscheinchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Mai, 2007 14:09
Hallo und erst mal herzlich willkommen hier bei uns Planzensüchtigen !
Also von Erde auf Hydro umzustellen is nicht so ganz einfach, da man wirkich
auch das kleinste Fuzzelchen Erde von den Wurzeln entfernen muss, damit sich
dann keine Bakterien oder Schimmel bildet ! Wenn es unbedingt ein Granulat sein
soll, dann mimm lieber Seramis ! Da ist es nicht tragisch,wenn Erde an den Wurzeln bleibt !
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen :
Meine ca. 1,75 m hohe und 1,80 m breite Goldfruchtpame steht in eimen
38 cm Topf in PALMENERDE !!!
Und da fühlt sie sich seeeehr wohl ! Die kriegt ab und zu mal Düngestäbchen und treibt ständig neue Wedel aus !!! 8) :D :D
Also ich kann Dir die Palmenerde für Deine Goldfruchtpalme nur
wärmsten empfehlen !
Lg Sandra
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Mai, 2007 14:22
Hallo Dschanoeh,
Goldfruchtpalmen fühlen sich in Hydro sehr wohl, weil die viel Wasser (allerdings auch keine Staunässe) vertragen. Also beim Wasserstandsanzeiger immer darauf achten, daß der zwischen den beiden Strichen pendelt - lieber niedriger als zu hoch!)
Wenn die schon so groß ist, bin ich mir nicht sicher, ob sie das verträgt. Sicher besteht die Palme nicht nur aus einem Stamm (ist üblicherweise so, daß mehrere zusammengepflanzt sind). Wenn Du sie teilen willst - oder in diesem speziellen Fall - umstellen willst, mach die Erde klatschnaß, dann kannst Du den Topf (natürlich vorsichtig abgestützt) umkippen und die Pflanzen fallen heraus.
Ich würde die großen wieder in Erde setzen (es sei denn, hier meldet sich jemand, der Dir bestätigt, daß die Umstellung auch von großen Pflanzen vertragen wird !!)
Willst Du sie trennen, dann bitte vorsichtig die Wurzeln entwirren.
Für das Einsetzen in Hydro müssen die Wurzeln komplett von der Erde befreit sein. Am besten, Du krümelst erst mal die Wurzeln mit der Hand ab und stellst dann die Pflanzen für ein paar Stunden in Wasser. Hin und wieder durchschwenken, damit sich auch die letzten Erdteilchen lösen.
Bin gespannt, welche Infos Dir hier noch mitgeteilt werden.
Habe heute meine ca. 30 cm hohe Pflanze auseinandergenommen und aus einer 4 Stück gemacht, weil sie offensichtlich zu eng gestanden haben und kaum gewachsen ist.
Wünsche Dir jedenfalls, daß Du wundervolle Pflanzen erhältst - und setz mal ein Bild davon hier herein.

Den Elefantenfuß würde ich nicht in Hydro setzen, da der eher sehr trockenes Substrat mag. Meiner steht in "Lehm und Dreck", wird alle 4-6 Wochen mal gegossen, wenn ich gerade daran denke - und was daraus geworden ist, kannst du gleich sehen ...
Lg Ruth
Bilder über Goldfruchtpalme in Hydrokultur von Mi 30 Mai, 2007 14:22 Uhr
30-05-07_1518.jpg
Zuletzt geändert von Ruth am Mi 30 Mai, 2007 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Mai, 2007 14:24
Hallo Sonnenscheinchen,
... da warst Du aber schneller / mußte noch von der Pflanze ein Foto machen ... :D :D
Lg Ruth
OfflineSonnenscheinchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Mai, 2007 14:30
:D :D :D :D :D
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30 Mai, 2007 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Mai, 2007 20:17
ok vielen dank für die Informationen!
Ich werd da nochmal ne Nacht drüber schlafen. Ich berichte dann nochmal, wenn ich umgetopft habe was daraus geworden ist :D.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 711
Bilder: 31
Registriert: Sa 31 Mär, 2007 10:22
Wohnort: 560 m ü.NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Mai, 2007 22:54
Hallo dschanoeh,

na ich bin ja auch gespannt, was Du mit Deiner Goldfruchtpalme vollends machst...

Ich selber bin ja schon fast ein Fan von der Goldfruchtpalme, weil sie sich bei mir auch unter Bürobedingungen als praktisch unverwüstlich herausgestellt hat. Im Büro stehen immer alle Goldfruchtpalmen in Hydrokultur. Zu Hause habe ich nur eine Dypsis/ Chrysalidocarpus lutescens in Erde stehen. Ganz ehrlich, ich habe den Eindruck, dass denen die Hydrokultur besser bekommt als die Erdkultur. Aber ich würde eine 80 cm große Palme nicht mehr von Erde auf Hydro umstellen. Die Arbeit wäre mir zu viel und vorallem wäre mir das Risiko zu hoch. Außerdem kann das schlechte Wachstum von Goldfruchtpalmen in Erde bei mir auch noch eine ganz andere Ursache haben, nämlich das kalkhaltige Wasser hier, die Goldfruchtpalme mag den Kalk gar nicht sehr und in Hydrokulter wird der Kalk ja regelrecht durch den Ionentauscher verbraucht.

Mir ist schon klar, dass große Hydropflanzen oft ein Heidengeld kosten, da ist man leicht versucht eine billigere Erdpflanze zu kaufen und umzustellen. Meine Erfolge (vor vielen Jahren) waren da aber eher bescheiden, obwohl ich gerademal 40 bis 50 cm große Palmen umgestellt habe, hatte ich einmal einen Totalverlust, das andere Exemplar war hinterher ein Dauer-Kümmerling. Seither kaufe ich kleine Hydro-Goldfruchtpalmen, die Minis haben oft gerade mal das erste Blatt nach dem Keimblatt, kosten dann aber auch unter fünf Euro. Wenn der Standort einigermaßen paßt, hat man aber zwei bis drei Jahre später prächtige Exemplare.

Egal welchen Weg du jetzt nehmen magst, ich wünsche dir viel Erfolg
orlaya
OfflineSonnenscheinchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Mai, 2007 0:55
@orlaya : ich denke mal nicht, dass das schlechte Wachstum Deiner Goldfruchtpalme am kalkhaltigen Gießwasser liegt ! Hier bei mir is der Kalkgehalt des Wassers auch sehr hoch, aber ich gieße meine Große seit Jahren nur mit Leitungswasser und es geht ihr prächtig ! Die treibt einen Wedel nach dem anderen ! \:D/
Lg Sandra
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30 Mai, 2007 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Mai, 2007 10:16
Hier noch ein paar Fotos von meinen Pflanzen:
Meine Goldfruchtpalme


Mein Elefantenfuß



und eine Nahaufnahme (sieht für mich etwas komisch aus... ist das normmal? Ansonsten würde ich sagen, dass es ihm gut geht, weil er schön grün nachkommt...)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 711
Bilder: 31
Registriert: Sa 31 Mär, 2007 10:22
Wohnort: 560 m ü.NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Mai, 2007 11:33
@ Sonnenscheinchen:
*hmmm* dann bin ich halt wohl doch so ein technischer Mensch, dass ich einfach mit Hydrokultur im Zimmerpflanzenbereich besser fahre als mit der Erdkultur. In Hydro wachsen mir die Goldfruchtpalmen ja in schöner Regelmäßigkeit über den Kopf, so dass ich sie dann meist nach ein paar Jahren mit ins Büro nehme, weil dort einfach mehr Platz ist.

@ dschanoeh:
Wunderschön gewachsene Goldfruchtpalme - aber lass' sie besser in Erde. Ich glaube nicht, dass sie die Umstellung gut verkraften könnte. Wie schon geschrieben, würde ich mir dann eher noch ein kleines Pälmchen in Hydro kaufen - nach zwei bis drei Jahren isses dann auch so groß wie die große Schwester in Erde heute ist.
Zum Elefantenfuß würde ich auch sagen, dass der Stamm nicht mehr ganz optimal aussieht. Elefantenfüße sind sowieso nicht so ganz einfach in Hydro zu halten. Wichtig ist dabei, dass der Wasserstand nie zu hoch ist. Die "Opt." (mittlere) Markierung auf dem Wasserstandsanzeiger sollte beim Elefantenfuß die absolute Oberkante sein. Also besser den Wasserstand noch niedriger halten. Bedenke, dass der Wasserstandsanzeiger ja regelrecht eine Totzeit am Anfang hat, sprich der Wasserstand steht sicherlich schon einen halben Zentimeter hoch, bevor sich der Zeiger überhaupt mal ein bissle bewegt.
Evtl. würde es auch Sinn machen, wenn Du dem Elefantenfuß bald einen größeren Topf spendieren würdest. Ich denke er steht im Moment in einem 13/12er Topf und hat damit natürlich nur einen sehr kleinen Wasservorrat. 'mensch' ist dann leicht versucht, durch höheres Auffüllen einen größeren Wasservorrat zu schaffen, aber genau das mag der Stamm natürlich gar nicht. Mit einem 18/12er Topf würde sich die gleiche Vorratsmenge besser verteilen, oder Du gehst gleich auf die 19er Normhöhe und schaffst damit einen größeren Abstand zwischen dem Wasservorrat und dem nässeempfindlichen Stamm.

Lieben Gruß
orlaya
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30 Mai, 2007 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Mai, 2007 19:37
Okay also mein Elefantenfuß (stand wirklich im Wasser und die Wurzeln waren etwas angegammelt) ist jetzt in einem höheren Topf und meine Goldfruchtpalme habe ich geteilt. Der große und kräftige Teil ist in einen Topf mit Palmenerde gekommen und ein paar kleine hab ich aussortiert und sie in einen Hydrokultur-Topf getan. Mal schaun vielleicht habe ich ja Glück. Viel verlieren kann ich so auf jeden Fall nicht.
Ein großes Dankeschön an alle, die mich hier beraten haben. Hier findet man wirklich bessere Beratung, als im Baumarkt oder sogar in unserem Blumengeschäft ;-)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Mai, 2007 22:38
Hallo dschanoeh,
wünsche Dir viel Erfolg und Freude mit Deinen "neuen" Pflanzen.
Lg Ruth

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hydrokultur von dezibl, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 19 Antworten

1, 2

19

10894

Fr 07 Jul, 2006 17:31

von lisl1205 Neuester Beitrag

Hydrokultur von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3749

Di 07 Aug, 2007 5:53

von Frank Neuester Beitrag

Wie weg von Hydrokultur? von blacksway, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1870

Fr 08 Aug, 2008 15:46

von blacksway Neuester Beitrag

Hydrokultur von akima86, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

5488

Mo 25 Feb, 2013 17:04

von silke80 Neuester Beitrag

Hydrokultur von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

3497

Fr 11 Jun, 2010 7:00

von Indigogirl Neuester Beitrag

Hydrokultur von ElviraB, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1227

Do 15 Sep, 2011 7:50

von Mara23 Neuester Beitrag

Wasserstandsanzeiger bei Hydrokultur von orlaya, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 14 Antworten

14

9934

Do 27 Sep, 2007 8:41

von nazareno Neuester Beitrag

Tomaten in Hydrokultur von MonikaS, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

7085

Sa 06 Okt, 2007 10:34

von MonikaS Neuester Beitrag

Umstellen auf Hydrokultur von Baghira, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

3717

Sa 14 Jun, 2008 22:13

von dezibl Neuester Beitrag

Dünger für Hydrokultur von dre1983, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

6739

Di 13 Jan, 2009 9:43

von nazareno Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Goldfruchtpalme in Hydrokultur - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Goldfruchtpalme in Hydrokultur dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hydrokultur im Preisvergleich noch billiger anbietet.