Anmelden
Switch to full style
Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...

Worum geht es hier:

Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Antwort erstellen

Glücksfeder - Kartonpapier-Palme - Zamioculcas zamiifolia

Do 22 Dez, 2011 23:13



Arten -Botanischer Name/Deutscher Name: Zamioculcas zamiifolia/ Kartonpapier-Palme, Zami


Gattung: Zamioculcas

Familie Deutsch (Bot.): Aronstabgewächse (Araceae)

Unterfamilie: Zamioculcadoideae


Pflanzengruppe: Froschlöffelartige (Alismatales)

Herkunft: Ostafrika
Verbreitung:

Habitus: krautige Pflanze , aus deren Rhizom Sprosse wachsen, die nur ein gefiedertes Blatt
bilden. Die Stiele sind im unteren Bereich verdickt

Blätter: gefiedertes Blatt mit fünf bis acht Fiederpaaren. Je nach Helligkeit des Standortes, hell
bis dunkelgrüne Blätter

Blüte: helle, kolbenartige Blütenstände
Frucht:

Fruchtbildung:

Verwendung: als Zimmerpflanze

Vermehrung: durch Triebstecklinge oder Blattstecklinge und durch Teilung


Pflege :


- Substrat: ein wasserdurchlässiges Substrat mit mineralischen Anteilen

- Standort: hell , halbschattig, schattig bei Zimmertemperatur ( je heller der Standort, so heller die Blätter )

- Gießen und Düngen: mäßig, Substrat immer trocknen lassen vor dem nächsten Gießen,
Gedüngt wird vom Frühjahr bis Herbst alle vier Wochen mit schwach dosiertem Dünger

- Schädlinge: wird eigentlich nie von Schädlingen befallen

- Überwinterung: nicht unter 15 Grad

Bilder
Zami003yy.jpg
Zamioculcas zamiifolia

Fr 23 Dez, 2011 11:09

hallo,
ich habe auch eine Zamioculcas zamiifolia. Meine Erfahrung ist, daß sie zwar an einem dunklen Zimmerplatz natürlich nicht ideal wächst, aber einen dunklen Platz durchaus tolleriert, wenn man sie nicht so sehr viel giesst.
Sie lässt sich gut teilen, wenn sie den bisherigen Topf ausgefüllt hat, so daß man nicht immer einen größeren Topf benötigt, sondern den Topf nach Teilung auch gut weiter nutzen kann.

Der deutsche Name 'Kartonpapier-Palme' ist irreführend, weshalb er keineswegs Anerkennung findet. Die Bezeichnung als Palme ist nicht nur nicht korrekt, sondern eine totale Fehlübersetzung und setzt sich auch nicht so richtig durch. Daher findet sich eher umgangssprachlich der Begriff 'Zami', den ich als Kurzform eher bereit bin, als Namen zu benutzen. :wink:

Liebe Grüsse

Fr 23 Dez, 2011 12:36

Der häufigste Pflegefehler bei Zamioculcas ist, dass zu viel gegossen wird.
Die Zami hat sukkulente Eigenschaften und speichert Wasser in der verdickten Stielbasis.
Wenn man sich unsicher ist, ob sie wieder Wasser braucht, einfach fühlen, ob die Stielbasis noch prall ist oder sich leicht drücken lässt.

Fr 23 Dez, 2011 13:53

Ja, oder man macht eine Fingerprobe des Substrates, welches ruhig gänzlich trocken werden darf zwischen den Giessungen.
Interessant ist die Vermehrung durch ein Blatt, welches bei mir gerade zum Knöllchenbilden in der Erde steckt. Mal sehen, wie lange das dauert. :wink:
Bilder
Zamioculcas.jpg

Fr 23 Dez, 2011 14:51

Das dauert ewig. #-o Ich habe meinen Eltern mal ein Blatt geklaut vorletzten Sommer - bis zur Knolle hat es ewig gedauert. Und jetzt treibt sie mal gemüüüüütlich aus. :roll:

Fr 23 Dez, 2011 16:58

:mrgreen: stimmt, das dauuuuuuert, bei mir war es fast 1 jahr :shock: bis sich erstmal die knolle gezeigt hat und in nochmal drei jahren hat sie jedes jahr einen wedel gemacht

:-k seit 1/2 jahr ist schluss :-k da kommt nix mehr

So 25 Dez, 2011 1:53

Stimmt. Das Ziehen aus Blattstecklingen ist wirklich sehr mühsam. Wobei sich bei meinem Blatt das Knöllchen schon nach ein paar Monaten gebildet hat. Danach hat's ein Jahr gedauert, bis ein zweifiedriges Blatt (also der Stengel mit 2 Blättchen dran) gebildet hat. Kaum verging ein weiteres Jahr gab's auch schon ein 4-fiedriges Blatt. Seither ist wieder ein Jahr vergangen und - nix. Die Blätter sind aber saftig grün und sehen auch sonst gut aus, darum werden sie weitergefüttert. Der kleine Topf braucht ja Gott sei Dank kaum Platz :wink:

Übrigens: Hier in Wien kennt kaum jemand den botanischen Namen. Aber wenn man 'Friedenspalme' sagt, weiß jeder, der so ein Pflänzchen hat, sofort, was gemeint ist.

Liebe Grüße
Eve

Mo 26 Dez, 2011 10:57

Meine treibt zur Zeit 5 neue Wedel auf einmal aus, davor ist sicher ein Jahr garnichts gekommen. :wink:

So 06 Jan, 2013 14:47

Meine bekommt wie jedes Jahr ab Januar wieder neue Triebe! \:D/
Bilder
Zami2.jpg
Zami1.jpg

So 06 Jan, 2013 15:47

So eine wollte ich auch schon länger haben, aber bisher hab ich immer gehört, dass die so mega schnell wachsen, weswegen ich mich bisher immer dagegen entschieden hatte, eben aus Platzmangel.
:-k
Geht es denn bisschen schneller,wenn man einen ganzen Stiel bewurzelt?

So ein Blattstecki passt natürlich überall noch hin, Kollege hat ein Exemplar im Büro stehen... :-

So 06 Jan, 2013 16:04

Meine ist jetzt 4 Jahre alt und stammt aus so einem einzelnen Stiel (die gab's mal bei I*ea, es stand gross drauf "regelmässig frisch anschneiden" - aber wer macht das schon, wenn man auf Wurzeln hofft? :- )

Sie kriegt jedes Jahr ca. 6-8 triebe und fühlt sich pudelwohl (nach einem zwischenzeitlichen Rückschlag wegen zu viel Wasser...). Bis der Stiel allerdings mal bewurzelt war ging es fast ein Dreiviertel Jahr und auch das erste weitere Jahr wuchs sie nur langsam.

So 06 Jan, 2013 16:13

Meine Zami treibt auch neue Stiele \:D/ \:D/
Sie ist eine meiner Lieblingspflanzen :-#) Und sowas von pflegeleicht :mrgreen:

So 06 Jan, 2013 16:16

Jetzt erscheint es mir gar nicht mehr soooo schlimm morgen wieder zur Arbeit zu müssen... :-#=

So 06 Jan, 2013 16:23

Weiss jemand von euch eventuell ab welcher Grösse/ Alter sie blühen könnte? :-k

So 06 Jan, 2013 16:51

das wollte ich auch gerade fragen, ob sie bei irgendwem von euch schon mal geblüht hat?

Meine bekommt derzeit 4 neue Triebe, allerdings habe ich das bisher darauf geschoben, dass regelmäßig im Januar der Sonnenstand so niedrig ist, dass sogar sie etwas Sonne abbekommt...
Antwort erstellen