Anmelden
Switch to full style
Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...

Worum geht es hier:

Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Antwort erstellen

So 07 Apr, 2013 20:07



Ist mir auch recht, wenn es länger dauert. Dann zögert sich das Platzproblem noch ein wenig hinaus. :-#=

Mi 07 Aug, 2013 22:36

Da sich bei meiner Zami-Vermehrung endlich, nach insgesamt 18 Monaten, entscheidendes tut, mal eine bebilderte Gesamtübersicht über den Verlauf:

Foto 1 - März 2012
10 Blätter in stark mineralisches Substrat (etwas Erde mit viel Blähtongranulat) gesteckt.

Foto 2 - Mai 2012
Erste und bisher einzige Kontrolle was sich unterirdisch tut.

Foto 3 - November 2012
Nach 9 Monaten das erste Keimblatt. Die ursprünglichen "Vermehrungsblätter" sind inzwischen fast alle gelb und entfernt worden. Eigentlich keine Hoffnung gehabt, daß da noch weitere nachkommen!

Foto 4 - Februar 2013
So kann man sich täuschen! Alle "Vermehrungsblätter" haben Keimblätter hervorgabracht. Die "Vermehrungsblätter" sind alle verwelkt.

Foto 5-6 - August 2013
Seit ein paar Tagen sprießt es geradezu. Alle bilden ihren richtigen Trieb. Hat immerhin 1 1/2 Jahre gedauert, aber mit 100% Vermehrungserfolg besser als die meisten Aussaaten.

Ich glaube ab jetzt geht's schneller vorwärts :wink:

Gruß
Jürgen
Bilder
Zamioculcas zamiifolia_120312.jpg
Zamioculcas zamiifolia_120504_01.JPG
Zamioculcas zamiifolia_121106.JPG
Zamioculcas zamiifolia_130214.JPG
Zamioculcas zamiifolia_130806_01.JPG
Zamioculcas zamiifolia_130806_02.JPG

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Mo 06 Apr, 2015 20:38

Hallo,

ich habe eine Zami - oder Glücksfeder wie ich gelesen habe (schöner als Kartonpapier-Palme :lol: ) gefunden http://green-24.de/forum/unbekanntes-findelkind-zamioculcas-zamiifolia-t101778.html

Da sie einen starken Überhang hat, und ohne Anlehnen nicht stehen kann, wollte ich die umtopfen und dabei teilen. Tjaa.... Was meint ihr, habe ich eine Chance sie zu teilen, oder mache ich einfach nur alles kaputt?
Und wie bekomme ich es ansonsten hin, dass sie nicht mehr ständig umkippt? Ich habe versucht sie zusammenzubinden, allerdings sind ihre auswüchse auf der einen Seite viel größer und kräftiger, sodass sie trotzdem in diese Richtugn gibt. Die kleinen geben einfach nicht genug Gegengewicht.
Ansonsten vielleicht einen Stein auf den Topf legen....
Bilder
j.jpg

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Mi 08 Apr, 2015 12:36

So, für alle die es interessiert und die vielleicht mal ein ähnliches Problem haben, dokumentiere ich hier mal mein Vorgehen und in ein paar Wochen das Ergebnis.

Mit viel Mühe und Geduld habe ich angefangen, den Wurzelballen zu entwirren. Da ich die Pflanze gefunden habe, war ich mir nicht sicher, ob Fäulnisschäden vorhanden waren, zumal sie eine gelnem Stängel und ein paar gelbe Blätter hat.
Das hat wirklich lange gedauert udn einige Nerven gekostet. Und leider auch einige Wurzeln. Vor allem ganz kleine Ausläufer haben die Prozedur zu einigen nicht überstanden. Es tut mir zwar immernoch Leid, aber da musste sie jetzt durch; ich hoffe sie wird es überleben.
Anschließend habe ich (tatsächlich gefundene) verfaulte Wurzeln entfernt. Insegsamt habe ich sie in drei Teile geteilt. Zwei der neu entstandenen Pflanzen habe nur eine Knolle; die dritte hat zwei große und eine kleine. Ich muss gestehen, dass ich auch die matschigen Teile der Knolle(n) entfernt habe (ging ganz einfach). Ich hoffe, dass sich die Wunden wieder schließen. Es sind insgesamt auch *nur* zwei Knollen betroffen.
Die Pflanze mit den drei Knollen liegt jetzt mangels Töpfe noch hier mit nackten Wurzeln. Nicht optimal ich weiß, aber ich komme erst morgen dazu einen weiteren Topf zu besorgen. Die anderen beiden stehen jetzt in normaler Blumenerde an einem Ostfenster.
Die große kippt leider immernoch um, ich hoffe dass sie zum Locht hin wächst und sich das gibt.
Sofern sie diese brutale Prozedur überstehen, haben sie ab jetzt ein schönes Heim.

Einen Stiel der schon vor meiner Aktion abgebrochen war (wie auch immer??) steht jetzt im Wasser. Ich weiß nicht, ob das Erfolgschancen hat, aber einen Versuch ists wert.
Bilder
IMG_0508.JPG
Die kleinste der Pflanzen; ihr einzige Knolle war gammelig. Ich habe den gammeligen Teil entfernt.
Sie hat den einzigen gelben Stiel, der außerdem komplett kahl ist.
IMG_0509.JPG
Diese lehnt an der Wand und wächst jetzt hofffentlich der Sonne entgegen
IMG_0511.JPG
So ähnlich sahen alle vor dem Eintopfen aus. Diese hier liegt jetzt noch frei
IMG_0510.JPG
Der Wurzelschwund...

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Mo 11 Mai, 2015 16:14

Kleines Update:

Einfach ist es für sie nicht. Wurzelverletzungen stecken Zamis nicht besonders gut weg.

Die kleine ist hinüber fürchte ich, ich lasse sie aber trotzdem noch stehen.

Die große an der Wand sieht zum Teil ziemlich braun aus, aber einige Stängel sind auch noch grün. Sie hat noch Chancen denke ich.

Die beiden übrigen hatte ich zusammen in einen Topf gesetzt. Davon sieht eine noch sehr gut aus! Die andere hat... Schwierig zu beschreiben, ein unscharfes Bild anbei. Ihre Stiele sind von 'jetzt auf gleich' völlig eingetrocknet. Bei ihr kommt aber ein Neuaustrieb. Vielleicht fängt sie sich :D
Bilder
IMG_0531.JPG
die kleine Zami
IMG_0532.JPG
die große Zami
IMG_0535.JPG
Der Neuaustrieb :)
IMG_0536.JPG
Die unbeschreibaren Stellen

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Mi 26 Aug, 2015 11:42

So inzwischen hat sich wieder einiges verändert.

Die kleine, von der ich dachte, sie sei hinüber, hat vor einiger Zeit angefangen einen neuen Stengel zu schieben, allerdigns geht alles nur sehr langsam vor sich.

Die große steht inzwischen von alleine und muss somit nicht mehr an die Wand gelehnt werden. Ehrlich gesagt hat sie sich von alleine wieder gerade gestellt. Sie sieht insgesamt nicht mehr so gut aus wie am Anfang, allerdings konnte ich eben feststellen, dass auch sie beginnt, aus einem 'Stämmchen' ein neues zu schieben. Weiß aber nicht, wie lange das jetzt schon so aussieht.

Der eine Neuaustrieb, der bei den beiden zusammen gepflanzen wächst, ist inzwischen schon recht groß und hat ein schönes Gefieder ausgelidet :D
Diese beiden entwickeln sich bereits sehr schön, wie ich finde :)
Die Wurzeln kommen inzwischen schon unten aus dem Topf raus. Werde allerdigns erst nächstes Frühjahr umtopfen und dann mal eine Drainage unten anlegen.
Bilder
b.jpg
der Neuaustrieb verändert sich nur äußerst langsam
c.jpg
a.jpg
schön schön, sieht schon fast 'erwachsen' aus :D
P1060045.JPG
Das Bild ist schon etwas älter, inzwischen ist es möglicherweise schlimmer :S

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Mo 10 Apr, 2017 2:00

Hallo,

ich hab seit etwa nem Vierteljahr mittlerweile wieder auch so ne Pflanze bei mir daheim stehen, nachdem ich vor Jahren schon mal eine von IKEA hatte, die leider irgendwann eingegangen ist.

Ich hab sie die ersten Wochen normal von oben gegossen und sie sieht soweit auch gut aus und treibt derzeit sogar nen neuen Wedel aus. Ich hab vor ner Weile dann allerdings gelesen, dass sie sehr wenig Wasser will und viele Beiträge jedes Mal meinten, dass Leute (selbst wenn sie wenig gegossen hatten), ihre Pflanzen oftmals trotzdem tot gegossen hatten.

Seitdem gieß ich sie lieber von unten, da ich die Befürchtung hatte, dass meine Zamioculcas von damals vielleicht auch an zu viel Wasser zugrunde ging. Mache das derzeit etwa wöchentlich.
Kann ich beim "von unten gießen" im Prinzip dann nichts falsch machen, weil sich die Pflanze ja nur holt an Wasser, was sie wirklich benötigt. Und das auch weiterhin in dem Rhythmus machen, dass sie auf jeden Fall auch nicht zu wenig Wasser hat?
Oder muss ich dabei auch aufpassen, dass es nicht zu viel wird?

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Sa 26 Mai, 2018 17:03

Ich habe mich heute mal unserer Büro-Zami gewidmet, weil sie wirklich erbarmunsgwürdig aussieht.
Also, Pflanze eingeweicht, um sie aus dem Topf zu bekommen, alle anhaftende Erde abgespült, alle gammligen Wurzeln abgefingert (was fällt, wollte eh gehen :wink: ) und dann in frische, sehr grobe Erde wieder eingetopft. Kurz eingeschwemmt, weitere Erde nachgefüllt ... und ab Montag bekommt sie mit meinem "Gießkanne weg"-Schild wieder ihren gewohnten Platz im Büro.
Nebenbei sind zwei Bätter abgebrochen, mal sehen, ob sie treiben.

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

So 12 Jan, 2020 15:06

Nur mal als kurze Zwischenmeldung: Büro- Zami gehts gut, solange ich die alleinige Pflegerin bin. Alles Anderen haben immer sehr viel Mitleid und gießen. :roll: Schild kam natürlich sehr schnell weg, muss ja nicht beachtet werden. :evil:

Meine häusliche Zami ist ein Prachtexpelar, was in diesem Sommer aber wirklich mal einen größeren Topf benötigt. Werde sie aber nicht teilen.
Baby-Zami schiebt endlich ein zweites Blatt seit kurz vor Weihnachten.

Wie geht es denn euren Zamioculcas?

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

So 12 Jan, 2020 17:55

Ich bin sehr zufrieden mit meiner, hat sich von Anfang an prächtig entwickelt. Ich habe sie im März letzten Jahres gekauft und seitdem hat sie mindestens 8 Blätter gebildet und im Sommer sogar drei Blüten.
Seitdem es dunkler und kälter ist, ist sie eher ruhig, gieße sie auch nur sehr selten. Vor ein paar Tagen hat sie sich aber entschieden, doch ein neues Blatt auszubilden. :D
Bilder
IMG_20200112_100837.jpg
IMG_20200112_164856.jpg

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Do 27 Feb, 2020 22:46

Kann es sein, dass die Zamis auch lieber im engen Pott stehen wollen, als dass sie Platz haben?? :mrgreen:

Meine Zami zu Haus schiebt Blätter ohne Ende (gefühlt), die Büro-Zami treibt nach langer Zeit nun auch endlich wieder.

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Fr 28 Feb, 2020 9:23

Ah, sehr cool! Das sind wertvolle Tipps für die Zami in unserem Büro :D Ein Kollege hat vor ein paar Tagen eine angeschleppt und da ich mich um das Grünzeug kümmere, habe ich mich in die Pflege der Zamioculcas eingelesen. Da sind die Infos aus diesem Beitrag eine super Ergänzung und bestätigen auch schon vieles von dem, was ich gelesen habe. Bin mal gespannt, ob es ihr hier gut gehen wird.

Re: Kartonpapier-Palme - Zami - Zamioculcas zamiifolia

Fr 28 Feb, 2020 20:34

Loony Moon hat geschrieben:Kann es sein, dass die Zamis auch lieber im engen Pott stehen wollen, als dass sie Platz haben?? :mrgreen:

Meine Zami zu Haus schiebt Blätter ohne Ende (gefühlt), die Büro-Zami treibt nach langer Zeit nun auch endlich wieder.


Mach doch mal ein Bild von der Zami im Haus, sieht bestimmt toll aus. :)

Zamioculcas gießen und Trauermücken

Mi 15 Apr, 2020 15:00

HuHu

Habe heute meine Zamioculca gekauft und sofort in Compo Sana Grün und Palmerde mit einer 8 Wochen düngerung umgetopft.
Nach dem ich viel über Trauermücken gelesen und Videos gesehen hatte, bin ich jetzt irgendwie ängstlich das erste mal zu Gießen :lol:
Ich war immer auf Hydrokultur unterwegs und da gab es solche Sachen nicht und das ist nun neu für mich.
Kann man die Pflanzen nicht auch von unten Gießen (in den Übertopf) und das Wasser was die Pflanze nicht wollte, wieder wegkippen?

Re: Zamioculca Gießen und Trauermücken

Mi 15 Apr, 2020 16:35

Ähm ... meine Zami steht seit ihrem Einzug immer noch im Originalsubstrat. Baby Zami in einem Gemisch aus Blähton und normaler Erde. Bürozami auch in einem derartigen Gemisch, nur noch mit etwas Kompost angereichert. :wink:

Gegossen werden die Zamiculca sehr, sehr sparsam. Sie mögen es trocken.
So ein winziger Schluck Wasser (etwa zwei kleine Schnapsgläser) aller 4 Wochen reicht völlig. Aller 3 Monate bekommt meine große Zami zu Hause eine Dusche verpasst, um den Staub von den Blättern zu spülen. Bekommt den Pflanzen ausgezeichnet!

Trauermücken habe ich auch, dagegen stecken bei mir Gelbtafeln in den Töpfen. So zwei Tafeln für einen Raum. Die viecher sind bei mir immer ein Zeichen, dass die Erde zu nass ist.
Antwort erstellen