Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
Gardify – smarter Gärtnern

Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 225
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:51
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Leute,

ich habe vor einigen Wochen folgende Gewürzstämmchen bei Aldi gekauft:

Rosmarin,
Salbei,
Curry

Alle 3 waren aml wieder in Töpfe so dumm reingequetscht, dass man sie kaum rausbekam. Denn - wie immer - gab es das Problem beim Gießen. Denn: Gießt man zu viel, dann staut sich das Wasser im Topf!
So, geschafft! Jetzt stehen sie am Küchenfenster in den normalen Plastiktöpfen mit Abflussmöglichkeit.

Leider hat das Rosmarin in der warmen wohnung gelitten: Er trocknet aus und hat zudem kleine schwarze Runzeln überall - vermutlich Läuse? Wenn ich alle abknipsen würde, dann würden gleichzeitig fast alle Blätter/Nadeln mit abgehen.
Jetzt fängt das Curry auch an, zu trocknen - aber noch ohne anderen Befall.

Umtopfen kommt nicht wirklich in Frage, da ich sie sowieso bald in den Garten pflanzen möchte. Ab wann darf ich das machen?
Ich bin mir sicher, dass es denen gut tut, draußen weiter zu wachsen.

Rosmarin: Muss ich die schwarzen Knubbel alle abmachen oder könnte ich Glück haben, dass es draußen zu kalt ist für die Viecher????

Danke für Eure Hilfe!

Achja, sollte ich sie vielleicht doch lieber alle drei erst einmal in einen großen Blumentopf zusammenpflanzen? ich weiß noch nciht 100%ig, wo ich sie endgültig hinpflanzen möchte und müsste sie dann gegebenfalls noch einmal umpflanzen, was vermutlich auch nicht so doll ist für sie...oder?
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4340
Bilder: 34
Registriert: Do 18 Sep, 2008 16:55
Wohnort: bei Düsseldorf
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 11705
BeitragSa 25 Feb, 2012 22:16
Ich denke frühstens Mitte Mai könne sie nach draussen (nach dem Frost).

Jetzt noch in ein kühles Treppenhaus ist am besten.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1395
Registriert: Di 14 Feb, 2012 22:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Feb, 2012 0:06
Hallo,

in den Garten pflanzen würde ich die auch erst ab Mitte Mai,denn die kommen bestimmt aus dem Gewächshaus.
Rosmarin ist aber in unserem Klima nicht winterhart.Am besten im Kübel halten und wenns sehr kalt wird reinräumen.

Hilfreich wäre auch ein Foto von deinen Pflanzen,um zu sehen ob ein Schädlingsbefall vorliegt.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 225
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Feb, 2012 1:04
Danke für Eure Einschätzungen!


Inzwischen bin (auch ich) zu der Überzeugung gekommen, dass all die Discounterpflanzen nichts sein können! Wenn man überlegt, wie schnell die eingehen und wie sensibel die sind wegen der schlechten Züchtung und der schlechten Darreichung (Substrat etc.), dann lieber bei einem guten Gärtner einkaufen. Das ist zwar teuerer im ersten Moment, aber langfristig viel günstiger, da die Pflanzen länger halten. :-(

Hier nun die Fotos:

Bild 1:
Überblick: Rosmarin --> Salbei --> Curry
Auf diesem Bild kann man beim Curry fast noch besser erkennen, dass die Blätter vertrocknen und z.T. gelblich verfärbt sind.

Bild 2:
Rosmarin: schwarze Knubbel an den Ästen

Bilder 3 & 4:
Salbei: nun auch am Astkreuz mit den gleichen schwarzen Knubbeln wie beim Rosmarin

Bild 5:
Curry Nahaufnahme (trockene, z.T. gelbe Blätter)

Substrat:
ich will heute noch umtopfen, habe aber kaum sandige Erde. Ist Gartenerde, die ein wenig Sand beinhaltet auch immer noch besser als normale Blumenerde?
Bilder über Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen? von So 26 Feb, 2012 1:04 Uhr
Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Bild 3.jpg
Bild 4.jpg
Bild 5.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 466
Registriert: Di 05 Jan, 2010 15:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Feb, 2012 21:23
Rosmarin kann bei uns winterhart sein. Es gibt Auslesen die unsere Winter überstehen. Ich traue den Discountern aber nicht zu, dass die diese verwenden, sondern weiter im Süden (Italien oder so) billiger einkaufen als das hier möglich wäre. Die Mutterpflanzen haben vermutlich nie einen kräftigen Frost erlebt (aber ich bin ja voreingenomen).
Zumindest halte ich dies Bäumchenformen auf keinen Fall für wintertauglich und deshalb nicht für geeignet, falls man was Dauerhaftes für den Garten sucht.

Bei den Knubbeln am Rosmarin bin ich unsicher. Es gibt bei denen nämlich solche holzigen Auswüchse, sie gehören damit zur Pflanze und sind keine Schädlinge. Das Foto ist für eine genaue Bestimmung aber zu unscharf.
Die Knubbel am Salbei könnten tatsächlich Schildläuse sein, aber auch hier mit Vorbehalt wegen der Bildqualität.

Wenn du Gartenerde und Sand hast und noch etwa 1/3 Blumenerde dazumischst, müßte das funktionieren (wenn sie denn nicht schon zu sehr vertrocknet sind).

Grüße vom Floris
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2926
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 25
Blüten: 9983
BeitragSo 26 Feb, 2012 21:42
Mein Hängerosmarin hat den Winter auf meinem verglasten Balkon überlebt, gut eingeschlagen in Kanllerbsenfolie eingeschlagen und mit Styropor unter den Füßen. Meine selbstausgesäten Salbeibabys vom letzten Jahr haben immerhin den strengen Frost einigermaßen unter Tannenreisig überstanden. \:D/

Allerdings sind die "Discounterkräuter" meist zu schnell hochgezogen und ich denke, dass sie dir all kaputt gehen. Soweit man das nach den Fotos beurteilen kann.

Wo hast du die Kräutertöpfe stehen?? Sehr warm?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 22:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Feb, 2012 21:46
Ich hab mal zwei winterharte Rosmarine rausgesucht:
http://www.pflanzen-treml.de/article_de ... &saArticle[ID]=936&VID=fwUA4vl7JjQ1rfxM&saSearch[word]=&saSearch[category]=Rosmarin&saSearch[plant]=plant&saSearch[seed]=&saSearch[tee]=

und

http://www.pflanzen-treml.de/article_de ... &saArticle[ID]=11&VID=fwUA4vl7JjQ1rfxM&saSearch[word]=&saSearch[category]=Rosmarin&saSearch[plant]=plant&saSearch[seed]=&saSearch[tee]=

Gibt aber bestimmt noch einige mehr..
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 225
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Feb, 2012 0:40
Hallo,

vielen Dank für Eure Hilfe!

Ich habe jetzt alle drei aus den Töpfen rausgeholt, die Erde komplett entfernt, die Wurzeln angerissen und gekürzt. Dann habe ich beim Rosmarin & Salbei die Knubbel alle weggemacht mit meinen Fingernägeln, beim Rosmarin zusätzlich die trocknene Blätter entfernt, sodass kaum noch etwas übrig blieb und ich alle Ästchen noch ein wenig gekürzt. Beim Curry brauchte ich nur einige Blätter entfernen. Die Wurzeln waren bei allen dreien braun - nur wenige weiß oder nach Zupfen weiß geworden.
Curry und Rosmarin habe ich in einen Blumenkasten aus Ton gepflanzt, den Salbei in einen größeren Topf, alle in Gartenerde - wobei ich sagen muss, dass in meinem Garten der Untergrund an vielen Stellen eher Bauschutt und Sand sowie Kies ist. Das soll ja besser für diese Drei sein oder? Da der Boden durch den Regen noch feucht war, habe ich alle drei erst einmal nicht gegossen. Jetzt habe ich bei der Radikalität ganz vergessen, wenigstens ein wenig Blumenerde reinzutun. Sollte ich das noch nachholen? Ich könnte im oberen Bereich etwas untergraben oder?

Jetzt stehen sie am Küchenfenster (Südfenster).

Wenn sich was tut, melde ich mich noch mal.

Das war für mich das letzte Mal, dass ich im Discounter eingekauft habe! Letztes Jahr hatte ich nur den Salbei gekauft und der bekam dann Mehltau. Trotz Milch etc. ist er mir eingegangen! Nein, die Pflanzen sollten - wie in meinem Garten auch nach und nach nur noch einheimisch sein oder wenigstens aus einheimischen Gärten sein.
Bilder über Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen? von Mo 27 Feb, 2012 0:40 Uhr
Bild 6.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 225
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mär, 2012 19:47
Hallo,

ich konnte es heute mal wieder nicht lassen und habe doch noch einmal bei Aldi eingekauft: Ein Lavendelstamm im 24 cm Topf mit einer Höhe von 75 cm. So etwas wollte ich immer schon haben. Na, hoffentlich klappt es mit dem Einpflanzen und dass er sich im Garten dann auch gesund weiterentwickelt.

Frage:
Soll ich ihn jetzt schon einpflanzen oder lieber noch warten bis es wie viel Grad ist?
Wenn noch zu früh zum Einpflanzen: Bei welchen Nachttemperaturen sollte ich ihn vorsichtshalber noch in die Wohnung holen - an einem Ort mit ca. 12 °C und hell?
Die Erde ist mal wieder nicht das optimale im Topf. Soll ich ihn dennoch mit Topfinhalt einpflanzen, da er sich an diese Erde gewöhnt hat?
Damit Ihr eine bessere Vorstellung von dem Lavendelstämmchen habt, hier ein Foto:
(Sorry für die schlechte Qualität! Es wurde schon dunkel.)
Bilder über Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen? von Do 01 Mär, 2012 19:47 Uhr
IMG_2140_600x600_600KB.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2926
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 25
Blüten: 9983
BeitragDo 01 Mär, 2012 21:11
Ich würde schon noch warten. Auch wenn es Tagsüber vergleichsweise mild ist, in den nächsten Nächten wird wieder Nachtfrost erwartet!
Setzt den Lavendel auch in einen größeren Topf mit stell ihn nicht zu warm.

Auspflanzen würde ich erst, wenn es geht, nach den Eisheiligen. Dann ist die Gefahr der Nachtfröste nicht so groß.
Den Lavendel und auch die Kräuter kannst du an "warmen" Tagen schon langsam an die frische Luft gewöhnen, aber bitte immer im Halbschatten, von wegen des möglichen Sonnenbrandes.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1395
Registriert: Di 14 Feb, 2012 22:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Mär, 2012 0:14
Hallo,

also ich würde ihn in demTopf lassen.wieso jetzt noch mal umsetzen und dann wieder in den Garten pflanzen.
In den Garten pflanz ihn noch nicht.Die kommen meistens direkt aus demGewächshaus und nicht noch nicht abgehärtet.Stell deinen Lavendeltagsüber raus und hole ihn abends rein (frostfreien Raum).
ein heller Raum mit 12 Grad langt völlig.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2926
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 25
Blüten: 9983
BeitragFr 02 Mär, 2012 9:45
Es ist die Frage, wie sehr der Topf bereits durchwurzelt ist. Ich würde da schon mal ein Blick drauf werfen.

Die meisten Pflanzen sind in zu kleine Töpfe gesetzt, deren Volumen vielleicht gerade so für die Wurzeln ausreicht, etwas "Alibi"erde drauf, fertig. Und in diesem Gefängnis würde ich die Pflanze nicht unbedingt bis zum Mai über die Runden bringen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 225
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 04 Mär, 2012 0:42
mmmh, da gehen wohl die Expertenmeinungen ein wenig auseinander.-)
Nun, ich frage mich, warum die Dinger jetzt verkauft werden, wenn man sie noch gar nciht einpflanzen kann oder auf einen Balkon stellen kann?

Weiterhin frage ich mich nun, ob die Hängeweide, die ich ebenfalls vor kurezm gekauft habe, nun einpflanzen darf oder nicht? Die soll doch winterhart sein! Allerdings trägt sie gerade die Kätzchen! Sollte ich warten, bis die ausgeblüht sind? Darf es denn wenigstens draußen auf der Terrasse stehen?
Ich glaube, dieses Jahr war ich einfach zu voreilig mit allem und werde nun erst einmal ein wenig auf die Bremse treten. :-)
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1395
Registriert: Di 14 Feb, 2012 22:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 04 Mär, 2012 10:35
Hallo,

deine Hängeweide kannst du auf die Terrasse stellen ohne Probleme.Wenn du sie in den Garten pflanzen willst,kannst du das auch schon tun.

Für mich persönlich sieht der Topf von dem Lavendelstämmchen gar nicht sooo klein aus.Sicher Bilder sieht jeder anders ,aber ich würde ihn nicht mehr umsetzen.
Wenn du ihn abgehärtet hast,kannst du ihnauch schon vor Mai (wetterbedingt)in den Garten pflanzen.
Ich habe schon Ende März empfindliche Pflanzen in den Garten gesetzt und falls es noch mal Nachtfrost gibt,einfach ein Vlies drüberhängen.

Das sind meine Erfahrungen.Jedenfalls hat bei mir alles überlebt.


LG
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 466
Registriert: Di 05 Jan, 2010 15:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 04 Mär, 2012 21:21
Hallo,

ich würde den Lavendel jetzt schon in einen größeren Topf umpflanzen, denn das Substrat in dem er jetzt sitzt ist vermutlich nicht so einfach zu handhaben. Im Laufe des Frühjahrs mußt du das sowieso tun, denn über Sommer ist der Topf auf jeden Fall zu klein, da ist der ganz schnell vertrocknet.

Oder du betrachtest ihn als einjähriges Vergnügen und pflanzt ihn in den Garten. Dann wird er sich gut entwickeln und im Winter halt runterfrieren. Vielleicht treibt er im nächsten Jahr aus der Stammbasis sogar nochmal aus und dann hast du wenigstens einen ganz normalen Lavendel (wenn es denn eine ausreichend frostfest Sorte ist).

Grüße vom Floris
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Musa skkimensis wann in den Garten pflanzen von michel walldürn, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 16 Antworten

1, 2

16

1145

Mi 27 Aug, 2014 10:18

von michel walldürn Neuester Beitrag

Wann holt ihr eure Pflanzen aus dem Garten rein? von ML99, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1243

Do 01 Okt, 2009 6:07

von gudrun Neuester Beitrag

Aldi-Pflanzen von nimobabe, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 10 Antworten

10

13210

Di 26 Sep, 2006 21:35

von Pimki Neuester Beitrag

Pflanzen von Aldi - Welche??? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

3162

Mi 08 Aug, 2007 11:00

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Pflanzen von Aldi bestimmen!!! von Davidoff, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

4476

Fr 15 Jul, 2011 20:22

von ZiFron Neuester Beitrag

Pflanzen von Aldi - Wer ist denn das? gelöst von sabeidi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1304

Mi 03 Aug, 2011 11:40

von Gast Neuester Beitrag

Exotische Pflanzen von ALDI Süd? Dracaena + Nolina von zauberbaer1, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

6390

Mo 25 Okt, 2010 1:54

von traumgaertner Neuester Beitrag

Feuchter Garten ... kleiner Garten ... Welche Pflanzen ??? von Schlossgespenst, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

12302

Sa 20 Aug, 2011 17:55

von DAGR Neuester Beitrag

Ab wann pflanze ich Gemüse in den Garten? von Sunny80, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

33488

Mi 27 Feb, 2008 7:18

von Lapismuc Neuester Beitrag

Gartensaison im Garten- und Baumarkt! Wann gehts los? von Hibbi, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

1538

So 04 Mär, 2012 3:12

von bana Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gewürzstämmchen von Aldi: Wann in den Garten pflanzen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der garten im Preisvergleich noch billiger anbietet.