Anmelden
Switch to full style
Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...

Worum geht es hier:

Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Antwort erstellen

Gewächshaus

Mo 28 Dez, 2009 23:36



Mein Mann hat mir angeboten, mir ein Gewächshaus aus dem Baumarkt in den Garten zu stellen. Da ich bisher noch keins habe, und auch über die Forensuche so schnell nichts gefunden habe, hier meine Fragen an Euch "Profis": Wofür ist so ein Gewächshaus gut? Da unser Stromverbrauch durch mehrere Terrarien ziemlich hoch ist, möchten wir das Gewächshaus nicht beheizen. Von wann bis wann kann man das Haus dann nutzen? Auf was muss man beim Kauf achten? Wo kann ich meine kleinen Pflänzchen am besten ziehen - auf der Fensterbank im Haus oder im Gewächshaus?

Di 29 Dez, 2009 0:10

Ich werde mir nächstes Jahr auch eins zulegen. Welche Stärke der Doppelstegplatten wollt ihr denn nehmen? Da gibt es 6, 10 und 16mm. Das sind die üblichsten Stärken. Dickere gibt es auch aber die sind dementsprechend teurer.

Ich werde es beheizen, da ich im Winter dort meine Hibiskus Sammlung unterbringen möchte.

Ich denke du kannst ab März da bestimmt Jungpflanzen reinsetzten, da das GH ja auch so isoliert. Leider weiß ich nicht genau ab wann und bis wann man es ohne Heizung nutzten kann. Das kommt denke ich auch auf den Standort drauf an ob es sonnig oder halbschattig steht.

Die Gewächshäuser im Baumarkt etc finde ich recht teuer. Ich habe mal beim Dehner geschaut und da kostet das was ich mir kaufe das doppelte. Der Verkäufer riet mir auch ein Streifenfundament aus Beton zu machen, da das GH dann einen besseren Stand hat und bei Sturm etc nicht "wegfliegt" aber das dient auch der Isolierung.

Di 29 Dez, 2009 0:44

Danke für Deine schnelle Antwort! Welche Stärke der Doppelstegplatten ist denn ratsam? Das Gewächshaus würde an der Südseite stehen, aber zwischen zwei Häusern, also würde es ziemlich viel Schatten haben.

Darf ich fragen, wo Du Dein Gewächshaus kaufen wirst?

Euch kommt die Frage bestimmt seltsam vor, aber da auch in unserer Verwandtschaft bisher keine Gewächshäuser sind, bin ich mir noch nicht sicher, ob ich eins brauche. Um dort Pflanzen zu Überwintern braucht man bestimmt jede Menge Strom.

Di 29 Dez, 2009 1:45

Es kommt drauf an was du im Gewächshaus halten willst. Wenn du es nur über den Sommer verwendest, dann kannst du eigentlich die 6mm nehmen aber wenn du es auch im Winter nutzten möchtest, dann sollte es jedenfalls dicker sein ca. 16mm. Im Winter ist eine zusätzliche Isolierung mit Noppenfolie von Vorteil denn dadurch spart man Energie beim heizen.

Die dünnsten Doppelstegplatten bekommt man relativ günstig beim Baumarkt etc aber wenn es auch zum beheizen sein soll würde ich auf alle Fälle dickere nehmen, da diese auch noch zusätzlich isolieren.

Ich hatte am Anfang überlegt, ob ich es mit Gas heizen werde aber davon bin ich wieder abgekommen, da das Gas bzw. die Abgase nicht gut für die Pflanzen sind und man muss dadurch im Winter öfter lüften und für eine gute Luftumwälzung sorgen. Dann habe ich mir entschlossen mit Strom zu heizen. Ich habe eine gefunden, die stromsparend sein soll aber ich weiß es nicht ob es wirklich so ist. Angeblich soll sie nur 15 KW im Monat kosten um das GH frostfrei zu halten aber ich muss es auch im Winter auf mind. 10 Grad heizen daher werde ich wahrscheinlich mehr zahlen müssen.

Hier werde ich bestellen bzw das Modell mit 16mm Platten das musst du beim Preis beachten
http://www.yatego.com/hobbyshop-hartman ... ergart-gewächshaus-zeus-256x389-cm-?sid=11Y1262043216Y056bb5d0182fc2dd79

Herr Hartmann berät einem sehr gut und erklärt auch wie alles abläuft. Ich habe mit ihm bis jetzt nur über Emails Kontakt aber man kann ihn auch anrufen.

Das ist die Heizung die ich mir kaufen werde

http://cgi.ebay.de/Elektrotherm-Gewaech ... 2557e2be30

Das Problem dabei ist nur das ich nicht weiß ob diese Ablasrohre man unbedingt anbringen muss, da man im Sommer ja nicht heizt.

Di 29 Dez, 2009 9:48

Ihr könnt auch ein günstiges Häuschen kaufen und es von innen nachisolieren:

http://www.green24.de/winterschutz/p543 ... meter.html

Ich habe eins geerbt, das hat nur 3mmm Sicherheitsglas. Mit den Haltern und der Folie kann ich aber trotzdem drin überwintern :wink:

Di 29 Dez, 2009 19:51

ich kämpfe momentan noch mit meinem vermieter, ob ich ein stückchen garten abzäunen darf und auch ein gewächshaus bauen darf...drückt mir die daumen ;-)

Di 29 Dez, 2009 20:17

Hallo ganga, ich hab ja auch seit einigen Jahren ein Gewächshaus (knapp 12 m2 - Nörpelglas, 4 Dachfenster).
Meins steht voll Power in der Sonne und ich bin total happy damit. Gerade für die Exoten ist es ideal.



Früher hatte ich Tomaten, Gurken und Zucchini darin:



Jetzt kommen ab März/April die ersten Exoten hinein wie Plumerias, Adenium, Kapok, Adansonia, Ananas, Baumwolle,
Thevetia peruviana und vieles mehr. Die Pflanzen fühlen sich da sichtlich wohl.







Selbst die kleinen Kaffeepflanzen gedeihen da prima trotz Sonne und Hitze.

Ich halte aber alles in großen Kübeln und es sieht auch recht schön aus.

Di 29 Dez, 2009 20:50

@ Lorraine

welche Maße hat dein Gewächshaus?

Ich wollte mir eins kaufen das 2,5 X 3,14m groß ist allerdings schwanke ich momentan mit meinen Gedanken bei einer nummer größer das dann 2,5 x 3,89 groß wäre. :-k

Was ist das für einen weißen Boden in deinem Gewächshaus? Perlite? für was ist das auf dem Boden gut? :-k

Deine Plumis sind übrigens superschön \:D/ Ich habe auch so eine große aber der Rest ist noch deutlich kleiner.

Di 29 Dez, 2009 23:55

Hallo Martin, ich glaube, das Gewächshaus hat über 4m Länge. Ich muß mal nachmessen. Für mich dürfte es gerne noch größer sein.
Das Weiße ist Zierkies. Darunter haben wir eine dicke Folie. Unser Boden hier ist schlecht und voller Unkraut wie Ackerwinden und Brombeeren.
Die drücken sich aber immer wieder durch. Deshalb habe ich auch alles in Kübeln.

Mi 30 Dez, 2009 0:35

Der Zierkies sieht aber sehr gut und ordentlich aus. Gefällt mir richtig gut.

Jetzt muss ich mir wirklich überlegen welche Größe ich nehme für mein Gewächshaus. Am liebsten hätte ich ja ein ganz großes um viele viele Pflanzen unterzubringen :-#= :-#= :-#=

Brombeeren gibt es im neuem Garten auch genug aber dagegen gehe ich mich Unkrautvernichter vor. Die wuchern so extrem schlimm.

Welche Verglasung hast du und verwendest du es auch im Winter?

Mi 30 Dez, 2009 11:11

Hallo Lorraine,

schöne Pflanzen hast Du da. =D> *vorNeiderblass*
Eine Frage: Heizt Du im Winter dazu? Und wenn ja, mit was?

Mi 30 Dez, 2009 17:03

Wie was dein Mann will dir ein Gewächshaus in den Garten stellen :-k nicht lange überlegen soll er nur machen :-#= :-#= :-#= ich wäre froh wenn ich einen eigenen Garten hätte und da würde ich mir sofort eins hinstellen :- .

Dieser Anbieter ist bei mir gleich um die Ecke :- aber mehr wie gucken und träumen ist nicht drin ](*,)
http://www.beckmann-kg.de/


Gruß Erik

Mi 30 Dez, 2009 19:41

Ich freue mich ja, dass ich ein Gewächshaus bekommen würde, aber ich weiß momentan nicht so sehr, wofür ich es brauche. Da wir es aber nicht heizen wollen, kann ich darin meine Pflanzen nicht überwintern. Ich könnte meine Tomaten reintun, die sind momentan im Tomatenhaus, aber das wäre ja nur den Standort verlagert. Ich denke, dass der Standort fürs Gewächshaus nicht sehr sonnig ist, ist zwar Südseite, aber da das Nachbarhaus ziemlich nah steht, scheint dort die Sonne nicht so hin. Macht es an einem schattigen Platz überhaupt einen Sinn, ein Gewächshaus hinzustellen? Könnte ich meine Pflanzen vom Keller früher rausräumen, und sie ins Gewächshaus stellen?

Mi 30 Dez, 2009 22:19

Hallo Ganga,
ein Gewächshaus ist ja nicht nur dazu da, wärmebedürftige Pflanzen anzutreiben, und zwar das günstig mit Sonnenlicht, sondern auch, sie vor der feindlichen Umwelt, sprich Nachtkälte und Wind zu schützen.
Wenn du schon schreibst, dass das Nachbarhaus die Sonne abhält, wird es das im zeitigen Frühjahr und im Herbst, wo die Sonne den besonderen Effekt hat, aufgrund des niedrigen Sonnenstandes, besonders tun. Im Hochsommer ist man ja für Schatten sogar dankbar.
Deshalb wirst du im zeitigen Frühjahr tagsüber kaum den Treibhauseffekt nutzen können, in der Nacht wird sich das Haus aber auf Außentemperatur abkühlen, d. h. ohne Heizung kannst du nicht früher rausräumen.
Du könntest aber deine Kellerkinder sicher schon Anfang April rausräumen, also 4 - 6 Wochen früher als sonst, das wäre für die sicher eine große Verbesserung. Auch im Herbst läßt sich der Termin zum Ausräumen verschieben, in habe dieses Jahr Mitte Dezember eingeräumt. Die meisten Tage wirst du in dieser Zeit ohne Zusatzheizung auskommen, für die wenigen Nachtfrosttage reicht ein Heizlüfter mit Thermostat, der Aufwand ist überschaubar.
Grüße H.-S.

Mi 30 Dez, 2009 23:59

Also ich will nächstes Jahr auch endlich ein GH....LG hält das für übertrieben....aber ein Teich von 15.000 L ist das nicht??? Da versteh manchmal einer die Männer....ich werd mir alles vom Mund absparen, damit ich endlich meinen Traum verwirklichen kann :wink:
Antwort erstellen