Gartengestaltung schwieriger Boden - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Gartengestaltung schwieriger Boden

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5858
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (186)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 39
Blüten: 390
Hallo zusammen Bild

Perse hat geschrieben:
Schokokis hat geschrieben:Aber am besten guckst du dir die Mutterpflanze an.
Meine ist bisher Kniehoch, aber die Mutterpflanze eben schon so 1,50 mtr oder etwas höher würd ich sagen.
Na dann würde ich doch sagen: nüscht wie raus damit aus diesem kleinen Beetchen und woanders hin mit dem Teil. Platz genug habt ihr ja bei eurem großen Grundstück.

Perse hat geschrieben:
GinkgoWolf hat geschrieben:Ich werde morgen alle Muskeln und Knochen spüren, die ich habe! Und auch die, von denen ich nicht wusste, dass man sie anstrengen kann...!!
Vllt nehme ich nachher noch ein heißes Bad mit Teufelskralle... das soll gut gegen Rücken- und Nackenschmerzen sein... Vllt auch bei Muskelkater??
Uiuiui, da habt ihr euch auch ein schönes Projekt vorgenommen. Ich hoffe, die Schmerzen sind erträglich und aushaltbar. Magnesium hilft, und ansonsten wohl nur Zähne zusammen beißen....
Ja, mit den Schmerzen geht es, der Teufelskralle sei dank, könnte man sagen. Ich kann vermelden, das Zeug hilft nicht nur bei Rücken-/ Nackenschmerzen, sondern auch bei Muskelkater (auch vorbeugend!).
Wenn ich nächste Woche wieder arbeiten gehen muss (also normal, Schreibtischarbeit), wird mir wohl was fehlen, denke ich...
Vor allem kommt man aus dem gewohnten Tritt raus, sprich, wenn man noch mal weiterarbeiten muss (sich also noch mal Urlaub dafür nimmt), stöhnt man wieder darüber, weil man es ja nicht mehr gewohnt ist :roll: der Körper vergisst schnell... #-o

Aber es nimmt so langsam Gestalt an...
Gestern noch haben wir so ca. 1,5 Kubikmeter Brechsand nur mit Schaufel und Eimern bewegt (wegen unserer Gegebenheiten hilft uns leider weder eine Schubkarre noch ein Kleinbagger... *seufz*), heute haben wir Terrassenplatten und Klinker verlegt und Kantensteine gesetzt. Morgen kommt das Katzenkopfpflaster (Findlingspflaster) dran...
Ja ja, es wird...
- allerdings haben wir immer noch 1,5 Kubikmeter Brechsand da liegen, der irgendwo hin muss, sprich verarbeitet werden muss!
Puuuhh!!

Perse hat geschrieben:Den frischen Rasen jetzt im September noch mal zu düngen ist Quatsch, oder? Oder soll ich die vereinzelten kahlen Stellen nun nachsäen oder auch bis Frühjahr warten?
Rasen zählt nun nicht zu meinen liebsten Themen.... - sprich, da kenne ich mich nicht so mit aus, wann man den düngen sollte und wann nicht.
Ich meine, du kannst ihn noch ein oder zwei mal mähen, bevor der in seine Winterruhe geht... :-k
Wenn es Lücken gibt, würde ich die nachsäen. Ich habe den Eindruck, dass Rasensaat bei den aktuellen Temperaturen besser aufläuft, also keimt als im Sommer bei 30°C.

GinkgoWolf hat geschrieben:Hatte einfach noch keine Zeit....
Jep, ich habe immer noch nicht angefangen...
Ich hoffe, ich habe nicht zu voreilig zu viel versprochen.... :lol:

lg
Henrike
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 226
Registriert: Mi 27 Mai, 2020 13:51
Geschlecht: männlich
Renommee: 14
Blüten: 140
Hi Perse,
die Pflanzenauswahl passt - Kornelkirsche ist kalkliebend und die anderen kalkverträglich.
Das Beipflanzen an den Fels kann problematisch werden für kleine Exemplare.
Deine Jungs werden beim Abrutschen von dem Kletterstein, sich nicht aussuchen können, wo sie landen... werden die Pflanzen das aushalten?

Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Ich habe gestern viel geschafft, in dem ich alle Sämlinge in den Gartenexpediert habe. Mal schauen, wie Kugeldistel und Co das behagt, sie sind noch in den Aussaattöpfen, aber schon versenkt in ihrem Überwinterungs"hochbeet". Hoffentlich finden nich die nackerten Gefräßigen nich die Pläntchen. :roll:

Nebenher hieß es ackern wie verrückt, auch den jungen Rasen wieder mähen. Ich habe für mich beschlossen, dass ich keine Nachsaat vornehme, im Augenblick würde ich die mehr im Garten verteilen nach dem aussäen und anfeuchten. :roll: Und noch ist die Ecke einfach zu trocken.

Was mich allerdings erschreckte ... gerade auf dieser "neuen" Ecke habe ich feststellen müssen, dass der Regen der vergangenen Tagen scheinbar nicht mal im Ansatz was nützte. Trockenheit ohne Ende. :roll: Ebenso werfen die Apfelbäume bereits Laub! Ich hoffe nur, dass wir einen sehr, sehr nassen Winter bekommen, damit die Wasserbilanz im Boden langsam sich wieder "normalisiert".
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 911
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 10
Blüten: 100
Einen wunderschönen guten Tag die Damen und die Herren (:

puh, die Hitze wenn jetzt nicht bald aufhört.... mir reichts, mir reichts! Es geht stramm auf Oktober zu und wir haben jeden Nachmittag 30°C.....

Apropos Oktober, ich muss gestehen, ich bin wohl der dämlichste Möchtegern-Gärtner den es gibt....
Hab ich vor einigen Tagen meine Hecken gegossen (regnen tuts ja auch nicht mehr) als ich ganz panisch feststellen musste, dass mir alle Sträucher kaputt gehen. Die Blätter verfärben sich, werden gelb und braun... Hilfe, Hilfe...
Und dann, Geistesblitz: "Ha - es wird wohl einfach nur Herbst" #-o

Ansonsten... was tut sich und was nicht.
Eigentlich nicht viel. Das "Problembeet" stört mich grad gar nicht mehr so arg, seit ich da drin etwas aufgeräumt habe. Lediglich die Staudensonnenblume ist noch im Weg und ein Lavendel ist zu nah an einer Teppichaster (??) gesetzt. Aber da summt und brummt es den ganzen Tag, das bekomm ich grad nicht übers Herz dass ich da was aus- und umgrabe.

Mein "Erker-Beet" ist zwar auch nicht gerade das gelbe vom Ei, aber das stört mich jetzt nicht soo arg ,da die Pflanzen etwa alle die selbe Höhe haben und nur zu dicht aufeinander sitzen. Da möchte ich bei Gelegenheit aufräumen, das Beet vergrößern, die Pflanzen weiter auseinander setzen und zwischenrein eventuell ein Gras oder sowas pflanzen, so zum Auflockern.
Aber das wenn erst nächstes Jahr oder so passiert dann ists mir echt auch recht.
Ich will da ja schließlich auch noch was zu tun haben ;)

von meinem Onkel könnte ich einige verschiedene Pfingsrosen haben, aber da hab ich gerade noch überhaupt keine Idee wo die hin kommen. Das Gartenzaunproblem ist nämlich noch nicht geklärt, die Obstwiese wird erst im November gepflanzt, wenn die Obstbäume stehen sehe ich wo das Gartenhäuschen hin kommt, dann muss wohl der Kompost versetzt werden, ich kann dann endlich mal überlegen wo nun das Gemüsebeet hin kommen soll und dann, erst dann sehe ich wie viel Platz mir überall noch übrig bleibt.
Genau, und darum tut sich grad nicht viel außer dass ich schrecklich viel Gießen und noch mehr Rasen mähen muss :D

Loony Moon hat geschrieben:Ich hoffe nur, dass wir einen sehr, sehr nassen Winter bekommen, damit die Wasserbilanz im Boden langsam sich wieder "normalisiert".

Oh ja, das hoffe ich auch. Und zugleich darf es gerne bitterkalt werden, damit alles mal anständig durchfriert und unliebsame Insekten das Zeitliche segnen und der Boden allgemein arbeiten kann.

Doktor Huh hat geschrieben:Deine Jungs werden beim Abrutschen von dem Kletterstein, sich nicht aussuchen können, wo sie landen... werden die Pflanzen das aushalten?

Ich hab zwei so große Steine, der eine ist eher ein "Dekostein" mit Pflanzen drumherum (eventuell kommt da noch eine Art "Einfassung" hin, damit ich den Rasen besser mähen kann) und auf dem anderen Stein können die Kinder spielen. Da hab ich jetzt links und rechts eine Heidelbeere und einen Garteneibisch hingesetzt und von allen anderen Seiten können sie raufklettern und runter fallen ;)

GinkgoWolf hat geschrieben:Wenn es Lücken gibt, würde ich die nachsäen.

Das lass ich jetzt mal fürs Erste. Ich grab ja doch hier und da wieder was aus und was um, dann muss mein Mann bestimmt noch ein oder acht mal mit dem Minibagger rein fahren wenn ich mir was einbilde, an der einen Seite haben wir noch keinen schönen Abschluss und und und.... da lass ich jetzt tatsächlich erst mal den Winter ins Land ziehen (hoffentlich kommt auch ein Winter...!!!) und dann säe ich nächstes Jahr im Frühjahr nach.

Und nun geh ich raus, steche ein paar Rasenkanten ab und überlege mir, wo ich die Rosen hinpflanze die ich quasi ohne zu überlegen gekauft habe. Aber hey - die waren im Angebot :-

Gruß, Perse
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Hört sich super an ... und was kannst du für die Verführung von Schnäppchenrosen?? :wink: Da gibt es wahrlich schlimmere Verführungen!
Meine David-Austin steht auch noch im Wassereimer (mit Loch und viel Erde), soll aber morgen umziehen.

Heute wollte ich nur Erde kaufen ... am Ende hüpften noch eine paar Narzissenzwiebeln mit in den Wagen.

Morgen wird Buddeltag, damit alle anderen Schnäppchen auch in die Erde kommen.

Übrigens läuft gerade im MDR ein Beitrag zur Dürre ... und der daraus resultierenden Problemen in der Land und Forstwirtschaft.

https://www.ufz.de/index.php?de=37937

Es ist gruselig ... :roll:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 226
Registriert: Mi 27 Mai, 2020 13:51
Geschlecht: männlich
Renommee: 14
Blüten: 140
Perse hat geschrieben: ...auf dem anderen Stein können die Kinder spielen. Da hab ich jetzt links und rechts eine Heidelbeere und einen Garteneibisch hingesetzt und von allen anderen Seiten können sie raufklettern und runter fallen ;)
Gruß, Perse

Hi Perse,
sollte ich es richtig mitbekommen haben, dann sind Deine Deko-Steine aus Kalk, aus denen Kalkstaub mit dem Regenwasser ins Erdreich gelangt.
Heidelbeeren, wie alle Moorbeetpflanzen, vertragen keinen Kalk.
Ich habe in solchen Fällen Rhodos oder Heidelbeersträucher in 60-Lit-Kübel mit großen Ablauflöcher in saurer Azaleen/Rhodo-Erde und Rindenmulch gepflanzt und diese dann auf einer Schotter-Dränage eingraben.
Natürlich muss sicher gestellt werden, dass kein kalkhaltiges Oberflächen Wasser in den Kübel gelangt.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 911
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 10
Blüten: 100
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Da kann man nur sagen WOW zur Staudensonnenblume.
Vielleicht wäre es die beste Zeit, grundsätzlich ihr einen Standort Richtung Zaun zu geben?? Sozusagen als lebenden und blühenden Zaun? :D

Ich hatte am Donnerstag eigentlich vor, so ziemlich alle Schätzken der letzten Zeit auszupflanzen ... geschafft habe ich nicht viel. Denn nebenher als erste Arbeit habe ich es geschafft, beim Heckenschnitt mal eben das Kabel mitzufrisieren. :roll: Dadurch kam mein ganzer Zeitplan durcheinander. Und als weitere Ausrede: Ich habe seit langem mal wieder ein Baby im Arm halten dürfen bei meinem Vorstandskollegen und Gartennnachbar. Kontaktpflege ist ja wichtig.
Aber immerhin habe ich ein paar ziemlich große Junglupinen versenkt, selbst aufgezogen aus einer Saatgutspende einer Gartenkollegin. Mal schauen, ob die im nächsten Jahr blühen. Und von den Schnäppchengräsern habe ich einen ziemlichen Horst geteilt und finde, der brauchte das sogar.
Vorherige

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Diesmal etwas schwieriger........... von Volker, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

3039

Di 12 Apr, 2011 16:50

von Volker Neuester Beitrag

Boden untersuchung von schreber0, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 13 Antworten

13

8278

Sa 05 Apr, 2008 14:46

von Anglermike Neuester Beitrag

Boden für Olivenbäumchen von task, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

4061

Fr 18 Mai, 2007 12:42

von task Neuester Beitrag

Boden in Microwelle ? von Nedem, aus dem Bereich New GREENeration mit 4 Antworten

4

3142

Di 05 Feb, 2008 15:36

von Junie Neuester Beitrag

Boden austauschen von p.paul, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

7879

Do 22 Mai, 2008 12:41

von Gartenplaner Neuester Beitrag

Mein Boden von Habanero Red, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 14 Antworten

14

6445

Di 27 Mai, 2008 20:56

von Habanero Red Neuester Beitrag

Cranberries: Boden von Musamusa, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

5098

Do 12 Feb, 2009 20:04

von Tetrodotoxin Neuester Beitrag

Lehmhaltiger Boden von Spitzhaken, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 2 Antworten

2

3441

Mo 25 Mai, 2009 19:58

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

Nährstoffarmer Boden von CBRler, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

5458

Fr 02 Jul, 2010 10:12

von Sarracenius Neuester Beitrag

Boden Gartenheidelbeere von schlappi2, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

2228

Do 19 Mai, 2011 20:40

von Praktiker Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Gartengestaltung schwieriger Boden - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gartengestaltung schwieriger Boden dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der boden im Preisvergleich noch billiger anbietet.