Garten Anlegen in Italien - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Garten Anlegen in Italien

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 20 Nov, 2008 15:39
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGarten Anlegen in ItalienDi 20 Nov, 2012 15:39
Guten Tag liebe Forenbesucher,

Ich bin ein großer Pflanzenfreund und habe nahe meines Heimatdorfes in Italien ein stück Land erworben, das ich eventuell einmal bebauen möchte. (ganz am rande ich bin 23 also hat das Häuschen noch ein wenig zeit :wink: )

mir stellt sich nun folgende Problematik:

ich wohne in Deutschland und kann mich bis jezt nur wenige monate im jahr um die Pflanzen kümmern.

ich bin meistens im Februar kurz und August bis september vor ort.
die kritischen Monate sind von April/Mai bis September, weil es in dieser zeit Höchstens 1 mal regnet.

Der von mir erstellte Pflanzplan umfasst natürlich keine Gänseblümchen oder sonstiges, ich möchte erstmal ausschliesslich Bäume und Büsche pflanzen, welche natürlich auch in das klima gehören.

am wichtigsten währe erstmal die Hecke um das Grundstück welche aus Lorbeer Sträuchern bestehen soll.
das übrige sortiment besteht aus Obstbäumen, Palmen, und Zierbäumen wie Eichen oder Eucalyptus.

Die einzige Idee welche mir bis jezt kam ist die Erde beim pflanzen mit Blähton oder Lavagrus anzureichern und anschliessend um den Stamm herum zu mulchen und die Mulchschicht wiederum mit flachen steinen abzudecken um die wasserspeicher fähigkeit zu erhöhen und die verdunstung zu vermindern.

Mir ist klar das ich bei so wenig Pflege keine luftsprünge der Pflanzen erwarten kann, alles was ich möchte ist das sie mir nicht vertrocknen, den rest erledigt die zeit :wink:

Falls jemand eine detallierte Liste der pflanzen haben möchte die ich anpflanzen will so muss er das nur sagen :)

Ich freue mich über jede Idee welche mir weiterhelfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Giovanni
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: So 25 Nov, 2012 20:22
Wohnort: Thüringen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Nov, 2012 20:30
Hi du,

ich verstehe dein Problem. Das einfachste wäre wohl, wenn du jemanden vor Ort kennen würdest, der da ab und zu mal einen Blick drauf werfen kann. Gibt es da keine Möglichkeiten? :lol:
Der Plan klingt auf jeden Fall spitze und ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin, übrigens bin ich selbst großer Fan von Lorbeersträuchern im Garten.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3017
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
BeitragSo 25 Nov, 2012 20:38
Hmm, die Grundlagen sollten zumindest so sein, dass du deine Büsche zu einer Zeit pflanzt, wo die Chance besteht, dass sie auch Wasser von oben bekommen. Und du solltest zumindest jemanden haben, der auch in der kritischen trockenen Zeit mal ein Auge darauf wirft! Nicht nur wegen der Bewässerung, sondern auch wegen eventuellen Vandalismus. :-k

Ich würde einen unterirdischen Wasserspeicher bauen, du musst selbst einschätzen, ob du vor Ort die Möglichkeit hast. Und dann vom Speicher aus die Möglichkeit der Bewässerung vorsehen.
Und wenn die Gegend derart trocken ist, wäre vielleicht der Wasserspeicher überhaupt die Grundlage, bevor du Pflanzen setzt.

Ich würde an deiner Stelle auch Nachbarn/Bauern befragen und beobachten, die direkt vor Ort dir bessere Ratschläge geben können.

Viel Erfolg.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSo 25 Nov, 2012 21:32
Ich mein auch, dass du am Besten zumindest im ersten Jahr wen brauchst, der die Pflanzen gießt, bis sie richtig eingewachsen sind. Und ich würde eher kleinerere noch junge Pflanzen setzen, denn die wachsen schneller an.
Du musst dann auf jeden Fall im Herbst pflanzen, damit die Pflanzen wenigstens in den Wintermonaten erstmal Wasser bekommen.

Es gibt auch Wasserspeicher-Granulat, mit dem man den Boden anreichern kann. Vielleicht ist das ja was für dich?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 477
Registriert: Do 25 Jun, 2009 11:26
Wohnort: Klimazone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Nov, 2012 21:38
du kannst deinen Garten auch mittels einem Automatischen System Bewässern.. ( Gardena z.b.) das ist nicht so teuer wie viele glauben und es erleichtert die Arbeit ungemein.

Der Vorteil ist das du zu vorgegebenen Zeiten Wässern kannst und nicht auf Zeiten angewiesen bist. Somit kannst du in der Nacht sprengen, wenn die Verdunstung am geringsten ist

>Das wäre dann das Problem mit dem Wasser.. für Rasen gibt es einen Mähroboter nur fürs unkraut da gibt es noch nichts.

Aber bei der hohen Arbeitslosigkeit in Italien wirst du bestimmt auch einen günstigen Gärtner finden :-)
Azubi
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 20 Nov, 2008 15:39
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 27 Nov, 2012 19:32
Ich danke euch allen Für eure Hilfreichen meinungen und Tipps!

@Greeeny:
Ich kenne zum glück jemanden der sogar gleich in der nähe wohnt, jedoch hat der einen eigenen Hof um den er sich Kümmern muss, daher weis ich nicht wieviel Zeit/Lust er dazu hat. ich werde ihn aber auf jeden fall mal darauf ansprechen.
ich Bin ebenfalls ein Loorbeer Fan,er verzeiht fast alles und riecht sehr angenehm. sollte mal ein Grillabend anfallen darf ein Loorbeerblatt auf den Lammkoteletts natürlich nicht fehlen :wink:

@ Loony Moon:
Du scheinst dich in der gegend schon auszukennen... gegen vandalismus kann ich leider nichts machen, ich habe vor einen provisorischen Zaun aus Holzpfählen und draht zu bauen um hungrige Schafherden abzuwehren, aber gegen leute die Bäume klauen oder beschädigen kann ich leider nichts ausrichten.
Ich werde aber meinen direkten Nachbarn mal fragen ob er denn lust hat seine alte Flinte wieder mal zu benutzen :roll:

Ein alter Brunnen ist zum glück schon vorhanden, er ist ca. 11m tief und wird von Quellwasser gespeist. Leider ist das Wasser leicht salzig, aber unkritisch da der Bauer der das Grundstück vor mir besaß ebenfalls damit seine Felder bewässert hat, und sein Gemüse ist ihm nie eingegangen :D

Natürlich ist eine Wasserversorgung von Grundliegender bedeutung da hast du völlig recht.

@daylily:

Der Tipp kleinere Pflanzen zu nehmen ist gut, das Granulat habe ich auch schon eingeplant.

Über den richtigen Pflanzzeitpunkt bin ich mir noch recht unsicher, ich wollte dieses Jahr an ostern beginnen da ich dieses Jahr die Möglichkeit habe von Juli bis September vor ort zu sein. Ich werde mal mit meinem Kumpel reden und mich dann endscheiden. Falls dieser von april bis juli nicht aushelfen kann, werde ich im september Pflanzen wie du es vorgeschlagen hast.

@Palmherz:
Automatische bewässerung ist leider unmöglich, weil die warscheinlichkeit dass alles geklaut wird sehr hoch sind. einen rasen habe ich noch nicht geplant aufgrund der Bewässerungsschwierigkeiten. ich werde einen Rasen warscheinlich erst anlegen wenn das haus schon steht und auch dann nur um das haus herum.

Nochmals danke an euch.
falls noch anregungen vorhanden sind scheut euch nicht diese zu präsentieren.

einen schönen abend.
Giovanni
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3017
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
BeitragMi 28 Nov, 2012 12:02
*Hust* Danke fürs Kompliment ... aber ich war mein Lebtag noch nie in Italien, höchsten in einem früheren Leben. :-#= :-#= :-#=

Alternativer Weise kannst du uns ja dann alle zum Sammelurlaub einladen, bevorzugter Weise aber bitte in einer Zeit, wo es nicht sooo heiß ist.

Was deine Pflanzenauswahl angeht ... ich würde den genauen Salzgehalt des Wassers im Labor bestimmen lassen und auch, welche Salze es sind. Dann die Pflanzen dananch auswählen.

Viel Glück.
Azubi
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 20 Nov, 2008 15:39
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 29 Nov, 2012 14:48
Boa! dann wird es ja höchste zeit mal einen trip dorthin zu planen, ich kann die gesamte Salento Küste sehr empfehlen.

währe es denn auch möglich sich einfach ein ärometer zuzulegen um den salzgehalt zu bestimmen?
oder einfach einen Liter austrocknen lassen und dann das salz zu wiegen?

was die art der salze angeht denke ich das es sich aufgrund der nähe zum Meer um natriumchlorid handelt, unsere küsten bestehen aus viel Karbonatgestein welches Kalkgestein, Dolomit und Magnesit beinhaltet. Daher halte ich eine auswaschung weiterer salze aus dem Gestein für sher geringfügig.

Wieviel Salz die von mir erkorenen Pflanzen aushalten weis ich nicht genau, es gibt manche wie zb Johannisbrot Bäume von denen ich weis dass sie salztollerant sind.

Hier mal meine kleine Liste weil ich so stolz darauf bin :D :

Obst:

- Pflaumen (Prunus domestica)
- Japanische Wollmispel (Eriobotrya japonica)
- Granatapfel (Punica granatum)
- Kaki (Diospyros kaki)
- Feigen (Ficus carica)
- Zitrone (Citrus x Limon)
- Orange (Citrus x Sinensis)
- Birne (Pyrus communis)

- Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua)
- Mandelbaum (Prunus dulcis)
- Olivenbaum (Olea europaea)

Gewürzbusch Ecke:

- Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
- Lavendel (Lavandula Officinalis)
- Myrte (Myrtus communis)
- Thymian (Thymus vulgaris)
- kapern (Capparis spinosa)
- Origano (Origanum vulgare)

Ziergehölze:

- Eukalyptus (Eucalyptus globulus)

- Eichen:
> Quercus suber
> Quercus ithaburensis subsp. Macrolepis
> Quercus ilex
> Quercus coccifera

- Schlafbaum (Albizia julibrissin)
- Pinie (Pinus pinea)
- Erdbeerbaum (Arbutus unedo)
- Chinesische Jujube (Ziziphus jujuba)
- Oleander (Nerium oleander)
- Mastixstrauch (Pistacia lentiscus)

Palmen :

- Honigpalme (Jubaea chilensis)
- Kretische Dattelpalme (Phoenix theophrasti)
- Senegalesische Dattelpalme (Phoenix reclinata)
- Echte Dattelpalme (Phoenix dactylifera)
- Fuchsschwanzpalme (Wodyetia bifurcata)

Ich hoffe ihr seid genauso begeistert wie ich und evntuell enddeckt ja jemand eine Pflanze in meiner Liste welche er noch nicht kannte und von nun an auch haben will, ich finde solche listen immer sehr inspirierend.

Liebe Saluti

Giovanni

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Neuen Garten anlegen? von tapiri, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

10322

Do 08 Mär, 2007 12:46

von Junie Neuester Beitrag

Gemüse Garten anlegen. wie? was? von Sammantha1997, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

7358

Do 09 Apr, 2009 21:17

von Roadrunner Neuester Beitrag

Zum ersten Mal Garten anlegen von Pumpkin80, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

4766

Di 20 Apr, 2010 14:32

von Scrooge Neuester Beitrag

Hügel anlegen im Garten von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 10 Antworten

10

15138

So 15 Aug, 2010 9:57

von Gast Neuester Beitrag

Chinesischen Garten anlegen. von Unicron, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

7331

Mo 21 Mär, 2011 15:23

von Juli87 Neuester Beitrag

neuen Garten anlegen von sc2op, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

5133

Di 03 Apr, 2012 8:24

von sc2op Neuester Beitrag

Garten mit Hang neu anlegen von sally192, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

13838

Di 21 Mai, 2013 12:06

von Julchen75 Neuester Beitrag

Anlegen eines Garten für die Sinne von Vanitas, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

4235

Di 20 Nov, 2007 23:30

von cat Neuester Beitrag

Garten in Hochlage (1000 m) neu anlegen von vitruvius, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

2682

Sa 09 Mai, 2015 9:53

von firemouse Neuester Beitrag

450 m2 Garten anlegen im Wald (mit Plan) von Kai1234, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

614

Do 24 Sep, 2020 9:14

von Tom A. Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Garten Anlegen in Italien - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Garten Anlegen in Italien dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der italien im Preisvergleich noch billiger anbietet.