Fütterung von Wildvögeln / Meinungen, Tipps, Bilder - Tiere & Tierwelt - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 72  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTiere & Tierwelt

Fütterung von Wildvögeln / Meinungen, Tipps, Bilder

Kleine und große Tiere, Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw.
Worum geht es hier: Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2817
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Hmm ... so gesehen habe ich auch eine Ganzjahresfütterung durchgeführt.
Lange bis weit ins Frühjahr hinein gefüttert, die erste Runde ausgesäter Sonnenblumen wurde offensichtlich auch durch die Pieper vor dem Keimen "geerntet" ... dann kamen die Johannisbeeren, dann die ersten aufgeblühten Sonnenblumen (die wurde immer wieder im Wochentakt weiter ausgesät von mir), dann die reifenden Äpfel :roll: und Pfirsiche. Obst ist seit einigen Jahren trotz des vorhandenen Wasserangebots sehr begehrt. Zwischendurch kammen die ausgereiften Balkonsonnenblumen zur Fütterung ... also alles genutzt.

Mein Mann hat jetzt die erste Futterröhre am letzten Wochenende aufgefüllt und heute deren Leerung gemeldet ... also muss ich jetzt los. :mrgreen:
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
Der Hauptgrund den ich rausgelesen hab, war der das die Vögel ja wild sind und das man sie durchs füttern zu einer Art "Zootieren" erzieht. Ich fand die Begründung eigentlich plausibel. Muss aber auch sagen das ja viele keinen Garten mehr mit Blumen haben. Da frag ich mich schon was die Vöglechen da fressen sollen. Umgekehrt bieten die aber im Shop selbst auch Vogelfutter an. :roll:
Außerdem ist's ja auch schon die Pieper zu beobachten. Und letzlich ist ja eh so. Nichts genauesweiß man nicht :wink:

Im Winter kann ich aber füttern was ich will, da sieht man hier keine Vögel... Das Futter fliegt dann im Frühjahr meist weg...

Ich will dieses Jahr mal selber Knödel machen...
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
Silberfisch hat geschrieben:Rouge, kannst du dazu Seiten empfehlen, die Infos zum Nutzen einer Ganzjahresfütterung haben?


Grundsätzlich mal das Buch von Prof. Berthold - DER Experte für heimische Vögel

https://www.vogeltreff24.de/info/Ganzja ... erung.html

Hier hast Du eine recht gute Pro- und Contra-Seite (wobei für mich Pro überwiegt ;) )

https://www.lbv-muenchen.de/unsere-them ... erung.html

Hier gibts noch weitere Links und einen Beitrag der Heinz-Sielmann-Stiftung

https://www.vivara.de/ganzjahresfuetterung

Und auch hier wird schön erklärt, warum es sinnvoll sein kann, ganzjährig zu füttern - auch wenn der Zoo Royal natürlich sein Futter verkaufen will ;) ... aber trotzdem:

https://www.zooroyal.de/magazin/vogel/w ... -sinnvoll/
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
Schokokis hat geschrieben:Der Hauptgrund den ich rausgelesen hab, war der das die Vögel ja wild sind und das man sie durchs füttern zu einer Art "Zootieren" erzieht.


Und das ist eigentlich totaler Quatsch!

Meine Erfahrung (ich füttere jetzt schon seit 10 Jahren ganzjährig zu) ist diese:

- Wildvögel werden def. nicht zahm, weil sie gefüttert werden - außer Spatzen und dem ein oder anderen Ästling konnte ich nie näher als ca. 1m an die Tiere heran ...
- Die Vögel fressen sich zwar am Futter satt, wenn sie brüten, verschmähen aber trotzdem den ein oder anderen Insektenleckerbissen nicht und wenn meine Wildobststräucher Frucht tragen, muß ich mich - TROTZ Zufütterung - sehr beeilen, daß ich noch Traubenkirschen, Mahonienbeeren, Holunderbeeren, Felsenbirne etc. ernten kann ...
- Insektenfresser wie die Fliegenschnäpper fressen zwar am angebotenen Futter und stärken sich (v.a. wenn es naß und kalt ist), ziehen es aber letztlich doch vor, die fette Fliege oder Biene oder Hummel zu jagen ...

Und egal, wie man es halten mag, wichtig ist v.a., daß man seinen Garten nicht "aufräumt", sprich Samenstände bitte stehen lassen - für Distelfinken z.B. sind viele der ölhaltigen Samen wertvolle Kraftreserven, um den Flug in den Süden zu schaffen ...

Und frühzeitig im Herbst mit Zufüttern beginnen - es nutzt nämlich nichts, wenn man erst bei einsetzendem Schneefall die Futterhäuschen aufstellt und füllt, dann haben sich die meisten Piepmätze nämlich schon ihre Futterquellen ausgesucht (oder sind schon verhungert, weil in unserer "aufgeräumten" Welt nicht mehr zu finden ist :( ) ..
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
Ich habe nicht behauptet, das es zwingend so ist mit den Zootieren. Aber es steckt durchaus etwas wahres in der Aussage.

Es gibt bspw Möwen die Passanten das Essen aus den Händen reißen, Eichhörnchen und "Wildvögel" die man aus der Hand füttern kann. Bei meinen Eltern lassen sich die Vögel im Garten nicht stören, sofern man sich nicht hektisch bewegt. Die nehmen in aller Ruhe ihr Bad wenn meine Eltern im Garten sitzen.( 1-2m entfernt)
Wenn Wildtiere lieber ihre Nahrung in der Natur suchen würden, warum sind dann Wildschweine und Füchse in Städten so ein Problem?
Das Füttern von Wasservögeln ist hier auch verboten... Wobei das vielleicht andere Gründe hat.
Und viele Vögel haben von der Fütterung gar nichts, weil die nicht in Gärten leben.

Aber so schwarz weiß, wie das jetzt klingt sehe ich das tatsächlich auch nicht...


Wie gesagt bei mir sind noch einige Sonnenblumen zum Knuspern da und danach gibt es auch weiter ein Futtersilo, troztdem sind die Vögel erfahrungsgemäß im Winter weg.
Hat eigentlich jemand eine Idee wo man Rindertalg ( für Meisenknödel usw) preiswert kaufen könnte? Oder soll ich lieber Pflanzenfett nehmen?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
Danke für die Links!
Für mich überwiegen tatsächlich die Contra-Argumente. So unterschiedlich werten Menschen ^^
Was auch ein Thema sein sollte: die meisten Vögel sauen richtig rum und daneben geworfenes Futter lockt Mäuse und Ratten an.

Das Füttern von Wasservögeln ist hier auch verboten, um die Ausbreitung von Zerkarien zu reduzieren. Und dann soll es auch so sein, dass besonders Brot, das klassische "Entenfutter", für die Tiere sehr ungesund sein soll.

Wie preiswert soll es denn sein? Schweineschmalz bekomme ich auf dem Wochenmarkt für 2,- für 200g. Das ist dann aber auch bio und aus tierfreundlicher Hofschlachtung. Bei Pflanzenfett musst du unbedingt das Kleingedruckte lesen. Feste Fette sind überwiegend mit oder ganz aus Palmöl. Muss man auch überlegen, ob man das wirklich verwenden will.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2817
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Ich nehme für meine selbstgebauten Futterbomben Kokosfett ... beim Schweinefett war es in den vergleichsweise milden Wochen so, dass der Kram mir regelrecht davonlief. :roll:

Nach meiner Erfahrung lassen sich Wildvögel (meine Gartenmeisen jedenfalls) nur bedingt "zähmen". Meine Blaumeisen haben jedenfalls unheimlich Respekt vor mir und brauchen immer ewig, ehe sie sich mal trauen, Model zu spielen. Da waren die Schwanzmeisen längst schon Profis ...
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
Danke.
An Kokosfett hab ich auch schon gedacht. Meistens wird ja Rindertalg empfohlen. Aber ich wüsste gar nicht wo ich das kaufen soll. Und für die paar Gramm bestellen macht keinen Sinn.

An Schweineschmal hab ich gar nicht gedacht. Aber das scheint ja auch eher ungeeignet.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
Kokosfett bekommst du als 250g-Block in der Kühlung, liegt in der Regel beim Fritierfett (Palmin und co.). Rewe hat es im Standardsortiment. Kauf nicht das in Gläsern, das fließt bei Zimmertemperatur weg. Schade ist, dass der Anbau von Kokosfett/öl ökologisch ähnlich umstritten ist wie Palmöl.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
Das aus den Gläsern würde ich schon nicht nehmen, weil ich geizig bin.;)
Alle tropischen Fette haben doch irgendwann das gleiche Problem. So gesehen ist Palmfett sogar am besten, weil es den meisten Ertrag bringt. Allerdings wurde Kokos wohl in der Vergangenheit extensiv angebaut.
Abgesehen davon ist die Zusammensetzung auch ähnlich. Den Kokoshype kann ich nicht nachvollziehen. Und wenn der Verbrauch steigt dann steigt auch der Anbau in Monokultur.

Aber die Diskussion gehört hier nicht her...

Ich werde schon was finden.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
Ich finde schon, dass die Diskussion hier irgendwie dazu gehört. Wenn man einheimische Vögel aus Tierschutz- oder Naturschutzgründen unterstützen will, dann sollte man Tier- und Naturschutz auch im unmittelbaren Umfeld zumindest bedenken: welche Kosten verursache ich woanders für welchen Nutzen bei mir.
Welche Alternativen habe ich und was unterstütze ich mit meiner Wahl. Welche Kompromisse bin ich bereit einzugehen. Muss ich überhaupt Fette verwenden oder geht es auch anders. Nur als Besipiel: bei Fetten aus einheimischer Produktion kann ich mir relativ sicher sein, dass nachhaltig gewonnene Ware den Bestimmungen entspricht. Bei Massenware aus Übersee ist das dagegen nicht unbedingt der Fall, allein was beim Olivenöl schon gepanscht wird und das kommt sogar aus der EU...
Und fern ab von Fetten: wie werden eigentlich die Vogelfutter angebaut? Welche Sämereien haben welchen Fußabdruck? Und wie werden die Insekten gehalten und gefüttert, die in Massen im Winterfutter landen?
Zumindest drüber nachgedacht haben sollte man schon, finde ich.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2817
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Naja, wenn du danach gehst, wird es schwierig ... denn wo sind die Sonnenblumenfelder? Wo steht die Kuh/Ochse, aus deren sterblichen Resten der Talg gewonnen wird?? :roll:

Und wenn ich rein die Körner usw. füttere, habe ich dann nicht auch die Herkunftsfrage?? Bzw. die Gewissheit/Ungewissheit, dass ich nicht noch andere Gartenbewohner mitfüttere. :roll:

Versteh mich bitte richtig Silberfisch, meinen Kleingarten besuche ich im Winter nicht soo regelmäßig, als dass ich da die Kontrolle hätte. Da erscheint mir die Möglichkeit, das Futter im Kokosfett anzubieten, dann doch besser.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
Versteh mich bitte nicht falsch, ICH füttere rein deswegen, damit meine Katzen etwas zum Beobachten haben :lol:
Weder für die Vögel noch aus irgendwelchen ökologischen Gründen. Rein aus egoistischen Gründen und dazu stehe ich.

Ich finde nur, WENN man aus tierschutz- oder ökologischen Gründen füttern will, dann sollte man sich auch mit dem Gesamtpaket beschäftigen.

Und im Titel dieses Threads steht ausdrücklich auch: "Meinungen" :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2744
Bilder: 51
Registriert: Di 03 Jun, 2008 22:19
Wohnort: Niedersachsen, Seesen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 8
Blüten: 2659
Nachdem im letzten Winter kein einziger Vogel mein Häuschen und die angebotenen Knödel besucht hat und ich dann im Frühling den schon austreibenden Knödel und das alte Futter entsorgen musste, habe ich die Tierchen gleich seit September begonnen zu füttern. Die Vögel haben es sich nämlich an meinen Sonnenblumen gütlich getan. Damit sie auch bleiben, habe ich nun gefüttert. Auch zur Freude meiner Katze, die das Treiben gern von der Terrassentür (innen) beobachtet.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2817
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Na gut, Katzen-TV ist natürlich etwas völlig anderes. ;-) :lol:

Ich gebe dir Recht, dass man sich schon das Gesamtpaket anschauen sollte. Doch da ist die Frage der Zusammensetzung bei gekauften Knödeln noch mehr zu hinterfragen ...
VorherigeNächste

Zurück zu Tiere & Tierwelt

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

NABU ruft zur Fütterung der Vögel auf! von gude, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 92 Antworten

1 ... 5, 6, 7

92

20694

Mo 01 Feb, 2010 13:41

von Gysmo Neuester Beitrag

Torf oder Kokohum - Meinungen von 25strunz, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

3554

Mi 06 Feb, 2008 0:44

von 25strunz Neuester Beitrag

Meinungen zu Phyllostachys pubescens moso von XXMC90, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

4659

Mo 02 Jun, 2008 4:53

von XXMC90 Neuester Beitrag

möcht pflanzen bestellen Bräuchte mal meinungen von Exotenliebhaber, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1575

Mo 02 Mär, 2009 20:00

von Mel Neuester Beitrag

eure meinungen zum palmenkauf ! (bitte schnell ;D ) von bana, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

1016

So 08 Apr, 2012 8:55

von resa30 Neuester Beitrag

Bilder von Irene, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 2 Antworten

2

4271

Mi 15 Feb, 2006 11:54

von Irene Neuester Beitrag

Bilder von BlaueLagune, aus dem Bereich INFOS ZUM FORUM mit 3 Antworten

3

2479

Di 29 Mär, 2011 10:14

von snif Neuester Beitrag

Bilder des Monats von GREEN24-Club, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 6 Antworten

6

4122

Do 05 Okt, 2006 17:35

von GREEN24-Club Neuester Beitrag

Bilder von Winterschutz... von knupsel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 70 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

70

22238

Fr 29 Jan, 2010 19:19

von Jondalar Neuester Beitrag

Bilder von Rosen von Junie, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 35 Antworten

1, 2, 3

35

17793

Do 18 Jan, 2007 10:46

von Junie Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Fütterung von Wildvögeln / Meinungen, Tipps, Bilder - Tiere & Tierwelt - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Fütterung von Wildvögeln / Meinungen, Tipps, Bilder dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der tipps im Preisvergleich noch billiger anbietet.