Frühlingskaktus ist am verkorken (Verholzen) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 84  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Frühlingskaktus ist am verkorken (Verholzen)

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 14 Jun, 2018 17:26
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Der Frühlingskaktus hat eigentlich alles was er braucht nun ist die pflanzen am verkorken hab zwar gelesen das es normal sein soll ich kann aber nicht einschätzen ob es sich um verkorken handelt. Ich hoffe ihr wisst was darüber.

Bild


Bild


Bild
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 26 Jun, 2018 12:08
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Der Stamm sieht mir nach verkorken aus. Für den Kaktus ist das verkorken normal..damit kann er seine Last besser abstützen. Das Substrat laut Foto ist auch gut. Wie oft gießt du Ihn? wie ist das Düngeverhalten?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 14 Jun, 2018 17:26
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Gieße den gefühlt alle 2 Wochen hab als Unterstützung auch die anzeige von seramis und düngen etwas seltener ist ja schließlich ein kaktus alle 6 wochen im sommer
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 254
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
Tut mir leid wenn ich das so sage: Da verkorkt nichts. Ich denke die Pflanzen verfault gerade und steht wahrscheinlich zu nass.

Gehe ich recht in der Annahme, dass die direkt im Übertopf steht?
Nimm sie aus dem Topf und schau mal nach den Wurzeln.
Da die Spitze noch gut aussieht empfehle ich dir Stecklinge zu machen, wenn du an ihr hängst und ich recht habe.
GEsunde Wurzeln sind hell...

Generell sollten Töpfe immer Löcher unten haben damit Waser ablaufen( und weggeschüttet) werden kann.
Das gilt auch für deinen Monstera im anderen Thread.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5369
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (98)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Ich fühlte mich auch irgendwie an meine (leider schon verstorbenen) Schlumbergera erinnert...
Die schienen teilweise auch von unten her zu "verholzen" und bekamen an den mittleren Trieben auch solche hellen Flecken. Ich hatte meine Kakteen nicht im Übertopf, aber trotzdem zu nass gehalten und keiner von denen hat es geschafft :cry:

Das Pilzmycel, das diese Fäule verursacht, steckt in den Leitungsbahnen der Kakteentriebe. Es fängt meist unten an und arbeitet sich dann über kurz oder lang bis in die äußersten Spitzen hoch. Du kannst es nur "verhindern", wenn du von den oberen Spitzentrieben Stecklinge machst, solange sie noch nicht befallen sind. Beim Abnehmen der Blattstecklinge musst du schauen, wie die Leitungsbahnen aussehen: wenn sie grün sind, ist alles gut. Sind sie auch nur ein bisschen bräunlich, steckt auch da schon der Pilz drin.

Grundsätzlich bin ich ja kein Freund von diesen Seramis-Haltungen. Insbesondere bei den Epikakteen, Schlumbergeras und anderen Sukkulenten bin ich immer skeptisch, weil es gerade bei diesen Pflanzen drauf ankommt, dass die Pflanzen keinesfalls zu nass stehen! Solchen Pflanzungen mit Gießanzeiger wären mir viel zu unsicher, denn du kannst nie wissen, wie viel Wasser sich noch irgendwo im Topf sammelt. Und wenn du Pech hast, dann stehen die Wurzeln der Pflanzen doch im Wasser.

lg
Henrike

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Orchidee verkorken ? von cat, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

2558

Do 30 Nov, 2006 16:56

von Valdris Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Frühlingskaktus ist am verkorken (Verholzen) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Frühlingskaktus ist am verkorken (Verholzen) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der verholzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.