Fritillaria persica, F. ,hat jemand Erfahrungen? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik
aussaatwettbewerb

Fritillaria persica, F. ,hat jemand Erfahrungen?

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Leute!
Ich hätte da eine Frage zu Fritillarien aber erst mal die Vorgeschichte dazu (in Grün):
Obwohl ich erst seit ein paar Jahren gärtnere, und deswegen nicht auf viele Blühsaisonen zurückblicken kann, kann ich schon sagen, das die Gattung Fritellaria sich in meinem Garten recht wohl zu fühlen scheint. Die Variationen der Kaiserkrone (F. imperalis), die Variationen der heimischen Schachbrettblume (F. meleagris) und die syrischen Schachbrettblumen (F. asyriaca) haben sich bei mir sehr gut eingelebt und ich darf in den kommenden Jahren von allen mit Nachwuchs rechnen (durch Brutzwiebeln oder Aussaht). Da sie alle sich so dankbar gezeigt haben, habe ich vom Sammelfieber gepackt heuer im Herbst, nach weiteren Fritillarienzwiebeln Ausschauh gehalten.
Dabei habe ich Fritillaria persica und Fritillaria michailovskyi gefunden und auch schon in durchlässigen aber humosen Boden gepflanzt. Leider soll Fritellaria persica aber eine schwierige Dame sein, die noch dazu nicht einmal ganz winterhart ist und Fritillaria michailovskyi hab ich noch nicht einmal in echt in anderen Gärten geshen. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Arten und könnte mir vielleicht Tips geben, wie ich auch mit diesen Fritillarien zu einem Erfolgserlebnis komme?
Ein Bild von Fritillaria michailovskyi findet ihr auf http://pacificbulbsociety.org/pbswiki/files/Fritillaria/Fritillaria_michailovskyi2_JL.jpg von Fritillaria persica aufhttp://www.marysplantfarm.com/_photos/bulbs/fritillaria%20persica.jpg
Vielen Dank im Vorraus und einen schönen Sonntag! Robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3811
Bilder: 27
Registriert: Sa 18 Jun, 2005 10:56
Wohnort: stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 11:50
auch'n friten-fan :D bei fritillaria persica haben wir die erste blüte nach pflanzung richtig & zu 100% genießen können. im jahr darauf hatten wir probleme auf den flächen, die wir intensiv gepflegt haben, sprich beregnet & gegossen. es kamen die zur blüte, die geschützt vor wetter & gärtner's brause standen. & nasse winter mag sie irgendwie auch nicht, wobei kälte sie anscheinend nicht vergrault. winterschutz haben wir nicht gegeben. wobei das klima hier (stuttgart) auch relativ mild ist (aber auch hier kann man sich als outdoorer den a... abfrieren :P )

fazit, ein wasserscheues gewächs, mit dem hang zur zickerei, wenn man ihren wünschen nicht entspricht. sie grünt dann zwar, aber blühen mag sie nicht.

abgesehen davon, standorttechnisch gesehn, blüht sie bei uns, wenn sie blüht, nicht nur in der vollen sonne, sondern auch am gehölzrand.

cheers, stellaria
Bilder über Fritillaria persica, F. ,hat jemand Erfahrungen? von So 26 Nov, 2006 11:50 Uhr
fritillaria persica1.jpg
die f. persica aldyaman
fritilaria - epimedium.jpg
& noch 'ne fritillarie
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 16:47
Jo ich glaube langsam darf ich mich auf Frit'n - Fan nennen!
Vielen Dank für deine Antwort! Leider kann ich die Bilder nicht öffnen weil mein Rechner irgentwie zu schwach ist um sie anzuzeigen. Auch anklicken kann ich sie nicht( In anderen Foren hatte ich dieses Problem nie)
Dann stimmt es also doch, das F. persica eine Zicke ist! Ich habe ihr jedenfalls viel Kies in das Pflanzloch gemischt und sie mit Fichtenreisig abgedeckt, aber da ich sie im Strauchrosenbeet gepflanzt habe, werde ich dort im Sommer für ihren Geschmack wohl auch zu viel gießen. Vielleicht sollte ich sie in den Natursteingarten pflanzen, aber ich stelle mir ihre Wirkung dort einfach unpassen vor, zwischen all den kleinen Polstern. Glaubst du das ich sie nach der Blüte nächstes Jahr, im Topf halten könnte? Leider ist bei mir das Klima um einiges härter als bei dir. Ich komme aus Tirol, in genau600m Seehöhe, obgleich bei mir ein gutes Kleinklima herscht, da ich auf einer Lichtung bin. Hast du zufällig auch mit der Wühlmausvertreibenden Wirkung von Fritillaria imperalis Erfahrung?
Lg robert
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Nov, 2006 13:44
Ich hab mir jetzt überlegt, ob ich die Fritillaria persica nicht einfach jedes Jahr nach dem Einziehen, im Juni ausgrabe und im trockeneren Topf übersommere. Im Oktober kann ich sie dann ja wider in den Garten setzen und diese Methode hätte auch den vorteil, das ich Brutzwiebeln abnehmen kann, zum vermehren. Was haltet ihr von dieser Idee? Könnte es so funktionieren?
Lg robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3811
Bilder: 27
Registriert: Sa 18 Jun, 2005 10:56
Wohnort: stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Nov, 2006 17:52
ich find die idee prima, macht man mit anderen zwiebeln ja auch. & vielleicht vorsichtshalber noch mit so einem schild versehen ----> http://green-24.de/forum/ftopic3103.html 8) ..... .

cheers, stellaria
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Nov, 2006 23:07
Ja, ein Schild ist sicher keine schlechte Idee. Sonst könnte es passieren das meine Mutter den vermeintlich unbepflanzten Topf der nur so rumsteht irgentwann ausleert. Oder ich setze über den Sommer meine Echiverias in den Topf, den die würden auch nicht viel Wasser brauchen und ganz vertrocknen darf ich die Fritillarias ja wohl eh nicht lassen. Vielen Dank und liebe Grüße Robert
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 29 Nov, 2006 22:28
@stella :idea:
So, jetzt konnte ich mir endlich deine beiden tollen Bilder von deinen fritillarien anschauen. Bisher konnte mein PC sie ja nteressanterweise nicht laden. Das zweite Foto gefällt mir besonders gut. Die Fritillaria meleagris passt ja echt super gut zu den Elfenblumen. Das Bild hat so was zauberhaft, natürliches... :D
Lg robert
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 628
Registriert: Mi 09 Feb, 2005 3:14
Wohnort: 95032 Hof
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 30 Nov, 2006 1:16
...bei mir hat F. persica im ersten Jahr nach der Pflanzung auch geblüht. Sie steht an einem sehr stark besonnten Hang mit recht zugiger Lage; nachdem die Frühlings-Witterung bei uns (Oberfranken) langsam derart unberechenbar wird, kann man das Nicht-Blühen manchmal nicht mehr der "Zickigkeit" der Pflanze zurechnen, sondern einfach dem Klima... Dieses Jahr: Erst beim Austrieb saukalt - da bekam sie gelbe Spitzen und "beugte" sich zum Schutz vor Kälte um; dann plötzlich: sauwarm; da fehlte dann DOCH das Wasser, und so kümmerten die Triebe um die 30 cm einige Zeit vor sich hin und dann zog sie wieder ein...
:?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 30 Nov, 2006 12:38
Bei mir ist das Klima auch so unberechenbar, aber ich hoffe jetzt einfach mal das es klappen wird. Es muss einfach klappen!!! :)
Lg robert
OfflineGast_2010_11_03
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 03 Nov, 2010 13:40
Altes Thema, neue Flamme:

Mich reizen die Fritillarien schon lange und nun hielt mich nichts mehr: Ich habe vier F. persica (zwei dunkle und zwei weiße), gemischte F. meleagris und einige F. uva-vulpis gegönnt. Da ich mich über die Ansprüche der Pflanzen informieren wollte, kam ich auf diesen Beitrag und mich interessiert nun brennend, was in den vergangenen 4 Jahren aus Euren F. persica geworden ist. (Die anderen scheinen anspruchsloser zu sein.)

Vielen Dank für Tipps und Erfahrungsberichte

Thomas
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 03 Nov, 2010 15:07
Wahnsinn so ein alter Beitrag *lol* :-#= Da war ich 18...
Heute könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen Schwierigkeiten mit F. persica zu haben :shock:
Aus mir ist in den letzten vier Jahren ein ziemlicher Fritillaria Fan geworden und mit den Fritillaria persica klappt es inzwischen sehr gut.
Ich habe mehrere Pflanzen an verschiedenen Standorten im Garten, darunter auch die weisgrün blühende Form und sie alle blühen verlässlich.
Über mein Profil kannst du auch auf meine Homepage gelangen, wo ich seit einem halben Jahr nun auch eine eigene Fotogallerie nur zu den Fritillarien habe.


lg Robert ;-)
Bilder über Fritillaria persica, F. ,hat jemand Erfahrungen? von Mi 03 Nov, 2010 15:07 Uhr
Fritillaria_persica_und_uva_vulpis1.jpg
Fritillaria_persica1.jpg
OfflineGast_2010_11_03
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Nov, 2010 7:58
Hallo Robert,

die vielen Fritillarien (plus Maikäfer und Katzen) in Deiner Bildergalerie hatte ich sogar schon bewundert, bevor ich diesen Beitrag fand, aber ich wusste ja nicht ... :wink:
Schön, dass es bei Dir so gut geklappt hat, dass Du sogar schon ein Buch darüber geschrieben hast. Das ermutigt mich. Ob die anderen Schreiber auch so positive Erfahrungen gemacht haben?

Ich werde sie übrigens in großen Kübeln auf der Dachterrasse halten müssen, ich hoffe das mögen sie auch :? Ich werde die Erde mit grobem Material auflockern. Ich befürchte, dass 08/15 Balkonpflanzenerde das Wasser zu lange speichern könnte. Grad in längeren Regenphasen sind meine Töpfe dann quitsche-quatsche nass.

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungsberichte freuen

Thomas
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Nov, 2010 8:01
Danke :-)
Ja das wird warscheinlich stimmen. Am Besten lockerst du die Erde etwas auf mit durchlässigen Materialien. Ich habe da mit Lavastrat sehr gute Erfahrungen gemacht, das man nahezu 1: 1 mit Blumen oder Pflanzerde mischt.

lg Robert ;-)
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 05 Nov, 2010 8:01
Hallo Robert,

ich mische schon mal Salz freies Winterstreu unter die Erde damit sie lockerer und durchlässiger wird. Zumeist ist das Lavagranulat oder Basalt, nun habe ich so Zeug, dass mich sehr stark an Blähton erinnert. Ich habe die Wasseraufnahme getestet und fand sie nicht nennenwert, vermutlich dringt es nicht komplett in das Granulat ein.

Ich bin mal gespannt wie sich die Firtillarien entwickeln werden, meine bisherigen Erfahrungen mit Winter harten Zwiebelpflanzen in Kübeln und Kästen waren leider nicht so gut - trotz guter Drainage und lockerem Substrat sind sie mir über kurz oder lang verfault. Ich will einen Gaaarten :-#(
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3895
Registriert: Do 27 Dez, 2007 10:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
BeitragFr 05 Nov, 2010 19:19
Dieses Jahr hatte ich drei Knollen ausgepflanzt und drei im großen Kübel
Die ersten sind wunderschön geworden, beim ausbuddeln dicke Zwiebeln
die anderen haben nur Blätter gemacht und sich dann wieder zurückgezogen,
da waren die Zwiebeln ganz klein.

Leider sieht man in meinem Garten die schwarzen Blüten fast gar nicht.
Aber es ist eine wunderschöne Pflanze!!!
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie heißt diese Schönheit? Fritillaria persica von heinze1970, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

811

Mo 13 Mai, 2013 17:56

von Graslilie Neuester Beitrag

Suche eine bestimmte Zwiebelpflanze - Fritillaria persica von Sebastian154, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

435

Fr 04 Apr, 2014 10:38

von Sebastian154 Neuester Beitrag

Bogenhanf vermehren/ Hat da jemand Erfahrungen? von Magpie, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

8875

Do 18 Feb, 2010 14:10

von Kirschblume Neuester Beitrag

hat jemand erfahrungen mit Cotyledeon velutina? von Andra, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

916

Di 18 Mai, 2010 12:17

von Andra Neuester Beitrag

Hat schon jemand Erfahrungen mit Orchitop ? von rabe24, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

10455

So 24 Okt, 2010 13:12

von rabe24 Neuester Beitrag

Craterocapsa - hat jemand Erfahrungen? Aussaat? von Peristerum, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1023

Do 10 Feb, 2011 11:42

von Jondalar Neuester Beitrag

Hat jemand Erfahrungen mit Cussonia natalensis? von gürkchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 14 Antworten

14

4431

Di 06 Jun, 2017 16:38

von gürkchen Neuester Beitrag

Lupinen in Balkonkasten o.Töpfen - Hat jemand Erfahrungen? von stadtgartenfee, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

15731

Mi 23 Jul, 2008 20:32

von Jondalar Neuester Beitrag

Winterschutz mit auto Fensterheber..Hat jemand Erfahrungen? von Palmenherz, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 8 Antworten

8

4895

Mi 19 Aug, 2009 17:11

von Palmenherz Neuester Beitrag

Hat jemand Erfahrungen mit Bambusa vulgaris 'Striata' von Grundelchen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

3054

Fr 21 Okt, 2011 22:21

von Grundelchen Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Fritillaria persica, F. ,hat jemand Erfahrungen? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Fritillaria persica, F. ,hat jemand Erfahrungen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der jemand im Preisvergleich noch billiger anbietet.