Fragen zu ein paar meiner Lieblinge - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Fragen zu ein paar meiner Lieblinge

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 420
Bilder: 11
Registriert: Di 31 Mär, 2009 17:17
Wohnort: Tirol
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFragen zu ein paar meiner LieblingeDi 31 Mär, 2009 18:26
habe ein paar fragen zu einigen meiner pflanzen, ich hoffe jemand kann mir helfen. lg nina
Bilder über Fragen zu ein paar meiner Lieblinge von Di 31 Mär, 2009 18:26 Uhr
areca1klein.JPG
sie schaut nicht mehr so gesund aus, sie war schon größer, ich besprühe sie regelmäßig und gebe ihr genügend wasser, sie hat einen hellen platz
efeututeklein1.JPG
steht im bad, also hohe luftfeuchtigkeit, direkt beim fenster, war davor auf einem moosstamm, hab sie aber runtergeschlungen.
hab sie von meinem geschäft geschenkt bekommen, weil sie schon uralt ist und zu wenig buschig. wie kann ich sie buschiger machen
grünlilie1klein.JPG
sieht auch sehr mager aus
monstera1klein.JPG
hab ich auch von der arbeit geschenkt bekommen, sie hatte nur einen trieb und 2 blätter. sie wuchert jetzt sehr schön? muss man die mostera auf einen moosstab binden, oder stützen ???
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2145
Registriert: Do 05 Jun, 2008 11:27
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 31 Mär, 2009 18:48
Hallo,
ich versuch mich mal an Antworten:
1) Areca : Keine Ahnung
2) Efeutute: Ableger machen (Steckis in Wasserglas) und dann mehrere einpflanzen. Die Efeutute nun mal hat so "Schnüre".
3) Grünlilie: Mir sieht eher der Topf etwas zu groß aus. Ansonsten hilft vielleicht Kindel abmachen, damit sie mehr Kraft in die Hauptpflanze stecken kann.
4) Ja, die Monstera sollte irgendwie abgestützt /hochgebunden werden. Das muß aber nicht unbedingt ein Moosstab sein. Von alleine steht die nicht.
LG
Ulli
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1413
Bilder: 21
Registriert: Sa 28 Jun, 2008 10:44
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 31 Mär, 2009 19:02
Hi nolina1989,

für mich sehen die alle sehr, sehr hungrig aus. Hier fehlen deutlich Nährstoffe. Das ist jetzt nicht bös gemeint. Du bist ja quasi der Retter jetzt. :lol: :lol:

Die Efeutute kannst Du ruhig komplett zerlegen, so wie aceituna schrieb, das bekommt ihr auf jeden Fall besser.

So eine Monstera habe ich auch und ich habe sie nicht angebunden, sondern sie kriecht oben an der Zimmerdecke lang. Sie steht auf einem Schrank und ich habe so viele Haken in der Zimmerdecke, dass ich immer mit einer kleinen Schlaufe sie an irgendeinen Haken anbinden kann. Sieht auch gut aus, ist nur immer bissel Arbeit wenn sie eine Dusche erhalten muß.

Grünlilie würde ich mit einer extra Düngergabe weiter helfen und die Palme ist die vielleicht zu trocken??
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 420
Bilder: 11
Registriert: Di 31 Mär, 2009 17:17
Wohnort: Tirol
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 31 Mär, 2009 19:29
ich hab heute gedüngt. ich werde die monstera mit bambus stützen.

und die efeutute trau ich mich nicht scheiden :?
LG NIna
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1413
Bilder: 21
Registriert: Sa 28 Jun, 2008 10:44
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 31 Mär, 2009 19:37
@Nina,

trau Dich, schneide sie in Stücke kannst ja immer mehrere Blätter an einem Steckling lassen, also immer so ca. 25 cm Länge. Ab ins Wasserglas und die Wurzeln!!! Dann alle in einen Topf pflanzen und Du hast eine Wunderschöne Pflanze.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1413
Bilder: 21
Registriert: Sa 28 Jun, 2008 10:44
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 31 Mär, 2009 19:45
schau mal Nina nun habe ich doch noch schnell ein Foto gemacht. Das sind 5 Steckis in einem Topf. letzten Sommer war es auch so eine Pflanze wie Du hast und das ist draus geworden nachdem ich sie in Stücke geschnitten hatte und neu bewurzelt habe. Die leeren Stellen habe ich weggeworfen und den Rest Steckis im Wasserglas bewurzelt und dann in einen Topf gepflanzt.
Bilder über Fragen zu ein paar meiner Lieblinge von Di 31 Mär, 2009 19:45 Uhr
Efeutute 002.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 420
Bilder: 11
Registriert: Di 31 Mär, 2009 17:17
Wohnort: Tirol
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 31 Mär, 2009 19:50
wo müsste ich sie genau abschneiden und einsetzen, damit sich wurzeln bilden???
wie gesagt, die pflanzen war nicht mehr zum verkauf geeignet, meine chefin wollte sie wegschmeißen, dann hab ich sie aber liebevoll aufgenommen :lol:
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 14:50
Wohnort: Allgäu
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Apr, 2009 11:29
versteh ich dich richtig, und du arbeitest in einer gärtnerei? müsste man das da nicht wissen!?

ich würde sie einfach abschneiden kurz über dem blatt, so dass du ca. 3-5 cm. unter dem ersten blatt hast, wo wurzeln treiben können. das ist doch eine pflanze die stark wuchert, wir haben schon das halbe wohnzimmer damit in grün getaucht ;)

schneid aber lieber nicht alles ab, lass erstmal ein stück noch im topf, nicht dass mit den senkern etwas passiert und du dann gar nichts mehr hast!
viel erfolg!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 420
Bilder: 11
Registriert: Di 31 Mär, 2009 17:17
Wohnort: Tirol
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Apr, 2009 11:36
nein ich arbeite in einem blumengeschäft, aber erst seit oktober. ich hab buchbinderin gelernt.
und in meiner arbeit geht es eigentlich drum, schnittblumen zu verkaufen und planzen. allerdings müssen wir die pflanzen nur so pflegen dass sie nicht austrocknen, also wir sind nur verkäuferinen und wir binden auch die blumensträusse.

also mit den pflanzen ist das so ein thema bei uns, wir sollten dem kunden keine auskunft geben, da wir nicht gelernt sind. aber seit ich mit den pflanzen arbeite, will ich einfach alles wissen :)
ich bin eh schon zufrieden was ich mir in der zeit an wissen selbst angeeignet hab :P
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 14:50
Wohnort: Allgäu
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Apr, 2009 17:38
achso, na das ist natürlich was anderes .... nur verkaufen. ;)
aber immerhin buchbinderin und blumenbinderin ist doch gar nicht so weit entfernt - zumindest vom wort her :lol:

aber viel verderben kannst du an der efeutute nicht ;)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 04 Apr, 2009 8:44
Hallo Nina,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die Efeutute kannst du unbesorgt zerstückeln. Einfach zwischen zwei Blättern, kurz über dem unteren Blatt schneiden, in Wasser stellen und warten, bis sich Wurzeln bilden. ich wechsel das Wasser aber so alle ein bis zwei Wochen.
Ob man das muss, weiß ich nicht....
Wenn Wurzeln da sind, einpflanzen und fertig.
Wie lang du die einzelnen Stecklinge machst, bleibt dir überlassen. Es ist alles möglich - von einem Blatt pro Steckling bis zu ganz vielen.

Zu allen Pflanzen:
Düngen! Ab jetzt bis September so Pi mal Daumen alle ein bis zwei Wochen. Kommt aber auch auf den Dünger an. Schwach dosierten Dünger öfter, starken Dünger weniger. Stehta ber emist auch drauf, wie oft. Im Winter nicht düngen - ggf. einmal pro Monat schwach dosiert.

Aber jetzt muss ich noch was los werden. Das geht jetzt nicht gegen dich. Ich gönne dir deinen Job und jeder Job ist besser als Hartz IV.
Aber ich könnte mich über diesen Trend fürchterlich aufregen, dass immer mehr ungelernte Kräfte eingestellt werden. Das ist ja nicht nur im Pflanzenbereich so, sondern beim Kaffeeröster werden Kredite verkauft, Friseure werden als Pflegekäfte eingestellt, Banken verkaufen Telefonanbieter, usw.
Wo bleibt denn da bitte die Qualität???
Überall fehlen Fachkräfte, weil diese in anderen Berufen ungelernt beschäftigt werden....
Aber das ist ja billiger... kann ich aber verstehen, denn nur so können viele Betriebe überleben.
Irgendwas läuft da mächtig schief in unserem System....
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 14:50
Wohnort: Allgäu
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 04 Apr, 2009 15:26
ist so viel düngen wirklich nötig und gut? ich würde denken das schädigt die pflanzen teilweise. wenn zu viel mineralien da sind ist das auch nicht gut. man sollte der pflanze auch erholpausen geben und sie nicht überversorgen. aller paar monate düngen reicht völlig aus, doch nicht jede woche!? [-X
ich hab schon pflanzen dadurch eingehen sehen.
aber die efeu-tute die gedeiht auch super ohne viel dünger!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 420
Bilder: 11
Registriert: Di 31 Mär, 2009 17:17
Wohnort: Tirol
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 04 Apr, 2009 16:44
ich hab die ganze pflanze auseinandergenommen. schaun wir mal wie lange das mit den wurzeln dauert :)
ich zeige euch dann fotos..

@jule
ja ich hab meine lehre erfolgreich abgeschlossen. aber mir gefiehl der job nicht. ich wohne aber schon seit ich 15 bin alleine und seit 2 jahren mit meinem freund zusammen. da kann ich nicht noch eine ausbildung machen ( finanziell )

ich finds auch nicht in ordnung, dass da keine schulung ist. aber mir fällt auf, dass wenn man sich für pflanzen interessiert, kommt das wissen mit der zeit. ich kann tausende bücher lesen, aber wenn ich einer pflanze beim wachsen zuschaue und sie pflege täglich, dann denk ich weiß ich auch ganz gut über diese bestimmte pflanze bescheid.
wir bekommen jetzt floristikschulungen, aber mein eigenes wissen muss ich mir selbst anlernen.
ich hab mir auch schon überlegt, eine gärtnerausbildung und floristikausbildung in einer abendschule nachzuholen, aber das ist mir echt zu teuer. aber irgendwann werde ich es machen, weil ich will einfach alles über pflanzen wissen 8)

LG Nina
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 14:50
Wohnort: Allgäu
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 04 Apr, 2009 18:30
na da drück ich dir die daumen. das wird schon.

du bist ja noch jung, da wirst du noch viel machen können. ich sag nur "lebe deinen traum". du schaffst das schon, dass du ganz für blumen und pflanzen aufgehen/aufblühen ;) kannst!
aber recht habt ihr schon, dass viele gar nicht für das eingesetzt werden, wo sie gut wären... echt schade. ich hab zum glück arbeit gefunden in dem bereich, in dem ich ne ausbildung habe. und ich bin da auch glücklich :)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 04 Apr, 2009 20:27
Duffiline hat geschrieben:ist so viel düngen wirklich nötig und gut? ich würde denken das schädigt die pflanzen teilweise. wenn zu viel mineralien da sind ist das auch nicht gut. man sollte der pflanze auch erholpausen geben und sie nicht überversorgen. aller paar monate düngen reicht völlig aus, doch nicht jede woche!? [-X
ich hab schon pflanzen dadurch eingehen sehen.
aber die efeu-tute die gedeiht auch super ohne viel dünger!

Die Erholungs- und Ruhephase bekommen die Pflanzen im Winter.
Schau mal - ich habe hier Links zur entsprechenden Pflanze heraus gesucht, zu denen auch was zum Thema düngen steht. Leider stand dort zur Chrysalidocarpus lutescens (Areca, Goldfruchtpalme) nichts zur Anwendung des Düngers.
Epipremnum pinnatum (Efeutute)
Chlorophytum comosum (Grünlilie)
Monstera (Fensterblatt)

Ferner habe ich einmal die Gebrauchsanweisungen dreier Compo-Flüssigdünger gescannt und eingestellt (anklicken, dann wird's lesbar :wink: ). Auch dort steht, wie oft man düngen soll. Starkzehrer benötigen sogar 2x pro Woche Dünger.

Aber wie gesagt, es kommt auf den Dünger an.
Ein Langzeitdünger wie z.B. Blaukorn oder Düngestäbchen muss natürlich nicht wöchentlich zugegeben werden. Bei Düngestäbchen habe ich allerdings das Problem, dass ich leicht vergesse, nach Ende des Wikungszeitraums wieder neue in die Erde zu stecken. Deshalb finde ich Flüssigdünger erheblich einfacher.
Daher wichtig: immer die Dosierungsanleitung beachten.
Einmal wöchentlich/alle zwei Wochen mit dem richtigen Dünger gedüngt, schadet den Pflanzen überhaupt nicht - im Gegenteil.
Bilder über Fragen zu ein paar meiner Lieblinge von Sa 04 Apr, 2009 20:27 Uhr
Düngeranwendung.jpg
Guano.jpg
Kübelpflanzendünger.jpg
Zuletzt geändert von Jule35 am So 05 Apr, 2009 9:13, insgesamt 3-mal geändert.
Nächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ein paar Fragen zu meiner Pflanze von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

2251

So 18 Mär, 2007 11:55

von GoldenSun Neuester Beitrag

Ein paar Fragen zu einigen meiner Pflanzen von Darkwing, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

4696

Mo 11 Mai, 2009 21:29

von munzel Neuester Beitrag

Ein paar Fragen von Microdent, aus dem Bereich New GREENeration mit 7 Antworten

7

2023

Mi 09 Jul, 2008 19:03

von Mara23 Neuester Beitrag

Ein paar Fragen... von Bän, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 46 Antworten

1, 2, 3, 4

46

10524

Fr 20 Apr, 2012 19:14

von BigMama Neuester Beitrag

Ein Paar Fragen von Alex2012, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

1834

Di 28 Aug, 2012 19:16

von resa30 Neuester Beitrag

ein paar orchideen fragen von Exotic 15, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2921

Sa 11 Okt, 2008 17:34

von Exotic 15 Neuester Beitrag

Wieder ein paar Fragen... von paprika, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1514

So 14 Jun, 2009 11:22

von paprika Neuester Beitrag

Neuling hat ein paar Fragen :D von Matze-VT, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

4718

So 27 Mär, 2011 21:39

von Matze-VT Neuester Beitrag

Ich habe ein paar Fragen von rainbow80, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

2015

Do 24 Sep, 2015 20:00

von pokkadis Neuester Beitrag

Bin neu hier und habe ein paar fragen von Violetta, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 15 Antworten

1, 2

15

3459

Di 21 Okt, 2008 21:12

von Madelaine Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Fragen zu ein paar meiner Lieblinge - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Fragen zu ein paar meiner Lieblinge dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der meiner im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron