Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 343
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 21.05.2011 - 20:46 Uhr  ·  #1
Hallo Pflanzwütige,

ich hab mal wieder ein paar Fragen und wende mich deshalb wieder mal an euch Kundige

Also. Ich möchte meine Orchis mal umtopfen, manche hab ich schon länger als 2 Jahre und hab sie noch nicht umgetopft Ich hab mich heut hier im Forum schon ein bissel umgesehen und weiß inzwischen wie ich bei meinen Phalas am besten anfange. Eine ganz spezielle allerdings, meine erste und älteste Phala, hat jede Menge Luftwurzeln, die schon über den Topf ragen. Alles verdorrte schneid ich weg, aber der Großteil ist grün. Bleiben die dann alle dran?Soll ich einen größeren Topf nehmen und die versuchen mit "reinzudrehen" (http://green-24.de/forum/ktopic29394--1-0.html)? Fragen über Fragen. Was aber mein größtes Problem ist: Diese Orchi legt keine Blühpause ein Die ist wirklich sehr dankbar und sobald ein Trieb komplett raus ist, kommt der nächste schon nach... Während der Blühzeit sollte man ja nicht umtopfen.

Wie funktioniert das Umtopfen bei Dendrobien? Sie blühen ja an den Trieben nur jeweils einmal (hab bisher zumindest nix andres gesehen bei mir) Könnt man da diese "unnützen" Triebe abschneiden oder knippsen?

So, ich hoffe ich hab nix vergessen.

LG und danke für eure Antworten.
Inge
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Hessen
Beiträge: 2172
Dabei seit: 01 / 2011
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 22.05.2011 - 10:04 Uhr  ·  #2
Hallo

Ob Triebe Nutzlos sind oder nicht entscheidet die Pflanze selbst da Dendrobium in den alten Trieben Wasser und Nährstoffe für schlechte Zeiten (zb für eine Ruhephase die meist Grundvoraussetzung ist damit sie überhaupt blühen kann) Lagert also nicht entfernen solange sie noch leben (Wen sie nutzlos werden lässt sie die Pflanze von selbst absterben)

Wen eine Phal keine Pause einlegen will schneidet man einfach den Blüten Trieb bis zum ersten Ruhenden Auge unterhalb der ersten Blütenansätze ab und zwingt sie so zur Blühpause.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Waltrop
Beiträge: 3740
Dabei seit: 12 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 22.05.2011 - 10:07 Uhr  ·  #3
Hi Inge,

eine Phalaenopsis kannst du auch während der Blüte umtopfen.
Das ist aber m.W. nach die einzige Orchi bei der man das machen sollte. Alle anderen sollten erst verblüht sein.
So habe ich es zumindest aus diversen Beiträgen in den Orchistammtischen in Erinnerung.
EDIT: Bei eine Phalanopsis unterscheidet man nicht zwischen "Luftwurzeln" und "Erdwurzeln". Das sind beides die gleichen. Phalanopsen wachsen in der freien Natur auf Bäumen. Wir setzen sie nur in Substrat, damit wir sie irgendwo hin stellen können, sie also befestigt sind.
Dieses Rindensubstrat kommt ihrem Natürlichen Standort daher recht nahe.
Daher kannst du die sog. Luftwurzeln auch ruhig mit eintopfen, sofern das funktioniert und sie dabei nciht abbrechen.
Zum Umtopfen findest du hier übrigens viele Infos: --> klick


Am Dendrobium schneide ich erstmal gar nicht rum. Die abgeblühten Triebe dienen noch als Nährstoffspeicher, wie ich auch in diversen Beiträge gelesen habe.
Ich habe meins allerdings erst seit November und es hat noch nicht ein Blatt verloren.
Ich warte mal, wie sich da so weiter entwickelt. Wenn irgendwann keine Blätter mehr da sind, oder die Triebe vertrocknet sind, dann werde ich ich sie abschneiden.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Waltrop
Beiträge: 3740
Dabei seit: 12 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 22.05.2011 - 10:13 Uhr  ·  #4
Kann das hier jemand löschen?! Wollte meinen vorherigen Post editieren, bin aber versehentlich auf "Antworten mit Zitat" gekommen....

Das rote X ist nicht da... ?!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Essen, NRW
Beiträge: 7682
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 22.05.2011 - 11:47 Uhr  ·  #5
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Hessen
Beiträge: 2172
Dabei seit: 01 / 2011
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 22.05.2011 - 12:31 Uhr  ·  #6
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Essen, NRW
Beiträge: 7682
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 22.05.2011 - 12:43 Uhr  ·  #7
Maoam,

thanks für den Hinweis; hab den Link verbessert
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5924
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 410
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 25.05.2011 - 15:08 Uhr  ·  #8
Hallöchen!

Also ich persönlich handel beim Umtopfen immer wie folgt: Was draußen war, bleibt auch draußen (Luftwurzeln). Die müssen sich ja auch wieder ans "In-Erde-sein" gewöhnen und außerdem hat jede Phali Luftwurzeln außerhalb des Topfinneren (manche mehr, manche halt weniger) Und wenn dann draußen keine mehr sind, bildet sie neue außerhalb - und dann hast du diesselbe Situation wie vorher. Ich lass sie deshalb gleich draußen, dann müsssen sie nicht so viele neue bilden. Aber das ist auch von Phali zu Phali unterschiedlich.
Und wie Jule dir geschrieben hat, würde ich sie auch net irgendwo reinzwängen, wenn ich mir sicher ein kann, dass sie dann kaputtbrechen.

Ja, du kannst deinen "Dauerblüher" auch so umtopfen. Das mit dem Umtopfen nach der Blüte dient als Richtlinie, weil sich die Pflanzen sonst schnell mal verausgaben können. Aber ich würd's eben auch nur bei deiner Rekordhalterin machen.
Im übrigen kommt mir ihr Verhalten sehr bekannt vor, meine große Weiße macht das auch gerade, da werde ich mal die alten Triebe entfernen, damit sie mich mal wieder mit einem wahren Wasserfall an Blüten überraschen kann

Was die Dendrobien angeht:
Ich würde nichts von einer Pflanze wegnehmen, wenn sie es nicht selbstständig verliert (also der betreffende Teil braun bzw. gelb wird, vertrocknet etc.). Das. finde ich, sollte aber bei allen Orchideen Maßstab sein.
Das einzige Stück, über das man da streiten kann, ist der Blütentrieb. Den kann man teilweise auch so abschneiden, auch wenn er noch grün ist und sie da gerade dran blüht. Sooo wichtig ist er dann auch nicht. Gibt eh keine Bestäuber, die für die notwendige Fortpflanzung sorgen könnten falls so eine Orchi kurz vorm Orchi-Himmel steht.
Also, ich würde da auch nix wegschneiden.

liebe Grüße soweit
Henrike
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 26.05.2011 - 18:10 Uhr  ·  #9
Hmm, ich habe ziemlichen Schiss, was das Umtopfen der Orchis angeht und überlasse das den kundigen Händen meiner Blumenhändler/-gärtner. Inclusive neuer Töpfe.
Und wie ich hörte, was sie alles machen wollen, bin ich froh, dass ich das nicht selbst machen muss/soll.


Ähm, wie behandelt ihr eure Orchis, wenn die Wollschmierläuse haben??
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen

 · 
Gepostet: 10.10.2011 - 16:32 Uhr  ·  #10
Umtopfen sollte man erst, wenn das Substrat merklich verrottet ist und ersetzt werden muss. Gesunde Luftwurzeln nicht schneiden oder kürzen, denn sie machen in den Wurzelspitzen Photosythese. Wenn man sie aus dem Topf nimmt, kann man genug abgestorbene und trockene Wurzeln wegschneiden, sodass die Orchi normalerweise im gleichen Topf wieder Platz hat. Schau mal auf www.orchideen-pflege.org, dort sind die Themen "umtopfen" und "Luftwurzeln" recht gut beschrieben.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflegen & Schneiden & Veredeln

Worum geht es hier?
Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.