Flammende Käthchen was mache ich damit?

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 140
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 215
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 13.03.2022 - 23:02 Uhr  ·  #31
Danke, das ist eine gute Idee, dass werde ich beim nächsten Mal machen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 140
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 215
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 28.03.2022 - 22:27 Uhr  ·  #32
Leider ist noch kein Rückgang zu beobachten.

Den Gelbsticker hatte ich jetzt bei einer Yucca platziert, möchte das im Hausflur nicht so auffällig machen. Dafür, dass dort viele Fliegen rumschwirren, sind recht wenige kleben geblieben. Ein paar konnte ich per Hand erledigen.
Meine alte Blumenspritze war defekt, weswegen ich einen Zerstäuber vom Desinfektionsmittel nehmen wollte, das war dann zu wenig, aber mit der kleinen Öffnung der Flasche konnte ich wesentlich besser dosieren, als mit der Gießkanne.

Ich frage mich, ob das Neudmomück durch die Blumenerde gefiltert wird oder die Wirkstoffe unten ankommen. Denn wenn nicht können die Fliegen weiterhin von unten ihre Eier ablegen.

Zusätzlich habe ich jetzt ein Insektizid an die Stellen gesprüht, wo sich die Fliegen gerne aufhalten (natürlich nicht an die Pflanzen selber).

In der Wohnung hatten wir auch wieder ein paar, ich hoffe, die kamen nur von draußen rein und die eine Fliege auf dem neuen Gelbsticker bleibt die einzige.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2831
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2800
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 29.03.2022 - 08:53 Uhr  ·  #33
Hallo

Schade, dass es bei dir nicht recht zu funktionieren scheint. Was ich mich allerdings frage: Wie ich es in Erinnerung habe, wird das Wasser durch Auflösen der Tabletten ja schmutzig bräunlich – mit recht groben Partikeln drin. Passen die tatsächlich durch einen Zerstäuber? Ich hab das Gefühl, man sollte die Brühe schon giessen, und zwar auch durchdringend, damit der gesamte Ballen benetzt wird. Mit Sprühen kannst du ja nur eine kleine Menge ausbringen, auch wenn vom Pumpen schon der Arm abfällt. ;) Hast du's hinbekommen, das gesamte Erdvolumen zu tränken, nicht nur die Oberfläche, damit das Bacillus dahin gelangt, wo die Larven der Trauerfliegen sind?

LG
Vroni
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 140
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 215
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 29.03.2022 - 18:08 Uhr  ·  #34
Hallo.

Das Wasser war relativ klar, die Tablette ist recht klein, auf 4-5 L Wasser sieht man davon nicht mehr so viel. Aber das wäre auch mein Bedenken beim Zerstäuber, ich hatte dann ja doch gegossen.

Die letzten Male mit der Kanne sollte alles gut durchtränkt worden sein, da lief so viel raus, dass der Untersetzer schon voll war.
Jetzt hatte ich extra so gegossen, dass nur die Oberfläche nass wird, die obersten 2-3 cm denke ich.

Was ich sowieso seltsam finde: Angeblich gehen Trauermücken nur in feuchtes Substrat. Wenn ich 2 Wochen oder länger nicht gieße ist alles staubtrocken, dennoch kamen immer neue dazu.

Ich frage mich auch, wie lange das Gift in der Erde oder an der Oberfläche hält. Wenn es nicht ausgespült wird und nicht von alleine zerfällt müsste nach ein paar Gießvorgängen mittlerweile eine größere Menge vorhanden sein.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1448
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1320
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 29.03.2022 - 20:30 Uhr  ·  #35
Die Fliegen graben sich nicht tief in die Erde, um die Eier abzulegen. Deshalb reicht es, wenn die Oberflächen gut benetzt werden. Der Vorteil am Sprühen ist, dass man wirklich die ganze Oberfläche erwischt. Wer Abflußlöcher hat, kann diese ja auch mit einsprühen.
Gegen die neu schlüpfenden Larven sollte das helfen, die älteren größeren sind vermutlich etwas robuster.

Es ist wirklich erstaunlich, wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. Was bei dem einen zuverlässig hilft, versagt offensichtlich beim nächsten. Deshalb habe ich leider keine weiteren Tipps. Ich benutze lediglich Streichholzwasser in Blumensprühflasche und halte das Substrat ziemlich trocken. Ganz weg sind sie selten, weil sie halt auch von draußen wieder rein kommen, aber störend sind die Einzelexemplare nicht. :/
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 140
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 215
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 10.04.2022 - 14:14 Uhr  ·  #36
Gut zu wissen. Die Abflusslöcher könnten das Problem sein. Bei so großen Pflanzen ist es nicht so leicht, die hochzuheben und darunter zu sprühen.

Auf einem Untersetzer der Yuccas waren viele Tote Trauermücken, die dürften doch durch das Neudomück nicht geschädigt werden, ich schreibe dies dem Insektizid zu. Es scheinen auch schon weniger geworden zu sein. Ich überlege, mit dem Gießen 1 Woche auszusetzen, doch mittlerweile glaube ich nicht dran, dass die nur feuchte Erde nutzen.
Die Yuccas würden wohl noch ein paar Tage aushalten, doch die Käthchen bräuchten langsam wieder Wasser.

Dann versuche ich heute abend mal, die Yuccas wieder leicht von oben mit der Flasche zu gießen und unten in die Löcher zu sprühen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 140
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 215
Betreff:

Re: Flammende Käthchen was mache ich damit?

 · 
Gepostet: 30.04.2022 - 22:57 Uhr  ·  #37
Nachdem ich immer im Abstand von genau 2 Wochen gegossen hatte, scheint mir dies langsam zu wenig zu sein.
Die Zahl der Trauermücken hat sich deutlich reduziert, hier drinnen waren keine mehr.

Die Oberfläche und soweit ich beurteilen kann auch tiefer in der Erde, ist sehr trocken, deswegen habe ich heute nach einer Woche wieder gegossen, diesmal ohne das Mittel.

Anbei Fotos von zwei der größeren Pflanzen. Die meisten Blätter, gerade die großen, wirken sehr dünn und blass, sind teilweise entweder nach oben oder unten geklappt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflegen & Schneiden & Veredeln

Worum geht es hier?
Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.