Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Ficus Natasja - junge Blätter werden gelb und fallen ab

Sa 25 Apr, 2009 23:47



Hallo,

ich habe eine Frage zu meinem Ficus Natasja, den ich im Dezember gekauft habe. Vor einigen Wochen, zu Frühlingsbeginn, trieb er viele junge Blättchen aus und ich freute mich schon. Aber die jungen Blätter werden jetzt ganz schnell gelb und fallen frühzeitig ab, sie sind aber nicht verwelkt, sondern noch relativ klein und fest. Der Standort wurde seit Dezember nicht verändert, er steht - vielleicht zu dunkel?- an einem großen Nordfenster, ohne Zugluft. Schädlinge hat er auch nicht, gegossen wird er ca. 1x pro Woche und mit handelsüblichem Zimmerpflanzendünger nach Anweisung gedüngt. Ich weiß nicht, woran dieser Blattbafall der jungen Blätter liegen kann (Nährstoffmangel? Lichtmangel? Topf zu klein?) und würde mich über Antworten sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus

PS: Ich kann leider keine Bilder hochladen, da ich momentan keine Digicam habe :(

Ficus natasja

So 26 Apr, 2009 9:02

Hy du,

der Blattfall bei der Birkenfeige ist jetzt im Frühjahr normal da die Tageslichtmenge zunimmt.
Im Herbst passiert das meistens auch da die Tageslichtmenge abnimmt du sollstest nur sparsam gießen
da sie Verdunstungsfläche abnimmt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Ciao Blumensammler :wink:

So 26 Apr, 2009 10:41

Ähm... :-k :shock: Im Frühjahr ist Blattfall normal???
Das kann ich so irgendwie nicht unterschreiben!

s1311: In was für einem Topf hast Du den Ficus stehen? Hat der Wasserabzugslöcher?
Und was für Substrat verwendest Du?
Bevor Du gießt, testest Du da wie feucht das Substrat noch ist, oder gießt Du einfach?
Hast Du auch den ganzen Winter hindurch gedüngt?

So 26 Apr, 2009 16:47

Hallo,

danke schon mal für die Antworten.

Indigogirl: Der Ficus ist noch in dem Topf, in dem ich ihn vom Supermarkt gekauft habe. Ein ganz normaler Plastiktopf mit Löchern unten. Habe ihn dann nur in einen Übertopf gesetzt. Beim Gießen achte ich schon drauf, dass die Erde trocken ist und dass er dann auch im Übertopf keine nassen Füße kriegt. Ich bin allerdings ein absoluter Pflanzen-Anfänger und habe wahrsch. noch nicht so ein gutes Auge fürs Gießen.
Die Erde ist auch noch die gleiche wie zum Zeitpunkt als ich ihn gekauft habe. Im Winter habe ich ihm ein Düngestäbchen reingesteckt... das wars aber auch schon an Dünger. Wie gesagt, ich kenne mich allgemein mit Pflanzen noch nicht so gut aus. :oops:
Mir ist aufgefallen, dass der Blattabfall von innen nach außen geht und dass es ihm oben besser zu gehen scheint als unten. Hat das vielleicht was zu bedeuten?

Viele Grüße, s1311

So 26 Apr, 2009 19:20

Tja, dann wird es schon schwierig.

Also das Düngestäbchen im Winter war nicht dramatisch, aber auch nicht richtig... Im Winter brauchen die eine Düngepause. Irgendwann muss ja auch das überschüssige Düngesalz etc. mal ausgewaschen werden, sonst staut sich das in der Erde. Also lass ihn nächsten Winter mal ruhig ohne Dünger bis zum Frühling.

Standort... das ist eine Sache des Ausprobierens. Je nachdem, wo sich Dein Ficus am wohlsten fühlt. Vollsonnig sollte er aber auf keinen Fall stehen.

Wie sieht es denn mit Schädlingen aus? Hast Du mal geschaut, ob Du irgendwelche Viecher finden kannst? Hier (<- klick) kannst Du Dir Bilder von verschiedenen Schädlingen anschauen und mal vergleichen, ob Du davon welche bei Deinem Bäumchen findest.

Wenn es das aber alles nicht ist, versuch mal, ihn umzutopfen. Ficus mag es zwar eigentlich eng um die Füße (am besten lässt man die so lange im gleichen Topf, bis sie diesen alleine sprengen - wortwörtlich... das klappt aber nur bei Tontöpfen), aber es kann sein, dass er einfach etwas mehr Wurzelraum braucht.
Ich hatte einen Zwergpfeffer hier, der hat für jedes neue Blatt ein altes abgeworfen, bis ich dann geschaltet habe und ihn umgetopf hab.

Schau am besten erstmal nach Schädlingen, und wenn Du keine findest, topf ihn um und schau Dir mal die Wurzeln an. Vielleicht ist ganz unten im Topf ja doch immer Feuchtigkeit übrig geblieben und die ist der Grund.

Sa 16 Mai, 2009 15:01

@ Indigogirl

Hi du, wollte nur sagen, dass ich den Ficus vor einigen Wochen umgetopft habe. Der Ballen war ganz stark verwurzelt und die Erde schon ganz trocken und staubig (hab wohl aus Vorsicht eher zu wenig gegossen :- ). Jetzt sitzt er in frischer Erde in einem größeren Topf und hat seitdem keine gelben Blätter mehr bekommen \:D/ Der Blattfall hat just in dem Moment aufgehört, als ich in umgetopft hab. Und seit ca. einer Woche treibt er auch wieder ganz viele neue junge Blättchen aus! Also vielen Dank für den Tip, war ein voller Erfolg (bin ich froh!)
Werd gleich mal für meine Bromelien - Ableger ne neue Frage ins Forum posten...

Also ein schönes WE und viell. bis bald,

Grüße s1311
Antwort erstellen