Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Ficus carica überwintern???

Sa 30 Okt, 2010 12:29



ich habe da mal eine frage an euch.
und zwar wann sollte ich ihn denn zum überwintern reinholen.und wenn wieviel grad sollte es sein?
man kann ihn doch auch im winter draussen lassen oder???

Sa 30 Okt, 2010 12:33

Ich nehme an die ist im Kübel? Kommt eigentlich darauf an wie groß und ob die winterhart ist. Wenn du stark gelappte Blätter hast, dann wird sie wohl winterhart sein. Aber du musst damit rechnen, dass die Feige evtl. zurückfriert. Wenn du sie draußen lässt, solltest du sie an eine geschützte Hauswand stellen und den Ballen mit Winterschutz sichern. Den Stamm kannst du auch mit Fließ umwickeln. Mir ist das zu riskant, ich räume meine ein. So ab -10°C.

Sa 30 Okt, 2010 12:45

ich glaube die blätter sind etwas weicher,er ist im kübel und 70 cm hoch.

Sa 30 Okt, 2010 12:59

Ich hab Dir grad zum Lorbeer 'nen Link gepostet ... aber hier nochmal:

http://green-24.de/forum/ftopic3284.html

Frank hat da 'ne ganz tolle Zusammenfassung der beliebtesten und wichtigsten Kübelpflanzen :wink:

Do 02 Aug, 2012 4:29

und wie wird diese im Freien also ausgepflanzt überwintert?
da diese ja das Laub abwirft kann ich ja nichts drüber stulpen.

Oder soll ich da einfach nur die Wurzeln mit laub/Stroh abdecken oder doch irgendwie mit Folie?

Do 02 Aug, 2012 5:06

Ich kenne mehrere exemplare, welche draußen ausgepflanzt sind, und verfroren sind noch nie welche. Es kann sein, dass einige Triebe ab -15 Grad herunterfrieren, aber niemals ganz. Bei meinen Eltern steht die schon Jahre im Garten ohne Schutz, kaum schäden trotz der -23 Grad Kahlfrost letzten Winter und die hier in Neumünster wild wächst, ebenso kaum schäden ohne Winerschutz.
Die sind schon sehr robust. Meine zwei kleinen lasse ich auch draußen dieses Jahr.
MFG

Do 02 Aug, 2012 19:37

hallo,
für winterhärte und fruchtreife ist ein auspflanzen nahe einer südwand vom vorteil.

Do 02 Aug, 2012 23:24

ja meine ist ja auch schon seit Jahren draussen. Allerdings hatte ich noch nie Früchte, ich bin daher der Meinung dass die im Winter zu stark zurück friert. Wollte dieses jahr mal ein wenig mit Abdecken vorsorgen

Fr 03 Aug, 2012 3:55

die letzten winter waren auch recht hart...
es kommt aber auch auf die sorte an, manche fruchten niemals nördlich der alpen, doch es gibt auch sorten wie z.b. die bayernfeige, die hier fruchten und auch eine grosse frostresistenz zeigen...
denke aber, dass man feigen nur im weinbauklima erfolgreich halten kann. und auch hier, immer vor einer südwand, wo es im sommer schön heiss wird und im winter geschützt ist.
südländische sorten fruchten nur nach einer bestäubung mit bestimmten wespen, die es nördlich der alpen nicht gibt... desswegen sind wir hier auf selbstbefruchtende sorten angewiesen. die muss man schon mit solcher bezeichnung kaufen.

Fr 03 Aug, 2012 8:33

Gegen das Zurückfrieren hilft eine dicke Packung aus Laub. Ich nehme immer Kaninchendraht, den ich wie einen Käfig um die Feige herumsetze (mittlerweile zwei übereinander wegen der Höhe) und bis zu den obersten Triebspitzen mit Laub fülle. Oben drüber kommt eine Folie als Dach, damit das Laub nicht zu nass wird. Die Seiten bleiben aber unbedeckt, damit es innen luftig ist und nicht feucht und faulig wird.

Alle Triebe, die im Frühjahr noch mit Laub bedeckt sind, überleben problemlos. Da sich das Laub aber im Winter etwas setzt, sind die wenigen oben heraus ragenden Spitzen fast immer erfroren. Das zeigt deutlich die Wirksamkeit dieses Winterschutzes...;)

Mi 22 Aug, 2012 22:48

ja genauso werd ich es auch mal versuchen mit dem Winterschutz - und wegen den Früchten, hab die gleiche Sorte wie mein Bekannter (Von ihm hab ich die), diese ist direkt aus Italien. Komischerweise trägt seine bereits Früchte - aber diese ist auch nciht so zurückgefroren wie meine, da meine von allen Seiten wetterzugänglich ist.
Antwort erstellen