Erdnuss - Schimmel

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schöntal (BW)
Beiträge: 668
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 29.08.2006 - 16:39 Uhr  ·  #31
Oops Dann sollte ich das Eintopfen der Kleinen wohl nicht allzu lange hinausschieben...!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Hamburg, USDA-Zone 8a
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 20
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 07.09.2006 - 16:04 Uhr  ·  #32
Von meiner Erdnuss gibt es gute und schlechte Nachrichten:

Zunaechst die schlechte: Sie hat Spinnmilben! (Vermute jedenfalls, dass es welche sind!) Ich habe sie jetzt aus lauter Verzweiflung sogar mit der chemischen Keule behandelt Nach meinen vielen Fehlversuchen mit den Erdnuessen ist sie mir doch so sehr ans Herz gewachsen! Ausserdem habe ich sie nach draussen gestellt (Luftfeuchtigkeit draussen ist ja im Moment sehr hoch) und bespruehe sie regelmaessig. Hoffentlich kann ich die Biester vertreiben

Kommen wir aber zur guten Nachrichten: die ersten Fruchtstaende senken sich ab Also, wenn ich es schaffe, die Spinnmilben zu vertreiben, besteht die Chance, dass ich Erdnuss/Erdnuesse ernten kann! Zumindest haette ich gerne genug um fuer naechstes Jahr Saatgut zu haben. Obwohl - selbstgezogene Nuesse zum Essen waeren auch nicht schlecht - aber nicht realistisch, fuerchte ich

Naja, soweit von mir, wuerde mich ueber weitere Erdnussberichte freuen (z.B. wie gross deine Erdnuesse jetzt sind, Valdris)!

LG,
Kiroro
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Raum Stuttgart
Beiträge: 705
Dabei seit: 02 / 2006
Betreff:

Glückwunsch

 · 
Gepostet: 07.09.2006 - 17:08 Uhr  ·  #33
Zitat geschrieben von Kiroro
Schlechte Nachricht: Meine Erdnuss in Seramis hat es wieder nicht geschafft... Ich musste sie wegen des Schimmels wegschmeissen

Aber nun die gute: mit Rocksteady's Tipp hat es doch wirklich geklappt, meine Erdnuss in der Kuechenrolle hat gekeimt, ich habe sie dann Freitag in Anzuchterde gesetzt und schon am Samstag ist sie oben durchgebrochen
Ich bin also voller Hoffnung, dass ich jetzt ENDLICH eine Erdnuss gezogen bekomme!

Danke noch einmal Rocksteady fuer den hervorragenden Tipp. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! Geht das mit z.B. Kaffee und/oder Baumwolle auch?

LG,
Kiroro


Hallo Kiroro
erst mal herzlich Willkommen bei uns
Gratuliere zur Aufzucht ja nicht locker lassen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schöntal (BW)
Beiträge: 668
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 07.09.2006 - 19:50 Uhr  ·  #34
Hallo Kioro!
das Bild ist zwar nicht besonders gut geworden, man erkennt aber denk ich trotzdem, dass sie das Schlimmste wohl überstanden haben!

Man, legen die ein Wachstum an den Tag!! Hab gerade beim Knippsen festgestellt, dass sie ihre Blätter zusammengeklappt haben! Liegt das am Regen, oder machen sie das Abends immer? Hab da noch nie drauf geachtet, weil sie bis heute in ihrem Gewächshäuschen waren.

Weisst du ob Erdnüsse sonnig oder eher schattig stehen müssen?

Ach ja, auch von mir ein herzliches Willkommen!!
880_1157651018_Erdnuss3.jpg
880_1157651018_Erdnuss3.jpg (118.75 KB)
880_1157651018_Erdnuss3.jpg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Hamburg, USDA-Zone 8a
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 20
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 08.09.2006 - 09:15 Uhr  ·  #35
Hallo Valdris!

Haette echt nicht gedacht, nach so langer Zeit nocheinmal so viele nette Willkommensgruesse zu erhalten Danke

Deine Erdnuesse sehen echt schon klasse aus! Pass nur auf, dass sie keine Spinnmilben bekommen, scheinen dafuer (nicht nur nach meiner Beobachtung ) echt anfaellig zu sein.

Abends schliessen sie immer die Blaetter, ich finde das ganz niedlich.
Erdnuesse sollen sonnig stehen und nicht zu viel gegossen werden, ruhig einmal mit dem Giessen warten, bis sie die Blaetter leicht ( ) haengen lassen. Meine stand am Suedfenster. Dort hat es ihr gut gefallen, denke ich. Jetzt steht sie ( Spinnmilben) auf dem Suedbalkon.

LG und frohes Wachsen!
Kiroro
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Brandenburg an der Havel
Beiträge: 843
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 08.12.2006 - 16:28 Uhr  ·  #36
Wie Kiroro schon geschrieben hat, muss sie sehr sonnig stehen. Du kannst sie auch ruhig in die pralle Sonne stellen. Denn je mehr Sonne die Pflanze abbekommt, desto mehr Blüten wird sie haben.

Meiner Pflanze ging es eigentlich immer ganz gut, hat auch zweimal geblüht, ist dann aber aufgrund von Spinnmilben eingegangen.

Ich glaub, der Beitrag hier kommt sowieso schon zu spät.

Mir ging es damals auch so, dass der Samen geschimmelt ist. Zum Glück war aber schon ein kleiner Keimling da und ich konnte den Samen entfernen. Werde es dann im nächsten Jahr auch mal mit den Küchentüchern und der Tupperdose versuchen.

LG
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schöntal (BW)
Beiträge: 668
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 10.12.2006 - 12:35 Uhr  ·  #37
Erdnüsse scheinen wohl sehr anfällig gegenüber spinnmilben zu sein..

Meinen Zweien geht`s momentan zwar gut, hab aber auch schon zwei mal mit der Keule ran müssen..

Die Nüsschen eines Kumpels hatten den Angriff jedoch nicht überlebt..
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28577
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59200
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 10.12.2006 - 16:34 Uhr  ·  #38
Ich fürchte Erdnüsse sind nicht wirklich für die Festerbank geeignet, im Sommer, im Freien gibt es eigentlich keine Probleme mit Schädlingen...
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Braunschweig
Beiträge: 837
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 11.12.2006 - 10:37 Uhr  ·  #39
Zitat geschrieben von Roadrunner_1
Ich fürchte Erdnüsse sind nicht wirklich für die Festerbank geeignet, im Sommer, im Freien gibt es eigentlich keine Probleme mit Schädlingen...


dito, das gleiche vermute ich auch bei Baumwolle, zumal diese ebenso schnell anfällig gegenüber Spinnmilben sind..

liebe Grüße
Sandro
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schöntal (BW)
Beiträge: 668
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 11.12.2006 - 14:15 Uhr  ·  #40
Ich hatte mir die Nüsschen nur mal so testhalber gekauft,
im Frühjahr werd ich`s nochmal versuchen und die Kleinen
in den Garten setzen!

Aber wer weiss, momentan leben meine ja noch,
vielleicht bekomm ich sie ja durch den Winter..
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Brandenburg an der Havel
Beiträge: 843
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 11.12.2006 - 17:34 Uhr  ·  #41
Meine Erdnusspflanze stand eigentlich seit Mai oder Juni draußen. Erst Ende September/Anfang Oktober habe ich sie hereingeholt.

Aber die Spinnmilben hatte sie trotzdem schon im August. Wahrscheinlich sind die Pflanzen allgemein sehr anfällig für Spinnmilben (wie schon geschrieben ). Ich versuch's aber trotzdem wieder.

Wann ist denn dafür die beste Zeit? Im letzten Jahr habe ich eigentlich ziemlich spät damit angefangen, glaube ich...

LG
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Erdnuss - Schimmel

 · 
Gepostet: 18.07.2007 - 17:59 Uhr  ·  #42
Zitat geschrieben von Kiroro
Schlechte Nachricht: Meine Erdnuss in Seramis hat es wieder nicht geschafft... Ich musste sie wegen des Schimmels wegschmeissen

Aber nun die gute: mit Rocksteady's Tipp hat es doch wirklich geklappt, meine Erdnuss in der Kuechenrolle hat gekeimt, ich habe sie dann Freitag in Anzuchterde gesetzt und schon am Samstag ist sie oben durchgebrochen
Ich bin also voller Hoffnung, dass ich jetzt ENDLICH eine Erdnuss gezogen bekomme!

Danke noch einmal Rocksteady fuer den hervorragenden Tipp. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! Geht das mit z.B. Kaffee und/oder Baumwolle auch?

LG,
Kiroro


Wundert mich das mit dem extremen Schimmel. Ich habe dieses Jahr das erste mal Erdnüsse eingepflanzt, und nicht eine schimmelt.
Und das obwohl ich die Nüsse unter unterschiedlichsten Bedingungen gezogen habe.
1. in ganz normaler billiger Supermarktblumenerde die ich zu ca.30% mit normalem Sand gemischt habe.
2. In purer Erde.
3. Eine Mischung aus 50% Erde und 50% Perlite.
Manche stehen im Zimmer, manche draußen aber unter einem Vordach und schattig und manche direkt im Freien den ganzen Tag total in der Sonne und andere unter einem anderen Vordach mit Nachmittag/Abendsonne.

Hab ich absichtlich so gemacht, um zu sehen was ihnen besser gefällt.

Aber eins haben alle gemeinsam. Keimen lassen habe ich sie in sogenannten Jifi-Torfquelltöpfen.
Ich weis nicht ob du die kennst. Man kauft sie trocken und in kleine Scheiben (ca. 4cm Durchmesser) gepresst in einer Stange zu 20 oder 30 Stück.
Die kleinen Scheiben sind mit einer Art Netz ummantelt und nur ein paar mm dick. Legt man sie für ein paar Minuten ins warmes Wasser quellen sie auf und sehen dann aus wie kleine Moorenköpfe. Oben ist ein Loch in dem Netz, und da drückt man dann den Samen rein. Die Torfquelltöpfe sollten die ersten Wochen bis die Pflanze gekeimt hat und ein wenig gewachsen ist auf jeden Fall in einem "Gewächshaus" stehen. Das muss aber nichts besonderes sein. Von Jifi (oder anderen Herstellern) gibt es da ganz einfache aus dünnem Plastik (fast schon so dünn wie Folie) ab 1-2 Euro. Die haben extra kleine Mulden drin in die man die Torfquelltöpfe stellt.
Genausogut wie so ein Minigewächshaus geht aber auch z.B. ein leeres Einmachglas. Z.B. ein etwas größeres Gurkenglas. Da bringt man mindestens 3-5 Torfquelltöpfe rein.
Einfach die Torfquelltöpfe quellen lassen, den Samen reindrücken, und sie in das Glas stellen und Decken drauf. Ruhig dicht zudrehen. Genauso gut geht z.B. eine durchsichtige 1kg Gummibärchebdose mit Deckel.
Die Pflanzen brauchen keine frische Luft. Ich habe z.B. einige Kakteen aus dem Samen gezogen. In luftdicht geschlossenen etwas größeren Reagenzgläsern. Alle paar Monat mache ich auf um sie zu gießen, und dann gleich wieder zu. Die sind zweit vielen Jahren drin und wachsen super.

Noch Fragen?

Gruß Mike



Ich habe mit den



Eins haben sie jedoch alle gemeinsam.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.