Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 
Azubi
Avatar
Herkunft: Solingen
Beiträge: 6
Dabei seit: 07 / 2009
Betreff:

Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 10:22 Uhr  ·  #1
Hallo ihr Lieben,
mal wieder ne Frage zu den dämlichen Trauermücken.
Hab sie nun endlich los bekommen (dank eurer guten Tipps vielen Dank nochmal) wie kann ich denn sicher sein das die Biester nicht wieder kommen????
Lieben Gruß
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43308
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11977
Betreff:

Re: Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 10:25 Uhr  ·  #2
hallo

erde trockener halten(wenns geht) nur noch von unten giessen, sandschicht oben drauf, aber ganz sicher sein kann man nie,das sie nicht wieder kommen
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Magdeburg
Beiträge: 89
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 10:46 Uhr  ·  #3
Man muß regelmäßig was machen. Die Viecher kommen schon beim Lüften wieder rein oder man schleppt die sich beim Neukauf einer Pflanze mit ein.

Gruß Hille
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1814
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 13:56 Uhr  ·  #4
Die kommen sicher wieder (meine Erfahrung zeigt das *g*), aber du kannst einiges tun damit du den Befall sofort erkennst und reduzieren kannst.

Es ist z.B. hilfreich Geldtafeln an bestimmten Pflanzen aufzustellen, welche eine etwas feuchtere Erde brauchen (Cyperus & Co). Ansonsten ist von unten gießen eine gute Methode diese Biester etwas zu verscheuchen. Du kannst auch regelmäßig 1x im Monat mit Neudomück gießen.

Liebe Grüße,
Maja
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: zu hause
Beiträge: 507
Dabei seit: 04 / 2009
Betreff:

Re: Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 14:28 Uhr  ·  #5
sicher sein kannst du leider nie

immer wieder besteht die möglichkeit sich irgendwelches ungeziefer einzufangen, leider
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1781
Dabei seit: 01 / 2008

Blüten: 70
Betreff:

Re: Endlich sind sie weg kommen sie auch nicht wieder????

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 21:39 Uhr  ·  #6
Ich habe mit der Sand-Methode gute Erfahrungen gemacht. Ich hatte 2 Jahre Ruhe.
Dieses Jahr muss ich aber wieder kämpfen. Nächste Woche hol ich wieder ´nen Eimer voll Sand..


LG, leines
Azubi
Avatar
Herkunft: Solingen
Beiträge: 6
Dabei seit: 07 / 2009
Betreff:

danke

 · 
Gepostet: 11.07.2009 - 22:38 Uhr  ·  #7
Vielen Dank für eure Antworten!!!
Ihr helft einem echt weiter!!!
Danke
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.