Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 77  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
vermutlich haben wir unseren Elefantenfuß ersäuft.
Er hat keine Blätter mehr. Den Fuß haben wir schon mit einem Bürstchen von alter, nasser Erde befreit. Jetzt steht er zum trocknen in Kieselsteinen. Aber seit einer Woche läuft immer nur braune Flüssigkeit raus. Die Rinde ist hart, läßt sich aber mittlerweile rein drücken bis das Innenleben zu spüren ist. Und es schwirren unmengen von Gärfliegen um den Topf rum. Gibt´s da noch Hoffnung? Das Bäumchen ist immerhin fast einen Meter groß.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragMi 16 Nov, 2011 22:05
Hallo berti,

Herzlich Willkommen im Forum, auch wenn es kein erfreulicher Anlass ist.
Das klingt leider gar nicht gut. :|
Ich fürchte der ist im Stamm schon faulig und wahrscheinlich nicht mehr zu retten.
Wie schauen denn die Wurzeln aus?
Mach uns doch mal ein Foto von ihm. Vielleicht kann dir wer anders noch Hoffnung schenken. :|

LG Theresa
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 174
Registriert: Di 01 Nov, 2011 19:34
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Nov, 2011 22:12
Kann man vom Elefantenfuß Kopfstecklinge machen? Vielleicht wäre das ja ne Möglichkeit...
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Nov, 2011 23:04
Liebe Theresa,
dankeschön für deine schnelle Antwort.
So richtige Wurzeln hat er nicht (mehr). Ich dachte, der Fuß sei schon die Wurzel....

Und Kopfstecklinge-die Blätter sind alle nur noch zur Deko dran, da lebt keins mehr.

Dann werd ich ihn wohl in Mülltonne stellen und vorher noch zersägen- huh

Güßle Berti
Bilder über Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu? von Mi 16 Nov, 2011 23:04 Uhr
EF1.JPG
Der war mal so richtig schön!
EF2.JPG
Der dunkle Rand ist auch trocken
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Nov, 2011 10:40
Oje, oje, der Arme hat arg gelitten. Ich würde ihn trotzdem noch nicht aufgeben, vielleicht steckt ja noch etwas Hoffnung drin. Ich würde dir raten, ihn erstmal ganz aus der Erde bzw. aus diesen Steinen zu holen. Dann machst du mal ein Foto von den nicht vorhanden Wurzeln und stellst es ein. Vielleicht ist ja doch noch was zu retten
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Nov, 2011 23:31
So leicht kann ich ihn auch nicht entsorgen!
Der Gute hat unseren Umzug vor ca. 1,5 Jahren nicht verkraftet. Zu dunkel, falsche Erde, zu viel gegossen. Die ersten "Sterbeanzeichen" haben wir als zu wenig Wasser gedeutet....

Ich hoffe, die Bilder sind aussagekräftig. Ich hab die Seite fotografiert, die noch die meisten Wurzeln hat. Das weiße "Loch" war unser Versuch, faule Stellen zu entfernen. Im Prinzip könnte man aber den ganzen Fuß so abschälen, da der "Schwamm" immer mehr Wasser verliert und die harte Rinde bleibt wie sie ist.
Die Steinchen und Sand sind wegen dem Trocken legen und um der Gärfliegen Herr zu werden (klappt aber nicht).

So, hoffe das war jetzt nicht zu lang.
Vielleicht gibt´s ja doch noch ´nen Zaubertrick.

Grüßle
Berti
Bilder über Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu? von Fr 18 Nov, 2011 23:31 Uhr
EF 3.JPG
EF4.JPG
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Nov, 2011 22:50
Oje, oje ich glaub so langsam auch, dass das nichts mehr wird. Er sieht wirklich ganz furchtbar aus. Ich glaub zwar nicht, dass da noch was zu retten ist, aber wegschmeißen würde ich ihn erst, wenn er in sich zusammen fällt.
Aber von dem schönen Stamm musst du dich verabschieden. Es hilft nur noch die Säge. Schneide ihn auseinander und fange von unten an und säge soweit, bis gar nichts matschiges mehr zu sehen ist und das Holz schön weiß und trocken ist. Dann streust du da etwas Holzkohlepulver oder Zimt zum desinfizieren drauf. Und dann musst du ihn versuchen neu zu bewurzeln, allerdings wird (falls das bewurzeln überhaupt klappt) er nie wieder so einen schönen Knollenfuß bekommen. Das entsteht nur bei Pflanzen aus Samen.
Leider kann ich dir keine Tipps zum bewurzeln geben, da ich damals selbst daran gescheitert bist. Aber hier wird sich sicher noch jemand finden, der Rat weiß. Aber schneiden kannst du sofort, er kann ruhig etwas abtrocknen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Nov, 2011 21:45
liebe skahexe!

Da bin ich ja schon fast euphorisch!
Muß der Schnitt denn glatt sein, oder kann ich kleinere faule Stellen auch aushölen?
Hab mal in irgendeinem Forum mal gelesen, dass man den Fuß dann in Kamillentee baden sollte.
Wie hast Du denn bewurzelt? Dann kann ich´s ja mal anders probieren.

LG
Berti
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Nov, 2011 22:22
Nein ein glatter Schnitt genügt. Wichtig ist es, dass du alles Faule weg schneidest. Ichhabe damals einen Steckling und habe ihn versucht in Erde zum wurzeln zu bringen. Hat allerdings nicht funktioniert bzw. hätte ich evtl. mehr Geduld haben müssen, aber nach zwei Monaten stand er immer noch so da und hatte keine einzige Wurzel gebildet. Dann hab ich mir einen neuen gekauft.
Ich würde dir raten, deinen Thread mal umzubenennen z.B. in Hilfe bei Bewurzlung von Elefantenfuß oder so. Sonst antwortet hier niemand mehr.

Übrigens gibt´s doch auch Bewurzlungspulver, darin kannst du ihn auch wenden, falls du sowas hast.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Nov, 2011 22:37
herzlichen Dank mal soweit.
Wegen dem bewurzeln hab ich mich schon im Netz umgeschaut, aber kein 100 prozentiges Rezept gefunden. Ich denke, ich säge erstmal und guck, was überhaupt noch übrig bleibt.

Berti
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Nov, 2011 8:38
Ja as ist leider das Einzigste was du machen kannst, ansonsten wird er immer weiter vor sich hinfaulen. Stell ihn danach am besten so hell wie möglich und schon warm, vorallem am Fuß.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragMi 23 Nov, 2011 10:35
Hallo berti,

ich hab den Title mal angepasst und drück dir die Daumen, dass du ihn durchbringst. Vielleicht meldet sich ja noch wer, der positive Erfahrungen gemacht hat.

LG Theresa
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Nov, 2011 20:53
Ich bin beeindruckt von Eurer Anteilnahme und Hilfe. Ganz herzlichen Dank!
Ich werde den Fuß mal am oberen drittel absägen. Hoffe, das ich den Ansatz vom Fuß vielleicht doch noch behalten kann.

Grüße Berti
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Nov, 2011 21:02
hallo berti,
deine Gärfliegen sind Trauermücken. Wenn du noch weitere Zimmerpflanzen in dem Raum stehen hast, dann guck mal, wo sie sich noch verstecken. Die Gelbstecker sind schon eine gute Maßnahme. Stecke aber in alle Blumentöpfe welche rein.

Liebe Grüsse
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16 Nov, 2011 21:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Nov, 2011 21:23
Auch das noch!
Der Name ist aber sehr passend.
Danke für den Tipp. Hab mich schon ein bißchen schlau gemacht, wie man diese Mücken wieder los wird:
www.diegruenewelt.de/faq-trauermuecken.html
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Elefantenfuß: zu viel oder zu wenig Wasser??? von Bri-shit, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

794

So 04 Jun, 2017 15:55

von Bri-shit Neuester Beitrag

alocasia calidora verliert Wasser an den Blättern von Ina80, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

9351

Do 10 Feb, 2011 20:11

von Plantsman Neuester Beitrag

Alter Orangenbaum verliert Blätter - zuviel Wasser? von HD_92, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

3570

Sa 22 Jun, 2013 20:53

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Elefantenfuß verliert Blätter von Annu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

8254

Di 07 Aug, 2007 12:12

von AnjaE Neuester Beitrag

Elefantenfuß verliert ganze Blätterstrunke von Stefanie G., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2080

Fr 23 Okt, 2009 22:30

von Black_Desire Neuester Beitrag

Elefantenfuß verliert Blätter, schwach, harzt evtl. kappen? von Samy_R, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

82

Do 13 Sep, 2018 14:48

von Samy_R Neuester Beitrag

Hibiskus-Stecklinge bewurzelt - was nun? von Embi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

3270

So 27 Jan, 2008 0:16

von Rose23611 Neuester Beitrag

weihnachtskaktus, blätter bewurzelt von sonnenblümchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

3243

Mi 17 Sep, 2008 15:28

von sonnenblümchen Neuester Beitrag

Blätter von Strahlenaralie bewurzelt - und nun?? von Steffi_BS, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

4299

Mi 23 Jun, 2010 9:10

von karin65 Neuester Beitrag

Kalanchoe,in 5 Tagen bewurzelt ??!! von annewenk, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

1631

Mi 11 Aug, 2010 22:45

von annewenk Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bewurzelt im Preisvergleich noch billiger anbietet.