Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Elefantenfuß - noch zu retten?

Fr 30 Mai, 2014 19:12



Hallo zusammen :)

Das Internet habe ich bereits durchforstet, aber keine wirkliche Hilfe gefunden :?

ich besitze seit ca. zehn Jahren einen Elefantenfuß. Als ich ihn bekam war er nur halb so groß. Er war auch immer gesund, hatte einen geraden Wuchs und wunderschöne Blätter.

Er war von Anfang an in normaler Blumenerde. Als er dann doppelt so groß war wie am Anfang habe ich ihn - und das wird der Fehler gewesen sein - in einen größeren Topf gepflanzt. Auch hat er das Zimmer gewechselt. Fensterseite und Raumtemperatur ist aber gleich geblieben. Wollte ihm was gutes tun #-o Das war vor ca. zwei Jahren und seitdem geht es stetig bergab :(

Jetzt meine Frage an euch. Kann ich ihn retten und zu seiner alten Pracht verhelfen?

Ich habe ihn jetzt erstmal von jeglicher Erde befreit und würde ihn ein zwei Tage trocknen lassen. Dann würde ich einen flacheren Topf suchen, den Boden mit kleinen Steinen bedecken und den EF anschließenden in einem Erde-Sand-Gemisch wieder einpflanzen.

Rettung oder endgültiger Untergang?

Das Thema EF ist hier bestimmt ein Dauerbrenner, würde mich aber trotzdem sehr über eure Hilfe freuen.

Vielen lieben Dank im voraus [-o<

Bilder
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg

Re: Elefantenfuß - noch zu retten?

Sa 14 Jun, 2014 15:18

hmm also wir haben einen schonn seit bestimmt 4 jahren ich merke von den aber nur das er immer gleich groß ist und immer in einem topf der viel zu klein aussieht dem gehts aber gut .

wahrscheinlich tust du das richtige aber ich bin mir nich sicher was wir mal brobiert haben (ohne erfolg aber fieleicht klappt es bei dier)
ist die krone abzu schneiden und alls steckling einzupflanzen
der baum hat aber wider aussgetrieben

hoffe konte helfen

Re: Elefantenfuß - noch zu retten?

Sa 14 Jun, 2014 19:30

:shock: bloss nix schneiden :shock:

@ schnuckelut
Du kannst doch nicht, jemandem, der wurzelprobleme hat, raten, oben was abzuschneiden #-o wenn du was nicht genau weisst, antworte doch am besten nicht


Lilliht genauso solltest du es machen, wie oben beschrieben :wink: und , wenn die neue erde frisch und feucht ist, erstmal nicht giessen, warten bis die erde wieder gut abgetrocknet ist :wink:

Unter diesem beitrag, findest du noch mehr infos

Re: Elefantenfuß - noch zu retten?

Sa 14 Jun, 2014 21:06

steht der immer da unterm Fenster?
Eles lieben es sehr hell - und leider braucht es bei ihnen auch manche Zeit, bis man merkt, dass ihnen was nicht gefällt.

Ich würde ihn nach dem umtopfen auf jeden Fall heller stellen, unterhalb des Fensters ist es ihm (zumindest 90 % von ihm) zu dunkel.

Re: Elefantenfuß - noch zu retten?

So 15 Jun, 2014 10:28

wegen dem abschneiden das meine ich so das wen die pflanze garnich mehr zuretten ist mann fieleicht noch fersuchen soltte einen steckling zu machen mit dem mann fom neuen anfängt
Antwort erstellen