Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Einblatt Spathiphyllum weisse Punkte, was tun?

Do 24 Sep, 2020 19:36



Hallo zusammen,

Vorab, ich bin ein kompletter pflanzenneuling und kenne mich nicht so gut aus.
Meine Pflanzen besitzt seit einigen Tagen diese weißen Punkten, siehe Fotos , was fast wie Mehl aussieht. Aussehen sterben diese Blätter ab und ich Versuche es dann relativ schnell weg zu schneiden.
Was genau ist dies und womit kann ich es entfernen ?
Wenn ich näher rangehen sehe ich dort auch kleine Tiere rumfliegen.
Ich gieße sie regelmäßig und benutze auch Pflanzendünger, habe die Pflanze jedoch erst einen Monat.

Viele Grüße
Maik

Bilder
IMG20200924182546.jpg
IMG20200924182541.jpg
IMG20200924182534.jpg

Re: Einblatt Spathiphyllum weisse Punkte, was tun?

Fr 25 Sep, 2020 9:34

Das sieht für mich eher nach dem Blütenstaub aus den weißen Blüten aus. Hatte mein Einblatt auch häufig. Die Blätter brauchst du nicht wegzuschneiden, das ist völlig harmlos :)

Re: Einblatt Spathiphyllum weisse Punkte, was tun?

Fr 25 Sep, 2020 18:12

Die gleiche Idee hatte ich auch gleich. Bei mir sieht es genauso aus unter den Blüten.

Re: Einblatt Spathiphyllum weisse Punkte, was tun?

Sa 26 Sep, 2020 9:19

Hallo zusammen

Beim Lesen der Überschrift war Blütenstaub auch mein spontaner erster Gedanke. Jedoch fehlt auf den Fotos die Bestätigung, dass die Pflanze tatsächlich Blüten hat, die Fotos des weissen Belags sind zu undeutlich, um ihn optisch identifizieren zu können und die Information zum Vorhandensein von Viechern ungeklärt.

Zum Giessen von Spathiphyllum: post1316056.html#p1316056
Mit Dünger nicht übertreiben, insbesondere jetzt im Herbst herunterfahren, da das stark abnehmende Lichtangebot den
Pflanzenorganismus bremst.

LG
Vroni
Antwort erstellen