Ein paar wichtige Fragen zur Pflege von Phalaenopsis! - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Ein paar wichtige Fragen zur Pflege von Phalaenopsis!

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
OfflineRaphalia
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo ihr Lieben!,

Ich habe eine Phalaenopsis und wollte ein paar Fragen stellen. Ich habe sie leider erst seit ein paar Tagen und mache mir Sorgen. Ich besprühe sie 1 bis 2 Mal am Tag (meinst Morgens und Abends) und einmal die Woche gieß ich ein Pinchen Wasser rein, warte bis das Wasser durchläuft und schütte das Wasser was wieder raus kommt nochmal in die Stellen wo ich meine die sind noch trocken (also nie mehr als 1 Pinchen). Außerdem habe ich in meinem Zimmer ein Ostfenster kann sie dort aber nicht auf die Fensterbank stellen weil die Fensterbank zu klein ist!

Nun zu den Fragen:

1. Ist es ok wenn sie nicht direkt am Fenster steht?
2. Kann eine Phalaenopsis auch ohne Dünger leben?
3. Meine Luftwurzeln sehen sehr vertrocknet bzw. faulig aus, kann ich sie wegschneiden ohne der Pflanze zu schaden? Sie hat nämlich noch nicht viele und große draußen!
4. Was meint ihr mit auf "Auge" zurückschneiden???
5. Die eine Knospe wird rötlich und scheint abzutrocknen ist aber noch nicht aufgegangen .... mache ich etwas falsch oder ist das normal?
6. An meinem Substrat sind weiße Stippen. Ist das ein Pilz oder so? Bewegen tut es sich aber nicht ;)

Und hier ein paar Bilder:

Hier die komischen Wurzeln.

(1)

(2)

(3)

Hier die weißen Stippen am Substrat.

(4)

Und hier nochmal andere Bilder.

(5)

(6)

Gruß Raphi

Anmerkung der Moderation

Emailadresse wurde aus Datenschutzgründen entfernt
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43125
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 11482
BeitragSo 19 Apr, 2009 18:01
hallo

schaumal hier, da steht schon ne menge zur richtigen pflege :wink:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... deenpflege
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4232
Bilder: 31
Registriert: Sa 01 Sep, 2007 18:52
Wohnort: zur Zeit auf der Suche
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Apr, 2009 18:36
"kann eine Orchidee ohne Dünger leben"


NEIN!!!!! Genausowenig, wie Du ohne Nahrung auskommst. :wink: Aber Orchideen benötigen nicht viel Dünger, daher kannst Du herkömmlichen Dünger STARK verdünnen (1 zu 4) oder spezial-Orchidünger kaufen.
OfflineRaphalia
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragLinks ...So 19 Apr, 2009 22:49
Ich danke sehr für den Link oben aber ich kann damit nicht viel anfangen da da genau dasselbe drin steht wie in allen Seiten die ich mir durchgelesen habe. Da steht nicht ob ich die Luftwurzeln abschneiden kann wenn sie vertrocknen oder ob die weißen Stellen Pilze oder so sind.... Ob ich meine Pflanze ans Fenster stellen muss steht auch nicht drin .... also bitte ich doch wenn einer Lösungen hat um direkte Antwort und keine Links wo ich dann doch nur immer dasselbe lese!

Gruß Raphi
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Apr, 2009 22:55
Vertrocknete Luftwurzeln kannst Du abschneiden.
Du solltest sie ans Fenster stellen, sie braucht ja Licht - kannst Sie aber nicht an jedes Fenster stellen
(Himmelsrichtung).
Das ist doch alles in den Links hier gesagt.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2981
Registriert: Do 10 Jan, 2008 10:36
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Apr, 2009 23:03
Zu 1.

Phalaenopsis werden am besten an O oder W Fenstern kultiviert - Morgen- und Abendsonne vertragen die meisten Arten sehr gut. Mittags sollten die Pflanzen jedoch auf keinen Fall der prallen Sonne ausgesetzt werden - dies kann zu Verbrennungen an den Blättern führen. Auch Nordfenster können einen guten Standort bieten, solange sie nicht von Bäumen ect. noch zusätzlich beschattet werden.

Zu 2.
Gedüngt sollten Phalaenopsen einmal im Monat werden, im Winter dementsprechend weniger, da die Pflanze zwar keine deutliche Ruhepause macht, sich das Wachstum aber dennnoch verlangsamt. Ich persönlich verwende handelsüblichen Orchideenspezialdünger - diese Dünger sind speziell für die salzempfindlichen Wurzeln ausgelgt. Ich verdünne aber auch diesen Dünger ca um ein Drittel mehr als auf der Packung angegeben. Wer normalen Blühpflanzendünger verwenden möchte, sollte darauf achten maximal die halbe Konzentration zu verwenden besser noch ein Drittel des vom Hersteller angegbenen Verhältnisses zwischen Wasser und Dünger. Eine zu hohe Konzentration kan zu "Verbrennungen" an den Wurzeln führen, die so kein Wasser mehr an die Pflanze weiterleiten können.

Zu 3.
Die Wurzeln auf Fäulnis und/oder Vertrocknung untersuchen. Faule oder vertrocknete Wurzeln unbedingt abschneiden - da an dem Fäulnisprozess Bakterien beteiligt sind, die sich schnell im ganzen Substrat ausbreiten und somit auch die anderen Wurzeln angreifen können.

Zu 4.
Ich schneide ihn erst ab wenn er vertrocknet, ander schneiden über dem dritten oder vierten Auge (Verdickungen am Stamm, die ein dünnes Hüllblättchen haben). Auf keinen Fall sollte die Rispe total weggeschnitten werden - aus den Augen kann sie wieder neu treiben. Aber auch an der Triebspitze (die kleine Verdickung ganz oben an der Rispe, die aussieht wie eine Knospe) kann es sein, dass sie weitermacht, deshalb schneide ich nicht zurück. Erst wenn es dann zu sehr kopflastig wird oder aus esthetischen Gründen.

Zu 5.
Siehe Punkt 4.

Zu 6.
Am besten wird Regenwasser zum Gießen der Orchideen verwendet. Wer keine Möglichkeit hat solches zu besorgen, oder zu sammeln, kann das Wasser auch durch handelsübliche Wasserfilter weicher machen. Nur wer sehr weiches Leitungswasser hat, kann auch dieses zum gießen/tauchen verwenden. Die Wurzeln von Phalaenopsen (und Orchideen allegemein) sind kalk- und salzempfindlich. In hartem Wasser sind mehr Kalk und Salze gelöst als in weichem. Man kann auch Leitungswasser mit destilliertem Wasser mischen um die Konzentration zu schwächen. Es sollte aber nie nur mit destilliertem Wasser gegossen/getaucht werden, da die Pflanzen einen geringen Salzanteil zum Leben benötigen.

Kalkhaltiges Wasser hinterläßt Spuren auf dem Substrat.

Quellen waren:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... deenpflege

http://green-24.de/forum/ftopic29394.html

Ich habe es dir mal zusammengestellt aus landgast Threats. War aber eigentlich vorher schon klar erläutert, wenn man sich die Zeit genommen hätte alles mal richtig durchzulesen.

Gruß Arndt
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFensterMo 20 Apr, 2009 0:10
Danke für die präzisen Antworten aber das mit dem letzten Kommentar war unnötig! :?
Ich habe schon viel gelesen und zwar genau aber ich wollte meine Fragen eben präzise beantwortet haben und das mit dem kalk, dass das spuren hinterlässt steht nicht oft auf den Seiten (zumindest nicht auf den bestimmt schon 10 Seiten die ich gelesen habe) und das mit dem Fenster ist so eine sache .... ich habe nicht gefragt ob ich sie überhaupt ans Fenster stellen kann sondern ob ich sie ans Fenster stellen MUSS. Ich weiß nicht ob das Licht auf dem Platz wo ich sie hingestellt habe reicht deswegen habe ich gefragt... dass ich sie am besten ans Fenster stelle weiß ich nur ich habe gesagt dass die Fensterbank zu klein ist und ich habe Angst, dass sie da wo sie steht zu wenig Licht. Das letzte Bild zeigt eigentlich gut wie viel Licht sie bekommt. Ist das genug? Und nochmal was zu den Düngern.... wenn, dann würde ich nur speziellen Orchideendünger nehmen.... hat einer da ne besonders gute Marke oder nen Tipp??? Naja aber trotzdem danke nochmal! ^^

Gruß Raphi
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2981
Registriert: Do 10 Jan, 2008 10:36
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 20 Apr, 2009 0:31
Man kann auch normalen Dünger nehmen aber im Verhältnis 1-4 oder 1-5 verdünnen.

Zum Fensterstandort, Orchis mögen es hell, aber nicht grell, die Lichtverhältnisse nehmen mit zu nehmenden Abstand zum Fenster rapide ab. Unser Auge nimmt das nicht so wahr aber mit einem Luxmeter oder einer guten Kamera, die die Lichtverhältnisse ausmessen kann, kann man es überprüfen.

Also war oder ist zu 1. doch alles erklärt worden. Nur die genaue Erklärung fehlte warum.

Gruß Arndt
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 13:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMo 20 Apr, 2009 13:03
Hallo Raphi,

nein, das letzte Bild zeigt nicht, wie viel Licht sie bekommt.
Eine Fensterscheibe reduziert die Lichtmenge um 50%. Pro halben Meter weiter weg halbiert sie sich weiter.
1 Meter vom Fenster ist für viel Pflanzen schon dunkel, 2 Meter weg bedeutet für (die meisten) Pflanze eweige Nacht.
Das menschliche Auge hat da ein anderes Empfinden, was hell und dunkel ist.

Sorry, dass ich jetzt aber noch was anderes lo werden muss. Du stellt Fragen, bekommst einem super Link als Antwort, in dem alles was du wissen möchtest, drin steht, du beschwerst dich darüber in einem nicht ganz passenden Tonfall (finde ich zumindest), du bekommst dann Inhalte aus dem besagten Link passend zu deinen Fragen kopiert (mit einem wie ich finde sehr passenden Kommentar dazu), und beschwerst dich wieder? :?
Dieses hier ist ein sehr, sehr freundliches und hilfsbereites Forum, aber ein wenig Eigeninitiative kann man doch wohl erwarten, oder? :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1327
Registriert: Fr 26 Dez, 2008 19:02
Wohnort: Königs Wusterhausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Raphalia hat geschrieben:Nun zu den Fragen:

1. Ist es ok wenn sie nicht direkt am Fenster steht?
2. Kann eine Phalaenopsis auch ohne Dünger leben?
3. Meine Luftwurzeln sehen sehr vertrocknet bzw. faulig aus, kann ich sie wegschneiden ohne der Pflanze zu schaden? Sie hat nämlich noch nicht viele und große draußen!
4. Was meint ihr mit auf "Auge" zurückschneiden???
5. Die eine Knospe wird rötlich und scheint abzutrocknen ist aber noch nicht aufgegangen .... mache ich etwas falsch oder ist das normal?
6. An meinem Substrat sind weiße Stippen. Ist das ein Pilz oder so? Bewegen tut es sich aber nicht ;)



1. ja
2. einige zeit schon, aber etwas dünger tut ihr ganz gut, so wie allen pflanzen
3. ja kannst. hab ich auch ohne große vorsicht und es hat ihnen nicht geschadet. am besten da schneiden, wo die engstellen an der wurzel sind
4.augen sind die kleinen knubbel am blütenstiel. bis kurz darüber schneiden (wenn überhaupt)
5. ist nicht normal, kann am standortwechsel liegen oder die pflanze hat zu wenig zu trinken
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 20 Apr, 2009 17:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 20 Apr, 2009 17:34
Auf jeden Fall die Orchidee nie in die pralle Sonne stellen am besten mit enkalktem Wasser (abgekocht, Regenwasser) gießen, sonst sind Phalaenopsis eigentlich sehr pflegeleicht (meine zumindest)
viele Grüße, Carokafe :wink:

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

wichtige Fragen zum Gewächshausaufbau von HelloMissKitty, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

6173

So 05 Okt, 2008 17:46

von HelloMissKitty Neuester Beitrag

Wichtige Fragen zu Laeliocattleya von Nadine84, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1781

Sa 16 Jul, 2011 22:47

von Nadine84 Neuester Beitrag

Aloe Vera - Wichtige Fragen von Natucki, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1182

Di 16 Jun, 2009 23:52

von Ritterstern Neuester Beitrag

kletterrose Crimson Glory (4m) allgemeine wichtige fragen :) von thuja_pyramid, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

2508

Di 16 Mär, 2010 17:10

von Hesperis Neuester Beitrag

Ein paar Fragen von Microdent, aus dem Bereich New GREENeration mit 7 Antworten

7

1949

Mi 09 Jul, 2008 20:03

von Mara23 Neuester Beitrag

Ein paar Fragen... von Bän, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 46 Antworten

1, 2, 3, 4

46

10167

Fr 20 Apr, 2012 20:14

von BigMama Neuester Beitrag

Ein Paar Fragen von Alex2012, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

1797

Di 28 Aug, 2012 20:16

von resa30 Neuester Beitrag

ein paar orchideen fragen von Exotic 15, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2856

Sa 11 Okt, 2008 18:34

von Exotic 15 Neuester Beitrag

Wieder ein paar Fragen... von paprika, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1457

So 14 Jun, 2009 12:22

von paprika Neuester Beitrag

Neuling hat ein paar Fragen :D von Matze-VT, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

4550

So 27 Mär, 2011 22:39

von Matze-VT Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Ein paar wichtige Fragen zur Pflege von Phalaenopsis! - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ein paar wichtige Fragen zur Pflege von Phalaenopsis! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflege im Preisvergleich noch billiger anbietet.