Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Heilbronn
Beiträge: 1580
Dabei seit: 02 / 2008
Betreff:

Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 · 
Gepostet: 08.08.2013 - 11:03 Uhr  ·  #1
Dieses für mich völlig neue Gewächs habe ich gestern in einem Wald in Mittelschweden fotografiert - und es widersteht bisher hartnäckig all meinen Bemühungen, es irgendwie zu klassifizieren. Der Durchmesser eines der Polster war höchstens 5-6 cm.
Der Wald gehört zum Nationalpark Skuleskogen an der schwedischen Ostseeküste (Weltnaturerbe Höga Kusten).
Hat jemand eine Ahnung?
Resize of P1050452.JPG
Resize of P1050452.JPG (146.1 KB)
Resize of P1050452.JPG
Resize of P1050449.JPG
Resize of P1050449.JPG (245.3 KB)
Resize of P1050449.JPG
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Salzburg
Beiträge: 2390
Dabei seit: 05 / 2009

Blüten: 240
Betreff:

Re: Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 · 
Gepostet: 08.08.2013 - 11:30 Uhr  ·  #2
sieht mir nach einer Ericaceae aus... da gibts im Norden ja haufenweise
Ich bin beim stöbern auf nix wirklich passendes gekommen... einzig Cassiope sieht etwas ähnlich.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Heilbronn
Beiträge: 1580
Dabei seit: 02 / 2008
Betreff:

Re: Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 · 
Gepostet: 08.08.2013 - 15:33 Uhr  ·  #3
Danke für den Vorschlag - aber die "Nordische Flora" und die Google-Bildersuche haben auch in Richtung Cassiope oder andere Ericaceen bisher nichts erbracht, was auch nur annähernd so aussieht wie das Gewächs von gestern...
Bin immer noch ratlos!
dbm
Azubi
Avatar
Herkunft: RheinMain
Beiträge: 47
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 · 
Gepostet: 08.08.2013 - 16:15 Uhr  ·  #4
Hmja...

am ehesten Cassiope tetragona, hätte ich auch gedacht. Aber ich geb dir recht, das sieht sehr "komisch" aus. Ehrlich gesagt ist das hier auch gar kein sinnvoller Beitrag, sondern nur Bekundung meiner eigenen Ratlosigkeit.

Vllt. eine seltsame Wuchsform, hervorgerufen durch Pilzinfketion, ähnlich wie Hexenbesen an Nadelbäumen?

Grübelnd, und gespannt auf eine eventuelle Auflösung
dbm
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6142
Dabei seit: 07 / 2009

Blüten: 30240
Betreff:

Re: Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 · 
Gepostet: 08.08.2013 - 18:04 Uhr  ·  #5
Moin,

mich erinnert es von der Blattanordnung sehr an Calluna-Sämlinge. Hier scheint es sich dann aber um eine Zwergform zu handeln, die vielleicht sogar erbfest ist. Calluna ist ja sehr mutationsfreudig.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Salzburg
Beiträge: 2390
Dabei seit: 05 / 2009

Blüten: 240
Betreff:

Re: Ein Bärlapp? Eine Selaginella? Oder was sonst??

 · 
Gepostet: 08.08.2013 - 19:49 Uhr  ·  #6
auf die Calluna wäre ich bei den Bestimmungsversuchen auch immer gekommen.
Falls das eine erbfeste Mutation ist, wäre das schon ziemlich schräg und sehr interessant!
Die sieht ja wirklich ganz anders aus, wie die "normalen" Besenheiden. Diese deutliche 4-kantige Blattstellung spricht halt schon stark dafür
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.