Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Efeutute hat gelbe Blätter und braune vertrocknete Stellen

Mo 06 Okt, 2008 14:39



Hallo! Ich habe ein Problem mit einer meiner Efeututen. Sie bekommt gelbe Blätter. Außerdem hat sie an manchen Blättern braune vertrocknete Stelle, auch an neuen frischen Blättern. Woran kann das liegen? Ich hab eine zweite Efeutute die nur gelbe Blätter hat, wenn ich mal zu wenig gieße, aber das ist nicht der Fall. Sie ist nicht ausgetrocknet.

Kann mir jemand helfen? Ist ne ziemlich große Pflanze, ich will nicht das sie ganz eingeht... :-#(

Danke im Voraus.

Edit: Hier zwei Bilder von den braunen Stellen.



Mo 06 Okt, 2008 18:41

Hallo Holylulu, als erstes wären ein paar Infos sehr hilfreich; wie oft gießt und düngst du, besprühst du sie ab und zu und wo steht sie und wie groß ist sie. Bei Efeututen sind einige gelbe bzw. dann braune Blätter eigentlich normal, solange sie normal weiter wächst. Manchmal sind auch die Klammern, mit denen die Pflanze am Moosstab befestigt ist, dran Schuld. Diese können zu eng sein, wenn der Stamm dann immer dicker wird. Schau doch da mal genau nach.

Mo 06 Okt, 2008 20:56

Also bei solchen und ähnlichen Pflanzen habe ich zwei Hauptursachen fest gegestellt: zu trockene Luft oder zu viel gegossen.

Was mag bei dir am ehesten zutreffen?
Steht die andere Efeutute in einem anderen Zimmer?

Meine kleine Monstera braucht viel weniger Wasser als ich dachte. Meistens meint man es zu gut. 8-[

Di 07 Okt, 2008 10:08

Gießen tu ich sie einmal die Woche, so dass sie nicht austrocknet. Ich besprühe sie auch regelmäßig, da ich trockene Luft habe.

Danke für die Ratschläge. Ich hab jetzt mal alles untersucht, ich denke die Klammern sind zu eng. Genau an den Stellen habe ich gelbe Blätter. Werde sie jetzt mal vorsichtig lockern.

Di 07 Okt, 2008 18:30

oder mach die Klammern ganz ab und versuch es irgendwie mit Strick festzubinden.

Mi 08 Okt, 2008 12:18

Meine Efeututen kränkeln Anfang Herbst auch immer wieder. Zu trockene Luft und dann noch die Heizungswärme. Ich glaube 1x die Woche ist bisschen zu viel. Ich gieße meine etwa 1-2x im Monat, was ihnen gut bekommt.

Liebe Grüße,
Maja

Mi 08 Okt, 2008 12:37

Also ich habe meine kleine Monstera hier neben mir stehen und eben genau angeguckt.
Ihr Blattspitzen sehen denen deiner Efeutute sehr ähnlich. Und ich mag mich gar nicht wiederholen (in anderem Thread habe ich Ähnliches geschrieben), aber: Habe meine Pflanze umtopfen müssen und seitdem nur alle 2-3 Wochen in den Untersetzer gegossen. Ergebnis: die neuen Blätter werden nicht braun / vertrocknet.

VG
Antwort erstellen