Anmelden
Switch to full style
Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...

Worum geht es hier:

Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Antwort erstellen

Cyclamen purpurascens Europäisches Alpenveilchen

Sa 24 Okt, 2009 19:33



Deutscher Name: Europäisches Alpenveilchen, oder Sommeralpenveilchen
Botanischer Name: Cyclamen purpurascens
Familie: Deutsch [Bot.:] Schlüsselblumengewächse, Primulaceae

Pflanzengruppe: winterharte Knollenpflanze
Herkunft: aus Laubmischwäldern in Mittel- und Osteuropa
Verbreitung: als Gartenpflanze heute nur noch wenig verbreitet

Habitus: ca. 10 bis 20cm hohe Knollenpflanze mit rundlichen bis herzförmigen Blättern
Blätter: dunkelgrün, oberseits manchmal silbrig gepunktet, unterseits purpurn, sehr variabel in der Form, manchmal sogar immergrün
Blüte: bis 2,5cm lang, mit zurückgeschlagenen Blütenblättern, meist kräftig karminrot und duftend, an der Öffnung dunkle Saftmale, die Blüten erscheinen im Hoch- und Spätsommer
Frucht: Kapselfrucht, während der Fruchtreife windet sich der Blütenstiel spiralig auf und entlässt schließlich die Samen

Verwendung: zum Verwildern in Wald- und Gehölzgärten, an halbschattigen Standorten im Steingarten wächst C. purpurascens ebenfalls gut,
eigent sich auch für die Topfkultur
Vermehrung: durch Samen, sät sich auch selbst aus

Substrat: lehmig, alkalisch, wasserdurchlässig, mag Blattkompost
Standort: liebt den Halbschatten unter Gehölzen, verträgt aber auch Sonne
Gießen und Düngen: Einmal eingewachsen kaum notwendig,

Schädlinge: Mäuse Igel, Siebenschläfer oder Eichhörnchen graben manchmal die Knollen aus und fressen diese zum Teil sogar
Überwinterung: sehr gut winterhart
Naturschutz(!):Das Europäische Alpenveilchen gehört zu den geschützten Arten der heimischen Pflanzenwelt und darf keines Falles in der Natur ausgegraben werden. Besonders in Österreich gibt es zwar noch viele größere Bestände, aber die meisten davon werden immer kleiner
Beschreibung und Wissenswertes:
Das Europäische Alpenveilchen ist bei den Liebhabern winterharter Cyclamen besonders darum beliebt, weil es mit seinem sommerlichen Flor, die lange Blütezeit der Alpenveilchen im Garten erheblich verlängert. Die meisten anderen Arten blühen nämlich entweder im Frühling oder im Herbst. Wenn man es geschickt anstellt kann man fast immer ein blühendes Alpenveilchen im Garten haben. Nur im Frühsommer gibt es eine kleine Pause.
Cyclamen purpurascens muss tiefer gepflanzt werden als andere Cyclamenarten und ist etwas anspruchsvoller bei der Wahl des richtigen Substrates. Alkalisch, also kalkhältig sollte es sein und zugleich humos und nährstoffhältig.
Besonders in Österreich findet man es manchmal in der Nähe von alten Burgen, Kirchen und Friedhöfen. Das deutet darauf hin, dass es aus den Burggärten verwildert ist und an diesen Orten ursprünglich nicht vorkam. Früher wurde Cyclamen purpurascens nämlich auch zu Heilzwecken kultiviert und ist übrigens giftig!
Steckbriefe ähnlicher Arten:
Cyclamen coum Vorfrühlingsalpenveilchen
http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=[/quote]
Cyclamen hederifolium Herbstalpenveilchen
http://green-24.de/forum/ftopic52702.html#640490
Cyclamen graecum Griechisches Alpenveilchen
http://green-24.de/forum/ftopic52717.html#640681
Zimmeralpenveilchen
http://green-24.de/forum/ftopic13942.html

Bilder
Cyclamen purpurascens am Naturstandort in der Steiermark1.jpg
Cyclamen purpurascens 21.jpg
Cyclamen purpurascens1.jpg
Antwort erstellen