Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Cornus Kousa Chinensis

So 19 Jul, 2009 20:22



Hallo,

ich habe ein Problem. Wir haben einen Cornus Kousa Chinensis, die Blätter drehen und winden sich in alle Richtungen, teilweise hängen sie auch. Er ist vor ca. 5 Monaten gepflanzt worden, hat auch schon brav geblüht. Er verliert keine Blätter, aber man sieht, daß etwas nicht stimmt.

Vielleicht kennt sich jemand hier aus und kann uns helfen. Wäre super....


Viele Grüße

Bilder
IMG_5387.jpg
IMG_5388.jpg
IMG_5389.jpg

So vom Hinschauen

Mo 20 Jul, 2009 10:47

Es ist kein Fachwissen, aber so wie der Hartriegel auf mich wirkt, würde ich mir mal seine Wurzeln
an schauen. Eventuell kann er nach der Blüte nicht genug " Nährstoffe" aufnehmen.
Schau sie dir einfach mal an - vielleicht haben sich ja auch Schädlinge eingenistet.
So 'n Aussehen kenn ich von anderen Pflanzen, wenn sich die Wurzeln nicht " wohlfühlen.
Hast du ihn selbst gepflanzt? Vielleicht hat er ja die Grenzen seines Pflanzloches erreicht und kann
nicht befriedigend weiterwurzeln( Steine ?) ](*,)
Was ich aber auch schon erlebt habe, dass gekaufte Pflanzen erst wunderschön blühen und dann eingehen - wie vom Fachmann gedopt - alle Reserven verbrauchen und dann eingehen.

Ich wünsche dir viel Glück ud dass du ihm helfen kannst. :idea:

Mo 20 Jul, 2009 10:54

Die Pflanze sieht doch gesund aus. Da sie im vollen Licht steht, kann die Blattstellung auch eine Art Schutz vor Verbrennungen sein.
Sieh mal hier: http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... nsis_C.JPG
oder hier: http://www.herrenkampergaerten.de/Gehoelze/Cornus.html

Mo 20 Jul, 2009 12:34

Dein Hartriegel ist absolut OK.
Die Blattstellung gehört zum normalen Habitus des Gewächses. :wink:

Viele Grüsse, Christian

Mo 20 Jul, 2009 20:35

Hallo,

danke für eure Anworten.
Ich habe schon unzählige Bilder im Netz gesucht und ich habe auch schon gesehen, daß sich die Blätter am Rand kräuseln und auch nach unten stehen. Aber wie man auf dem unteren Bild erkennt, drehen sich schon die Blattstiele sehr stark. Sieht aus wie ein Ringelschwanz. Ich finde es sehr untypisch, aber da er kein einziges Blatt fallen läßt, dachte ich an einen Mangel. Mit was könnte ich denn düngen um der Pflanze etwas Gutes zu tun?

@bilderfrau:
Das Pflanzloch ist sehr groß gewesen und ich habe mit derselben Erde der Baumschule aufgefüllt.
Da der Cornus auch schon seit mind. 3 Monaten so aussieht, glaube ich auch nicht, daß er kurz vorm Eingehen ist. "Geblüht" hat er auch brav und auch eigentlich sehr üppig, wenn man bedenkt, daß ich ihn erst 4 Wochen vorher gesetzt habe.

Es ist mir ein großes Rätsel. Ich bin für einen dünge-Tipp sehr dankbar, da ich mir selbst nicht sicher bin. Denn eigentlich ist ein Cornus relativ anspruchlos und er steht nicht den ganzen Tag in der direkten Sonne.

Ah, da fällt mir noch etwas ein. Was kann ich gegen Ameisen an Zucchinis machen? Ich will sie nicht töten, aber sie haben meine komplette bisherige Ernte von ca. 20 Stück kaputt gemacht. Ich hab sogar Ameisen an Tomaten. Eigentlich überall......

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Hilfe.

Viele Grüße
Thorsten
Antwort erstellen