Chili - Peperoni - Capsicum III - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Chili - Peperoni - Capsicum III

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2134
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Reifen von grün nach weiss, und erst danach zu gelb? Das ist ja kurios – ich hätte jetzt gelb als Zwischenfarbe vor weiss erwartet.

Wenn mal Fruchtansätze da sind, geht's jeweils zügig. Die erste Pimiento de Padrón ist bei etwa halber Erntegrösse:


Die Blühfreudigkeit der Sorte ist toll. Die Pflanze ist gerade mal ca. 60 cm hoch und nach einem gescheiterten Zählversuch schätze ich die Knospen vorsichtig auf etwa 80 Stück – trotz Kampf mit Blattläusen. Das dürfte für ein, zwei Mal Tapa reichen, aber auch reif rot sind es gute Chilis mit einer schönen Schärfe.

LG
Vroni
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2134
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Die Blattläuse an den Chilis nerven, und noch viel mehr die Ameisen, die sie leider hüten. So haben einige Pflänzchen ganz schön zu leiden und die ersten Blütenknospen sind offensichtlich der Saugtätigkeit zum Opfer gefallen.

Von den Läusen scheinbar nicht gemocht und mittlerweilen am Blühen ist der Rocoto 'Ají largo':

200620_rocoto_aji_largo.jpg

Erfahrungsgemäss tun sich Capsicum pubescens etwas schwer mit Fruchtbesatz, Blüten werden in hohem Masse einfach abgeschmissen. Auch wird es sich vermutlich über die bevorstehenden heissen Tage nicht so freuen wie die Kollegen, da war ihm der Regen der letzten Wochen wahrscheinlich lieber. Jedoch hatte ich diese Sorte noch nie – sollte sie sich nicht an die üblichen Pubescens-Marotten halten, würde ich das natürlich sehr begrüssen … :wink:

LG
Vroni
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 867
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 90
Wow, die Blüte ist wunderschön!
Ich drück die Daumen dass alles gut geht!
LG Perse
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2134
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Ja, die violetten Blüten von C. pubescens sind immer wieder eine schöne Abwechslung. :) Und die Ají largo bereitet gerade doppelt Freude: Nachdem die ersten Blüten ohne Fruchtansatz abgefallen waren, habe ich eben dies hier entdeckt:


Obwohl mir die klassischen Rocotos eigentlich zu scharf sind, freue ich mich, und vielleicht ist diese untypische, längliche Sorte ja gnädiger in Punkto Schärfe. Und sonst habe ich einen Bruder, für den Rocotos die besten Chilis der Welt sind – noch vor gruselig-floralen chinense oder kratzig-seifigen baccatum. :lol:

In der Zwischenzeit sehe ich freudig der ersten Ladung Pimientos de Padrón entgegen. Sie tarnen sich zwar ganz gut, aber da sind schon so einige:


LG
Vroni
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 210
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Meine Chilis stagnieren gerade etwas, denen hat das Wetter die letzte Zeit gar nicht gefallen.. und irgendwas ist gestern mit meiner Cayenne Long Slim passiert :shock: Als ich vor der Arbeit auf den Balkon geschaut habe, war noch alles in Ordnung und am Abend hat sie plötzlich alles hängen lassen, Blüten und Früchte abgeworfen und sieht aus wie verbrannt. Was ich gar nicht verstehe, die sind doch alle schon Sonne gewohnt und keine andere zeigt so einen Schaden. Auf dem Fensterbrett kriegt sie im Gegensatz zu denen, die eine Etage tiefer stehen, nicht einmal pralle Mittagssonne ab.

Sie hat gestern noch einen kräftigen Schluck Wasser bekommen, weil sie am Abend ziemlich trocken war, aber davon kommt oben schon nichts mehr an. Sieht immer noch genauso traurig aus. Schade.. von den Cayenne Samen, die ich noch übrig hatte, ist eh nur die eine gekeimt und der geht es jetzt offensichtlich schlecht. Ob die sich nochmal erholt? Die "Krone" kann ich dann wohl nur noch abschneiden und hoffen, dass sie von unten nochmal kommt. Gibt dann vermutlich auch dieses Jahr kein selbst gemachtes Cayenne Pulver.

20200624_205852.jpg

20200624_210021.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2134
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Oh weh, das sieht nicht gut aus. :( Mit der Sonne bzw. Sonnenbrand hat das aber nichts zu tun, das muss irgendein Pathogen sein. Ich hatte das auch schon, soweit ich mich erinnere, aber ich weiss nicht mehr, ob und was ich gemacht hatte. Ich glaube, ich hatte es erst Ende der Saison und deswegen ignoriert.

An deiner Stelle würde ich ein Stück unterhalb der befallenen Stelle die Pflanze köpfen und schauen, ob es die Pflanze nochmals packt. Jedoch denke ich, dass das Pathogen wahrscheinlich über die Wurzeln eingedrungen ist. Also mal aus dem Topf holen und überprüfen, wie's denen geht. Evtl. in neue Erde setzen, nicht nass halten.

Ich drück die Daumen!

LG
Vroni
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 210
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
An den Wurzeln ist nichts auffälliges. Die sehen genauso aus, wie sie aussehen sollen :? ich habe sie jetzt einen Kopf kürzer gemacht und mit frischer Erde in einen frischen Topf verfrachtet, nachdem ich meine Tomaten und diverse Chilis umgetopft hab.

Puh.. warm draußen. Ich freu mich auf die Dusche :lol:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Das schaut nach Stammfäule aus, die wird von Bodenpilzen ausgelöst. Wie Vroni bereits schrieb, tritt das meist zum Ende der Outdoor-Saison im Herbst auf – kühles, nasses Wetter, Nebel ... wie in diesem Jahr auch oft im Frühling und Frühsommer. 2020 scheint kein besonders gutes Chilijahr zu werden Meine sind auch noch nicht soweit, wie sie Ende Juni sein sollten. Den Tomaten jedoch geht es gut, obwohl sie unter identischen Bedingungen in der Nähe stehen.
Ciao Jörg
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 210
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hm.. Die "verbrannte" Stelle ist trocken, ganz dünnwandig und hohl, ohne irgendein Anzeichen von Leben oder Farbe. Oberhalb und unterhalb sieht aber alles völlig normal aus (mal abgesehen davon, dass oberhalb natürlich alles verdurstet) :? Hab das abgeschnittene Stück extra nochmal aus dem Müll geholt, weil ich wissen wollte, wie die betroffene Stelle innen drin aussieht.

Vielleicht schafft sie es ja noch.

Wenn es aber von Bodenpilzen ausgelöst wird, warum ist denn dann nur die eine betroffen? :-k War sie vielleicht zu schwach oder haben die anderen einfach nur Glück gehabt?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Manariana hat geschrieben:Wenn es aber von Bodenpilzen ausgelöst wird, warum ist denn dann nur die eine betroffen? :-k War sie vielleicht zu schwach oder haben die anderen einfach nur Glück gehabt?

Hm, im Herbst trifft das auch nur die eine oder andere Pflanze. Diese ist wohl geschwächt oder aber der Keim findet in gerade dem Topf ideale Bedingungen, auch wenn das Substrat identisch mit dem der anderen Chilies ist. Aufheben lohnt nicht, die Pflanze kannst Du entsorgen.
Ciao Jörg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2134
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Manariana hat geschrieben:Wenn es aber von Bodenpilzen ausgelöst wird, warum ist denn dann nur die eine betroffen? :-k War sie vielleicht zu schwach oder haben die anderen einfach nur Glück gehabt?
Der Pilz muss ja irgendwie in die Pflanze kommen. Dies passiert meist über eine z.B. durch Nässe beschädigte Wurzel.

Steht die Pflanze noch immer in dem schwarzen Töpfchen, das man auf den früheren Bildern sehen kann? Dieses wird sich in der Sonne sehr schnell erwärmen. Hohe Temperaturen führen zu Wurzelinaktivität, dafür kann es zum Paradies für Mikroorganismen werden, wenn das Substrat dabei auch noch nass ist. Ein grösserer und/oder nicht schwarzer Topf wäre vorteilhafter. (Ja, das sage ich, deren Chilis noch immer in ihren schwarzen Bottichen in der Sonne stehen, aber die sind wesentlich grösser und hoffentlich morgen an ihrem richtigen Standort ohne direkte Sonnenbescheinung.)

Oh, seh gerade Jörgs Antwort. Ist definitiv nichts mehr zu machen, wenn der Pilz in der Pflanze ist?

LG
Vroni
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 210
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die stehen inzwischen alle in schwarzen Töpfen, hatte zu dem Zeitpunkt nur nicht genug gleiche. Die betroffene Chili hat nur einen frischen bekommen, der ein klein wenig größer ist.
Zuletzt geändert von Manariana am Do 25 Jun, 2020 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
GrüneVroni hat geschrieben:
Manariana hat geschrieben:Oh, seh gerade Jörgs Antwort. Ist definitiv nichts mehr zu machen, wenn der Pilz in der Pflanze ist?

LG
Vroni

Eventuell einen grossen Teil des Stammes abschneiden, etwa 5 cm über der Erde. aber dafür dürfte es jetzt zu spät sein. Neuaustrieb braucht wieder eine ganze Weile, bis er ordentlich blüht, und die Früchte reifen wohl nicht mehr vernünftig ab. Ausserdem wird noch was vom Keim irgendwo in/an der Pflanze sein. Die kippt dann wieder um, wenn es für die Chili "ungemütlich wird.

Schwarze Kunststofftöpfe finde ich auch etwas kritisch, wenn sie in der Sonne stehen. Zu große Temperaturschwankungen im Inneren.

Ciao Jörg
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 210
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Klingt ja nicht gut.. aber andererseits wird es sicher auch nicht schaden, wenn ich sie trotzdem weiter pflege :wink: die schwarzen Töpfe nehme ich allerdings schon immer.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Manariana hat geschrieben:Klingt ja nicht gut.. aber andererseits wird es sicher auch nicht schaden, wenn ich sie trotzdem weiter pflege :wink: die schwarzen Töpfe nehme ich allerdings schon immer.

Klar, vielleicht geht es gut. Nur würde ich sie nicht nahe zu den anderen Chilies stellen und wettergeschützt sollte sie ebenfalls platziert sein (Regen/Nässe), eher sparsam giessen.

Ciao Jörg
VorherigeNächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Chili - Peperoni - Capsicum II von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1492 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1492

345926

Fr 14 Jun, 2013 22:04

von gudrun Neuester Beitrag

Paprika, Peperoni, Chili??? von Barbarao, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

715

Di 18 Okt, 2016 21:15

von Teichmummel Neuester Beitrag

Capsicum - Paprika, Chili & Co mit Bildern von Trucker0158, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 17 Antworten

1, 2

17

26340

So 10 Feb, 2019 13:34

von weberseeds Neuester Beitrag

Chili Ecuador Purpel capsicum species von Locke, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

2924

So 14 Jan, 2007 14:51

von Locke Neuester Beitrag

Chili Capsicum Bishops Crown überwintern? von Luciana, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

3787

Di 01 Nov, 2011 16:58

von marti0108 Neuester Beitrag

Chili - Confetti Pepper, bunter Chili - lila,gelb,orange,rot von dieAnnika, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 69 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

69

27516

Di 21 Sep, 2010 19:34

von gürkchen Neuester Beitrag

Hilfe bei Bestimmung meiner Chili - Gekaufte Thai-Chili? von Canica, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

10215

Mo 14 Jul, 2008 22:19

von Lapismuc Neuester Beitrag

Peperoni Anzucht von butzi1994, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

36213

Fr 11 Jul, 2008 11:48

von Canica Neuester Beitrag

Zierpaprika? Peperoni? von amilo, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

4750

Sa 19 Apr, 2008 19:03

von DaveX Neuester Beitrag

Paprika / Peperoni von Strolch75, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

9134

Fr 30 Jan, 2009 12:55

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Chili - Peperoni - Capsicum III - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Chili - Peperoni - Capsicum III dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der capsicum im Preisvergleich noch billiger anbietet.