Chef's Zimmerlinde

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: im schönen OWL, aber ursprünglich aus dem Sachsenlande ;-)
Beiträge: 1120
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Chef's Zimmerlinde

 · 
Gepostet: 13.03.2009 - 16:31 Uhr  ·  #1
Mein Chef will seine Zimmerlinde entsorgen Habe ihn darum gebeten, ihr noch 'ne Gnadenfrist zu geben und daß ich versuchen möchte, sie wieder aufzupäppeln. Viel über die bisherige Pflege, bzw. Unpflege kann ich leider nicht sagen, nur das sie vermutlich zu sehr gegossen wurde (er hat gegossen und unsere liebe Hausfee wohl auch dazu noch).

Seit gut 2 Wochen hab ich erstmal "Gießverbot" erteilt, mittlerweile ist das Substrat wieder recht trocken, hatte eben mal den Finger komplett reingesteckt, es ist zumindest nix mehr naß. Sie steht in einem hellen Büro in einer Ecke an 2 Fenstern (links und rechts).

Schädlinge konnte ich nicht entdecken. Der Versuch eben, die Wurzeln zu begutachten, schlug erstmal fehl. Wenn ich vorsichtig am Stamm ziehe, um die Pflanze samt Erdballen aus dem Topf zu holen, wackelt's nur, ich hätte dann eher mehr "reißen" müssen, was ich lieber erstmal lassen wollte. Also hab ich vorsichtig mit dem Finger in der Erde gepuhlt, konnte nicht bis zu den Wurzeln vordringen. Wie tief sitzen die denn? Oder sind evtl. gar keine mehr vorhanden, so daß ich gar nix finden konnte?!

Was meint ihr, gibt es hier noch Rettung? Habe gelesen, daß man Zimmerlinden problemlos zurückschneiden kann und die dann neu austreiben (zurückgeschnitten hat unsere Hausfee schon).

Heute ist mein bestelltes Superthrive angekommen, ich wollte am Wochenende sowieso eine Mischung für meine Pflanzen zu Hause zusammenstellen. Was meint ihr, soll ich der Zimmerlinde am Montag dann was von "abgeben"?

Nun die Photos (auf die Schnelle nur mit Kollegin's Handy gemacht, hoffe, es ist genug zu erkennen):
13-03-09_1556.jpg
13-03-09_1556.jpg (173.54 KB)
13-03-09_1556.jpg
13-03-09_1555.jpg
13-03-09_1555.jpg (84.75 KB)
13-03-09_1555.jpg
13-03-09_1554.jpg
13-03-09_1554.jpg (87.01 KB)
13-03-09_1554.jpg
13-03-09_1553.jpg
13-03-09_1553.jpg (129.39 KB)
13-03-09_1553.jpg
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: HN
Beiträge: 3331
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Chef's Zimmerlinde

 · 
Gepostet: 13.03.2009 - 16:57 Uhr  ·  #2
Hallo Jacke,
hat sie noch leben in den Zweigen es sieht auf dem Bild nicht so aus, der Stamm unten ist schwarz, wenn ich das richtig sehe ich glaube da kannst Du nichts mehr zu retten
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Chef's Zimmerlinde

 · 
Gepostet: 13.03.2009 - 16:59 Uhr  ·  #3
Zimmerlinde? Könnte das nicht auch ein Abutilon sein

Ich würde mal am Stamm kratzen und den evtl etwas zurückschneiden. Wenn das evtl. eine Schönmalveist (die wird auch mal als Zimmerlinde angeboten), dann sind die fast unkaputtbar
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: im schönen OWL, aber ursprünglich aus dem Sachsenlande ;-)
Beiträge: 1120
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: Chef's Zimmerlinde

 · 
Gepostet: 13.03.2009 - 16:59 Uhr  ·  #4
Naja, die Zweige lassen sich noch "biegen", brechen also nicht sofort ab oder so. Also vermute ich schon, daß da noch etwas Leben drin ist. Der Stamm unten ist eher dunkelbraun, aber meines Erachtens nach noch fest. Matschiges konnte ich jedenfalls nicht ertesten/erfühlen.

Wegen der genaueren Bestimmung muß ich nochmal gucken, Chef sprach immer von einer "Zimmerlinde". Am Stamm werd ich erst am Montag kratzen können, denn habe just Feierabend und bin eigentlich schon weg
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24150
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50250
Betreff:

Re: Chef's Zimmerlinde

 · 
Gepostet: 13.03.2009 - 17:22 Uhr  ·  #5
Das ist m.E. von der Wuchsform her keine "echte" Zimmerlinde, die wachsen anders.
Mel hat da wohl recht

Hier mal Bilder von Zimmerlindenstämmen zum Vergleich



Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: im schönen OWL, aber ursprünglich aus dem Sachsenlande ;-)
Beiträge: 1120
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: Chef's Zimmerlinde

 · 
Gepostet: 20.03.2009 - 13:57 Uhr  ·  #6
Tja, mit Montag wurde leider nix, war krank geworden. So, heute konnte ich nun also nach der Zimmerlinde/Schönmalve/? wieder schauen. Mittlerweile hat sie Chef nach draußen befördert In den Zweigen ist nun kein Leben mehr drin, am Stamm hab ich eben mal gekratzt, der scheint mir noch fest zu sein, also nix matschig oder so. Oder was meint ihr mit "am Stamm mal kratzen"? Der Stamm ähnelt übrigens den Bildern von Gudrun, ist allerdings ein wenig "behaart". Auf meinen Bildern sieht man das leider schlecht. Auf wieviel cm soll ich, wenn, denn ungefähr zurückschneiden (wenn das überhaupt noch Sinn macht)? Und da muß auf die Schnittfläche doch dann irgendein Schutz drauf, richtig? Öhm, was könnte man denn da verwenden (was in einem Büro so "vorrätig" ist)? Macht Superthrive überhaupt noch Sinn? Und: soll ich den Rest der Pflanze besser wieder reinholen? So viele Fragen, sorry!

Hab'se nun erstmal wieder reingeholt und weit weg von Chef gestellt... Mein Kollege meinte, als ich fragte, warum die denn draußen stehen würde, Chef hätte gesagt, die bräuchte vielleicht mal 'n biß'l frische Luft
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.