Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Carissa macrocarpa – zwittrig oder zweihäusig?

Do 11 Apr, 2013 8:58



Hallo zusammen

Im Steckbrief hier von Carissa macrocarpa steht, dass diese zwittrig oder zweihäusig sein können. Ich habe bis jetzt allerdings keine seriösen Quellen gefunden, die dies bestätigen. Auf Wikipedia steht für die Gattung Carissa sogar explizit, dass sie zwittrige Blüten hätten. Da ich mit einer Natalpflaume liebäugle, möchte ich es aber nun doch wissen. Ist die Info zur Zweihäusigkeit eine Ente (zur Verkaufsförderung…?), oder hat jemand tatsächlich eine weibliche/männliche Pflanze?

LG
Vroni

Di 16 Apr, 2013 8:22

Hmmm, sind hier keine Natalpflaumen-Halter unterwegs? :-k Mich würde auch interessieren, wenn jemand eine zwittrige Pflanze hat. Gerne auch mit Angabe, ob sie aus Samen gezogen oder als Steckling vermehrt ist.

LG
Vroni

Di 16 Apr, 2013 8:25

Vroni, meine aus Samen gezogene Pflanze ist leider noch viel zu klein, als daß ich Dir helfen könnte.

Mi 17 Apr, 2013 11:57

Hallo Lorraine

Danke für dein Feedback! Wie alt und wie gross ist denn dein Sämling?

LG
Vroni

So 28 Apr, 2013 10:35

Hab mir jetzt mal so ein Pflänzchen besorgt. Es ist ein etwa halbjähriger Sämling – und ich verlasse mich darauf, dass er zwittrig sein wird, wenn er denn mal ins blühfähige Alter kommt… :wink:

LG
Vroni
Bilder
130428_carissa_macrocarpa.jpg

So 28 Apr, 2013 10:57

Vroni, mein Sämling ist vom letzten Jahr. Die Frucht habe ich in Ägypten gepflückt und gefuttert (lecker!!!)

Re: Carissa macrocarpa – zwittrig oder zweihäusig?

Do 26 Mär, 2020 18:40

Hallo zusammen

Diese Frage habe ich vor einigen Jahren gestellt. Der gezeigte Sämling ist mittlerweile wesentlich grösser, blühfähig, aber vernachlässigt. Irgendwann hat er Gesellschaft von zwei Sämlingen aus einer Frucht aus dem Jardí Botànic de Barcelona erhalten. Geblüht hatte die Carissa schon mal vor ein paar Jahren mit einer oder zwei Blüten.

Für dieses Jahr hatte ich mir nun vorgenommen, sie endlich mal neu zu topfen und zu schneiden, denn die Form ist sehr aus der Form … :wink: Und genau jetzt, also vorgestern Abend, überraschte sie mich mit einer duftenden Blüte! Ich hatte gar keine Knospe gesehen und es ist (bisher) auch die einzige.

D9F1B4E9-D9C6-4882-A028-E3DD8AE7CF1C.jpeg

Nun wollte ich aber endlich wissen, was Sache ist, und nachdem heute Abend die Blüte abgefallen war, blieb das an der Pflanze zurück …

EAA45992-C7B8-47EC-8428-F277BC8DBADE.jpeg

… und die abgefallene Blüte gesucht, gefunden und zu Forschungszwecken aufgeschlitzt, präsentiert in der Blütenröhre das:

4D6F4510-3117-420A-A275-D72982431808.jpeg

Also definitiv zwittrig, sehr gut!

Bei Wikipedia steht übrigens unterdessen zur Gattung Carissa:
de.wikipedia.org/wiki/Wachsb%C3%A4ume hat geschrieben:Die meistens zwittrigen Blüten …
Und für Carissa macrocarpa (den Artikel gab's 2013 wohl noch nicht):
de.wikipedia.org/wiki/Natalpflaume hat geschrieben:Die Natalpflaume ist gynodiözisch, es sind also weibliche und zwittrige Individuen zu finden.
Irgendwo habe ich gelesen, dass eventuell natürliche Bestäuber fehlen könnten, weshalb dann Handarbeit gefragt sein könnte.

Dann werde ich sie also demnächst mal pflegen und hoffen, dass sie dann spendabler wird mit Blüten, die beiden mickrigen Barcelona-Sämlinge auch zulegen und bald mal anfangen zu blühen und es dann Früchte zu ernten geben wird!

LG
Vroni
Antwort erstellen