Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Buchsbaum in Schwierigkeiten

Fr 10 Aug, 2018 17:14



Hallo zusammen, bin neu hier und hoffe auf Hilfe mit meinen Pflanzen.

Der Buchsbaum (Hochstamm) hatte in Frühjahr den Buchsbaumzünsler dran, ich konnte ihn nicht ganz entfernen. Aktuell verenden aber immer mehr Blätter und ich weiß nicht ob das Spätfolgen sind, oder da nich etwas anderes Ursache sein kann.

Auf jeden Fall finden sich kleine Runde Kotkugeln im Geäst, die sind aber trocken.

Hat jemand eine Idee?

Danke schon einmal für eure Antworten.

Bilder
AF17158E-0A85-4116-B27B-3238C5A008E4.jpeg
C5EBB7D2-8DFE-4996-80D7-505A685328CA.jpeg

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

Fr 10 Aug, 2018 17:42

Moin,

im Original ist er mir zwar noch nicht untergekommen, aber insgesamt sieht es mir nach einem Befall mit Buchsbaum-Zünsler Bilder und Fotos zu Buchsbaum-Zünsler bei Google. aus.

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

Fr 10 Aug, 2018 19:07

Das ist der Buchsbaumzünsler.

schau mal hier, ohne Gift. hab ich aber gerade entdeckt.

https://www.youtube.com/watch?v=x4wp9jABzvE

viel Erfolg.

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

Fr 10 Aug, 2018 19:54

Danke euch :-)

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

Fr 12 Okt, 2018 23:31

Bei mir ist er auch im Garten dieses Jahr. Ich habe Algenkalk gestäubt (nicht wirklich geholfen). Xentari gesprüht: das ging. Mini-Raupen trotzdem noch gefunden ergo noch Mal.
Hat jemand sonst Erfahrung?

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

So 14 Okt, 2018 8:53

gut wirksam ist auch ein PARAFINÖL - aber nur wenn die larve tatsächlich vorhanden ist

mfg roland

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

So 14 Okt, 2018 10:57

Hallo Roland,

mit Larve meinst Du die Raupe? Leuchtet auch ein, dann würden die Biester ersticken. Hier ist ziemlich viel befallen, ich sehe es überall in der Nachbarschaft. Niem-öl soll auch eine Möglichkeit sein. Ich habe mir auch überlegt, engmaschige Netze drüber zu spannen, vergleichbar mit Kohl. Dann kommen die Schmetterlinge nicht rein. Das Aussehen der Buchsfiguren ist aber dann eine ganz andere Frage *seufz. Ich will das die Vögel/Wespen so ein Hunger drauf bekommen, dass sie alle fressen. Mistbiester. Ich werde den Formschnitt nicht kampflos aufgeben, fürchte aber, dass ich verliere....

Re: Buchsbaum in Schwierigkeiten

Mi 31 Jul, 2019 9:25

Eh, ich jetzt einen neuen Thread erstelle hole ich diesen hier mal hoch.

Bei uns hat sich letztes Jahr in der Nachbarschaft dieser hübsche Schmetterling auch breit gemacht.( ja wirklich hübsch).
Viele mussten ihren Buchs darauf hin entsorgen.
Bei mir war nur leichter Befall daher habe ich die Buchse direkt mal abgesaugt. Das war aber eine Riesenschweinerei, die ich nicht nochmal machen möchte. Danach hatte ich noch einzelne Raupen abgesammelt.
Im Frühjahr hab ich vorbeugend mit Kalk bestäubt, das scheint tatsächlich zu wirken. Aber man kann die Arme Pflanze ja nicht pausenlos kalken. Regelmäßig kontrolliert bis ich vor ein paar Wochen dann wieder kleine Raupen entdeckt hab. Viel zu klein zum Absammeln. Diesmal hab ich mit Bacillus gespritzt. und nochmal wiederholt. Die Raupen scheint es aber nicht gestört zu haben.

Noch sehen die Buchs vital aus. Aber was mach ich jetzt am besten. Absammeln ist ja echt mühsam.

Ich hätte noch Acetamiprid da. Aber dort stehen auch Rosen daher möchte ich das nicht so gerne Einsetzen.
Oder könnte ich die Blüten dann einfach abmachen?
Paraffinöl, wie weiter oben empfohlen, erscheint mir auch nich so besonders praktisch...

Die Vögel scheinen die Raupen noch nicht für sich entdeckt zu haben, aber es scheint ja auch unklar, ob sie die überhaupt vertragen...
Antwort erstellen